Achsverstärkung

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Achsverstärkung

Beitragvon Grashüpfer » So, 16 Jun 2024, 13:47

Hallo Leute, mal eine Frage. Was ist das? Wo kommt das genau hin? Braucht man das? Vielen Dank.

Bild
Grashüpfer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr, 31 Mai 2024, 13:55
Wohnort: Ammersee
Meine Fahrzeuge: VW ID4, Grand Cherokee WH, Honda CB 1300, Yamaha FZR 1000

Re: Achsverstärkung

Beitragvon muzmuzadi » So, 16 Jun 2024, 14:59

Nein , das braucht man nicht ausser mal will extreme Hardcorewettbewerbe fahren.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13965
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Achsverstärkung

Beitragvon veb1282 » So, 16 Jun 2024, 16:08

Die großen Keile kommen in den Winkel zwischen Differential und Achsrohr. Die kleinen kommen in die dünne Stelle zwischen der Halbkugel und dem Achsrohr der Vorderachse. Also beim "Übergang zum Radlager".

Muzmuzadi hat wie so oft recht. Braucht man nicht. Außer man will es. :-D
Ich hab mir das damals ran geschweißt, weil ich die Achsen eh bearbeitet hab, für die Feuerverzinkung. Fand es einfach irgendwie cool.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2049
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Achsverstärkung

Beitragvon Grashüpfer » So, 16 Jun 2024, 16:11

Alles klar, danke euch!
Grashüpfer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr, 31 Mai 2024, 13:55
Wohnort: Ammersee
Meine Fahrzeuge: VW ID4, Grand Cherokee WH, Honda CB 1300, Yamaha FZR 1000

Re: Achsverstärkung

Beitragvon ohu » Mo, 17 Jun 2024, 7:42

Ja, wenn man - vor allem mit einem mäßig guten Fahrwerk - mit dem Auto richtig Springen will, dann kann es einem vor allem die Vorderachse verbiegen, und zwar meist am Übergang Achskugel zu Achsrohr.
Für den Alltagsoffroader und auch normalen Wettbewerbseinsatz braucht man es nicht - immer auch die Frage wie schonend man mit dem Material umgeht.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4570
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Bruckmühl

Re: Achsverstärkung

Beitragvon 4x4orca » Mo, 17 Jun 2024, 8:22

Für Wüstenrallye macht es sinn. Ansonsten nur Balast.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]