Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon olabre » So, 03 Nov 2019, 13:07

Hi, so langsam steige ich auch hinter die Technik und muss den Beitrag nochmal aufnehmen, die Leerlauf Anhebung ist bei mir elektrisch mit einem Schaltteil geregelt. Dieses Teil tut aber nichts - also wenn ich da Strom anlege gewegt sich nichts, ich gehe davon aus, dass es defekt ist. Die Leerlauf Anhebung bei Last geht - also die Dose geht, aber bewegt sich nicht bei Last Woher bekommt die erste Dose denn ihr Signal? Kann man die kaufen?

Aber dennoch muss ich nochmal zum Verständnis fragen: die Leerlauf Schraube unter den wachselement ist generell für den Leerlauf - egal OK Kaltstart oder warm, da ja das wachselement die Einstellung verschiebt bei kalten Motor - richtig?

Heisst soviel wie, dass ich aus Kombination des Leerlauf und dem Gemisch erstmal das Grund setup mache, dann die beiden Anhebungen gemäss weiter oben. spielt die Schraube weiter unten zum ventildeckel noch eine Rolle? Diese ist gemäss meinem Stand für CO da, man kommt halt blöd ran

Olaf
olabre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: So, 28 Apr 2019, 22:17
Wohnort: Leipzig
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413 Cabrio, BJ 88 als Oldtimer-Zulassung und weitere ...

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon olabre » So, 03 Nov 2019, 13:31

P. S. Meine Dose zur Leerlaufanhebung ist 1 teilig, die tut aber nicht, mein Drosselklappendämpfer ist elektrisch, gibt es diese Kombination oder hat da jemand gebastelt, leider finde ich zum Thema Drosselklappendämpfung so gut wie keine Infos. Kann man das umrüsten auf Unterdruck?
olabre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: So, 28 Apr 2019, 22:17
Wohnort: Leipzig
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413 Cabrio, BJ 88 als Oldtimer-Zulassung und weitere ...

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon Tripmaster » Do, 17 Aug 2023, 17:36

Hallo, ich melde mich als Newbee und frischen Eigentümer eines SJ413 mit G13A-Motor. Der Wagen wurde 1989 in Genf (Schweiz) zugelassen. Mit der Technik des Wagen komme ich so weit klar (Ölwechsel vollzogen, Luftfilter ersetzt, Stiftschraube Schalthebel ersetzt), aber der Vergaser bereitet mir Sorgen. Ich habe eine Schraube gefunden, mit der ich die Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor habe einstellen können. Der warme Motor hat im Leerlauf ca. 850 Umdrehungen pro Minute. So weit so gut.

Bei kaltem Motor ist die Drehzahl jedoch zu gering. Man muss die Drehzahl mit dem Gaspedal erhöhen, damit der Motor nicht ausgeht. Bei Abfahrt am Morgen muss ich also Gas geben und waren, bis der Motor auf Temperatur kommt und bis ich das Gaspedal freigeben kann. Das nervt nicht nur die Nachbarn, sondern auch mich. Kann mir irgendwer sagen, wo ich die Schraube finde, mit der ich die Drehzahl bei kaltem Motor einstellen kann? Der Aufbau des Vergasers bzw. Motors scheint mir ein wenig anders zu sein, als hier im Thread gezeigt.

Welche Funktion hat denn die Schraube, zu deren Verstellung man im goldenen Blech ein Loch eingefügt hat?

Bild

Ich habe das Gefühl, dass der Motor dauerhaft so läuft, als wäre er warm und keine Anhebung der Drehzahl und keine Gemischanfettung beim (Kalt-)Start erfolgt.

Danke für Eure Antworten und beste Grüße, Euer Tripmaster
Tripmaster
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 17 Aug 2023, 17:16
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai SJ413

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon damaltor » Fr, 18 Aug 2023, 11:39

Der VErgaser hat auf der RÜckseite ein Wachselement. dieses hält eine Feder fest, und diese Feder hält eine Klappe direkt unter der ansaugbrücke zu. Wird der Motor warm, wird die feder nach und nach losgelassen, so dass sich die klappe weiter öffnen kann.
Wenn du die ansaugung oben vom vergaser entfernst, siehst du eine klappe. diese sollte ganz ganz zu sein, wenn der motor kalt und aus ist. wenn du das gaspedal bei ausgeschaltetem motor voll durchtrittst, sollte sie 4-5mm offen sein.
Wenn du den motor startest, sollte die klappe ein kleines bisschen öffnen, und mit weiterer erwärmung des motors immer weiter aufgehen.

diese klappe reduziert die luft im vergaser, so dass das gemisch bei kaltem motor fetter wird.
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon Tripmaster » Di, 22 Aug 2023, 8:29

@damaltor, vielen Dank, ich werde mir das einmal ansehen und versuchen hier Fotos einzustellen. Bei meinem ersten Beitrag ist das offenbar nicht gelungen.

Beste Grüße, Tripmaster
Tripmaster
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 17 Aug 2023, 17:16
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai SJ413

Re: Lehrlauf bei kaltem und warmen G13a Fallstromvergaser

Beitragvon Tripmaster » Do, 24 Aug 2023, 15:04

Hallo nochmal, ich habe ein Video gefunden, in dem der Vergaser beschrieben wird. Die Baugruppe stammt wohl aus dem Hause Hitachi. Hier der Link zum Video:

https://youtu.be/CwyuMX5JHUY?si=EgfGokaUniNruj2Q

Anhand des Videos ist es mir durch Drehen an den Schrauben "cold idle" und "warm idle" gelungen, eine Einstellung zu finden, mit der der Motor anspringt, mit ca. 2.000 U/Min im Leerlauf dreht und dann nach einer Warmlaufphase auf ca. 1.000 U/Min absinkt (was mir noch ein wenig zu viel ist). Ich fahre jetzt mal eine Weile und beobachte, ob sich an den Drehzahlen noch etwas ändert.

Beste Grüße, Tripmaster
Tripmaster
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 17 Aug 2023, 17:16
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai SJ413

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder