Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon damaltor » Mo, 08 Jul 2024, 7:29

An meiner Ölwanne quetscht sich die alte Gummidichtung an einer Ecke etwas raus. Das ist noch kein Problem, wird aber in den kommenden Monaten eins werden. :)

Ich habe nun schonmal die entsprechende Dichtung bestellt. Beim herumgoogeln sehe ich, dass viele Schrauber auf die Dichtung zum Motor hin noch Dichtmasse geschmiert haben, und einige wenige auch Dichtmasse zwischen Dichtung und Ölwanne ebenfalls. Ist das wirklich nötig? Die Sauerei würde ich mir gern schenken :)

Gibt es sonst was was man vorher wissen sollte?
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon Soap_62 » Mo, 08 Jul 2024, 8:24

Die Dichtung weglassen und nur Dichtmasse verwenden. So steht es glaube auch im Handbuch.
Wenn du eine vernünftige Dichtmasse wie z.B. Hylomar oder EL Ring Dirko HT nimmst und diese auch ordentlich dosierst, wird das auch keine Sauerei, dafür aber 100% dicht.

Das Argument mit der späteren Wartungsfreundlichkeit lasse ich auch nicht gelten, so eine alte Dichtung (Gummi, Kork, Papier ..) kann auch ungeahnte symbiosen mit der Kontaktfläche eingehen, die man nur sehr schlecht reinigen kann :evil:
Soap_62
Forumsmitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Do, 20 Jan 2022, 8:24
Meine Fahrzeuge: Samurai 1.3 1992 EFI

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 08 Jul 2024, 9:19

Ich klebe die auch mit Dirko Dicht HT ein. Funktioniert und fertig.

Sooo oft muß die ja auch nicht abgebaut werden, damit das kleben lästig wäre. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13965
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon damaltor » Mo, 08 Jul 2024, 9:37

Nun gut, dann soll es so sein. :) Welche Farbe Dirko nehm ich da am besten?

Edit: Sind die Farben überhaupt verschiedene Produkte, oder ist das tatsächlich einfach nur die Farbe die sich unterscheidet?

Noch ein Edit: Ich hab noch eine Nagelneue Tube K2 HT Silicone liegen. Weiß jemand ob das taugt?
https://www.amazon.de/gp/product/B00GFA ... UTF8&psc=1
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon Barny61 » Mo, 08 Jul 2024, 9:55

Moin Dichtungskleber,

mein Lehrmeister hat mir immer gesagt: "wozu ist denn eine Dichtung dazwischen? Entweder ordentliche Dichtung oder Dichtmasse"

Natürlich kenne ich dieses Problem mit den Ölwannen am SJ auch. Habe Gummi und Kork versucht und immer wieder fing es an zu schwitzen. Wurde aber auch nicht besser mit Kork und Dirko.
Bei der nächsten Undichtigkeit habe ich nach Dichtungen gesucht und mir ist Folgendes aufgefallen; es gibt die Korkdichtungen in verschiedenen Stärken. Meine Alte war 2mm dick. Die Neue 4mm. Die ist bis jetzt Dicht und ich habe auch nur einmal die Schrauben etwas nachgezogen. Ach so.....die Schrauben nicht zu fest anknallen sonst quetscht sich die Dichtung irgendwo weg und es wird wieder undicht.

Gruß Bernhard
Barny61
Forumsmitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: Di, 19 Dez 2023, 11:27
Wohnort: Osnabrück
Meine Fahrzeuge: Suzuki LJ 80 Bj. 1982, SJ Samurai JSA Bj. 1992, Jimny Bj. 2008, Hyundai Terracan Bj. 2006

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon 4x4orca » Mo, 08 Jul 2024, 12:00

ich habe in 39 Jahren Suzuki schrabuen noch nie eine Korkdichtung eingebaut.

Gescheite Dichtungsmasse a la Petec HT drauf und die Sache ist 100% dicht, auch nach vielen Jahren.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon Barny61 » Mo, 08 Jul 2024, 13:10

4x4orca hat geschrieben:ich habe in 39 Jahren Suzuki schrabuen noch nie eine Korkdichtung eingebaut.

Gescheite Dichtungsmasse a la Petec HT drauf und die Sache ist 100% dicht, auch nach vielen Jahren.


hast du dann nur die Dichtmasse dazwischen gemacht?
Barny61
Forumsmitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: Di, 19 Dez 2023, 11:27
Wohnort: Osnabrück
Meine Fahrzeuge: Suzuki LJ 80 Bj. 1982, SJ Samurai JSA Bj. 1992, Jimny Bj. 2008, Hyundai Terracan Bj. 2006

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon 4x4orca » Mo, 08 Jul 2024, 16:11

Ja.
muss auch nicht viel sein. Eine 2-3mm Wurst drauf. etwas verstreichen und gut ist
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Ölwanne - Korkdichtung ausreichend?

Beitragvon Barny61 » Di, 09 Jul 2024, 10:09

Danke für die Info
Barny61
Forumsmitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: Di, 19 Dez 2023, 11:27
Wohnort: Osnabrück
Meine Fahrzeuge: Suzuki LJ 80 Bj. 1982, SJ Samurai JSA Bj. 1992, Jimny Bj. 2008, Hyundai Terracan Bj. 2006


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder