Nach Umsturz spinnt er total

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon Wüstenfuchs » Fr, 07 Dez 2018, 16:59

Benutzeravatar
Wüstenfuchs
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Di, 06 Nov 2018, 15:51
Wohnort: Spittal an der Drau
Meine Fahrzeuge: Santana BJ92

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon flojoe73 » Fr, 07 Dez 2018, 17:01

Das kannst Du für unter € 10.- selber machen ;)
Benutzeravatar
flojoe73
Forumsmitglied
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi, 20 Apr 2011, 15:05
Wohnort: München
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai '92 (j)
SPOA
Suzuki Grand Vitara '08 (j) 1.9 ddis

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon berndhac » Fr, 07 Dez 2018, 17:20

Hallo,

wenn es da dran liegen sollte, müsste er beim Anschleppen sofort anspringen. Bzw. kann man auch am Anlasser direkt mit einem Schraubenzieher vom Dauerplus Strom auf den Steuerpin geben ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 683
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon Wüstenfuchs » Di, 11 Dez 2018, 13:12

Also, neue Batterie grade angekommen. Die hat im Ruhezustand mal 12.3v - schonmal etwas... :-D

Kraftstoff:

- Beide Relais klicken, hab sie aber extra ausgebaut und mit einer 9Volt Batterie geprüft, funktionieren Beide!
- Kraftstoffpumpe hört man beim Anlassen, d.h. Strom geh da drauf (sollte ja wenn die Relais funktinieren) :roll:

Anlasser:
Theoretische Frage: wenn der Anlasser i. O. ist müsste er bei jeder Betätigung (umdrehen des Schlüssels) die Schwungscheibe drehen, oder?
Als mich der ADAC abgeschleppt hatte, haben wir seine Batterie angeschlossen. Gleich beim ersten Versuch macht der Samurai einen Satz nach vorne. Das heißt der Anlasser hat die Schwungscheibe zum drehen gebracht. Dannach ging dann aber nichts mehr.
--> grade die neue Batterie drangeschraubt, überhaupt kein Satz nach vorne gemacht.

Das bringt mich zum Punkt Zündung:
-> Verteilerkappe grade abgeschraubt, sieht makellos und sauber aus

es bleiben jetzt noch folgende Dinge übrig?
- Zündspule
- Zündkerzen

- Anlasser ausbauen und auf volle Funktion überprüfen?

Grüße
Benutzeravatar
Wüstenfuchs
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Di, 06 Nov 2018, 15:51
Wohnort: Spittal an der Drau
Meine Fahrzeuge: Santana BJ92

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon berndhac » Di, 11 Dez 2018, 13:40

Hallo,

magst Du mal unsere Fragen beantworten - so kann Dir kein Mensch weiterhelfen ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 683
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon Wüstenfuchs » Di, 11 Dez 2018, 13:52

1. hat "Anlasser dreht sich und macht Sound" und/oder hat sich auch der Verbrennungsmotor gedreht (erkennbar an dem Lüfter bzw. Keilriemen)
2. woher weist Du, dass er beim missglückten Startversuch Benzin bekommen hat? Das Argument "sonst wäre er ja garnicht gefahren" bezieht sich ja auf den offentsicht erfolgreichen Startversuch vorher
3. hast Du schon mal versucht den Wagen anzuschieben bzw. anzuschleppen? Wenn es der Anlasser oder die Batterie ist, dann müsste er dann anspringen.


1. Der Anlasser hat wie bereits geschrieben die Schwungscheibe zu drehen gebracht. Motor ging dabei aber nicht an!
2. Wie bereits geschrieben, Relais habe ich durchgemessen, Benzinpumpe hört man akkustisch und Bezinleitung sind in takt.
3. ja, mehrmals, jedoch ohne Erfolg das der Motor anging...
Benutzeravatar
Wüstenfuchs
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Di, 06 Nov 2018, 15:51
Wohnort: Spittal an der Drau
Meine Fahrzeuge: Santana BJ92

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon SamuraiDrummer » Di, 11 Dez 2018, 16:33

Wüstenfuchs hat geschrieben:Also, neue Batterie grade angekommen. Die hat im Ruhezustand mal 12.3v - schonmal etwas...


Eine neue Batterie ist zwar vorgeladen, allerdings meist nur etwa zu 70 %. Das bedeutet wenn Du mehrfach dem Motor startest und dieser nicht anspringt ist die neue Batterie auch gleich wieder leer.

Wüstenfuchs hat geschrieben:Theoretische Frage: wenn der Anlasser i. O. ist müsste er bei jeder Betätigung (umdrehen des Schlüssels) die Schwungscheibe drehen, oder?


Ja bei geladener Batterie, intakten Anlasser und getretener Kupplung sollte der Anlasser ausrücken und die Schwungscheibe und damit die Kurbelwelle drehen, das der Motor anspringt.

Wüstenfuchs hat geschrieben:Dannach ging dann aber nichts mehr.
--> grade die neue Batterie drangeschraubt, überhaupt kein Satz nach vorne gemacht.


Also das ist auch wieder schwer zu verstehen. Hat das Auto keinen Satz nach vorne gemacht oder das Anlasserritzel keinen Satz nach vorne auf die Schwungscheibe gemacht?

Wüstenfuchs hat geschrieben:Das bringt mich zum Punkt Zündung:
-> Verteilerkappe grade abgeschraubt, sieht makellos und sauber aus

es bleiben jetzt noch folgende Dinge übrig?
- Zündspule
- Zündkerzen


Nein, auch der Zündzeitpunkt ist von entscheidender Bedeutung. Du kannst einen Zündfunken haben. Wenn der aber zu Spät oder zu früh kommt, läuft dein Auto auch nicht und springt entweder gar nicht an oder nur sehr schwer. Das hatte ich ganz am Anfang dieses Freds schon mal angedeutet. Eventuell hat auch das Steuergerät einen Schaden, dann kommt dauch kein Zündfunke oder zu schwach. Auch ein defekter Hallgeber kann schuld sein wenn kein Zündfünke kommt oder immer mal wieder aussetzt.
Die Verteilerkappe und die Zündkerzen sind da noch das einfachste zu kontrollierende.
Deswegen sagte ich ja auch am Anfang des Freds bereits Zündung und alles was dazugehört.

Wüstenfuchs hat geschrieben:- Anlasser ausbauen und auf volle Funktion überprüfen?


Wie bereits gesagt wurde ist das gar nicht unbedingt notwendig, wenn Du mal die Fagen plausibel für uns die dir helfen wollen beantwortest. Das würde für uns als Fernmechaniker und für dich die Sachlage deutlich vereinfachen.

Also, wenn dein Anlasser bei geladener Batterie auf die Schwungscheibe ausrückt und den Motor zum drehen bekommt und zwar jedes mal, solange die Batterie Saft hat, musst Du diesen nicht zum überprüfen ausbauen, weil dieser dann nicht defekt ist.

Dann bleibt da noch die Frage nach Kompression und Einspritzung (Zündfähiges Benzin-Luftgemisch) und alles was dazugehört ( funktionierende Kraftstoffpumpe, funktionierende Einspritzanlage, Fehlerfreies Steuergerät, funktionierende Einspritzdüsen)

Habe ich was vergessen?

Wie schon gesagt
1. Zündung und alles was dazugehört
2. Benzin Luftgemisch und alles was dazu gehört
3. Kompression Motordefekt Steuerzeiten usw.

Da können Kleinigkeiten dazu führen, das dein Auto nicht läuft.
SamuraiDrummer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: Do, 08 Nov 2018, 22:25

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon berndhac » Di, 11 Dez 2018, 21:02

Hallo,

wenn er beim Anschleppen nicht angeht, kann es nicht am Anlasser und wahrscheinlich auch nicht an der Batterie liegen.

Die Sache mit dem Sprit würde ich nicht anhand von Geräuschen beurteilen sondern einfach im Motorraum den Schlauch abmachen und gucken ob was rauskommt. Oder (noch besser) gucken, ob die Einspritzdüse einspritzt. Keine Ahnung, was dafür genau ausgebaut werden muss ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 683
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon Der Jones » Di, 11 Dez 2018, 22:34

Und bitte warum macht das Auto einen Satz nach vorne? Du solltest jetzt dann auf Seite 6 mal berichten was passiert wenn du im Leerlauf oder getretener Kupplung den Schlüssel drehst. Einen Satz machst du da bestimmt nicht... Halte dich mal nicht an dem Begriff Schwungscheibe oder ausrücken fest, ich glaube nämlich die genaue Funktion der einzelnen Teile ist dir unklar.

Es kann folgende Szenarien geben.

Schlüssel Stufe 1, leuchten im Tachometer an. Dann starten, 1x leise Tick und leuchten werden ganz dunkel.
Ergo kein Strom

Oder laut 1x tack

Oder laut rattern, Zähne rutschen

Oder öckel öckel, Motor dreht aber springt nicht an
-- Dazu noch die Info dreht schnell wie zu Technomusik oder langsam als würde er ne Treppe rauf steigen.

Erst wenn das klar ist können wir Thema Batterie und Anlasser abschließen und entweder fahren oder weitere Nachforschungen betreiben
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1161
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Nach Umsturz spinnt er total

Beitragvon SamuraiDrummer » Mi, 12 Dez 2018, 12:22

:-D Gute Beschreibung der Funktion Anlasser =D>

Inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher ob uns Wüstenfuchs nicht bewusst Irreführt. :^o #-o :-k [-o<

Wahrscheinlich sitzt der Zuhause und lacht sich über die vielen Kommentare, die versuchen ihm die richtigen Tipps zu geben, kaputt. :-D
SamuraiDrummer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: Do, 08 Nov 2018, 22:25

VorherigeNächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder