keine Leistung im unteren Drehzahlbereich - G16A im Samurai

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

keine Leistung im unteren Drehzahlbereich - G16A im Samurai

Beitragvon Chrisss » So, 10 Sep 2023, 13:41

Hallo zusammen,

steh nun doch etwas auf dem Schlauch und brauche eure Hilfe.

Hab einen G16A (1.6 8v) Motor verbaut in meinem SJ410.
Dieser klapperte seit über einem Jahr enorm, lief aber eigentlich soweit gut. Dennoch hab ich diesen jetzt gegen einen guten gebrauchten ausgetauscht.

Der inzwischen verbaute Motor (wieder G16A) hat alle möglichen Dichtungen neu bekommen, Zündkerzen neu, frisches Öl und das Ventilspiel wurde eingestellt.
Insgesamt betrachtet wurde eigentlich nur der „Motorblock“ getauscht. - Ansaugung, Auspuff, Zündverteiler usw. habe ich alles vom alten Motor übernommen.

Nach der ersten Probefahrt hab ich zwei Probleme und ein Paar fragen, bei denen mir das Schwarm wissen vielleicht helfen kann.

Der Motor startet sehr schlecht, egal ob warm oder kalt. Ist verbunden mit viel Orgeln und etwas Gas geben bis der Anspringt.

Das zweite Problem größere Problem ist, dass der Motor untenrum sehr schwach ist.

Man steht auf dem Gas und wartet, bis der Motor sich in den oberen Drehzahlbereich quält. Dort geht er dann eigentlich recht gut.
Vergleichbar ist das ganze mit einem Zweitakt Moped. Schwach unterwegs, bis der Resonanzbereich kommt.


Vermutungen hab ich einige. Womit wir bei meinen vielen Fragen wären:

1. Ist es möglich, das Schwungrad willkürlich am Motor festzuschrauben? Da die Zündmarkierung hinten nicht mit der vorderen an der Riemenscheibe übereinstimmt.

2. Ich tue mir schwer, die ganzen Unterdruckleitungen richtig anzubringen. Werkstatt Handbuch habe ich inzwischen, doch auch das bringt mich nicht wirklich weiter.
Kann ich etwas falsch gesteckt haben, weswegen der Motor untenrum wie gedrosselt läuft?



Soweit erstmal. Ich werde mich nun wieder in die Halle zum Suzuki begeben und mal etwas herumprobieren, mit anderen Zündkabeln, einer anderen Einspritzdüse usw. ...

Wenn jemand sowas schonmal hatte oder Ratschläge was ich überprüfen sollte, lasst es mich gern wissen.


Vielen Dank im Voraus!
Chrisss
Forumsmitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi, 13 Okt 2021, 11:15

Re: keine Leistung im unteren Drehzahlbereich - G16A im Samu

Beitragvon ohu » Mo, 11 Sep 2023, 10:25

Am hinteren Ende der Kurbelwelle wird die Position der Schwungscheibe über einen Passstift festgelegt. Wenn der Passstift fehlt, kann man die Schwungscheibe in 60° Schritten verdreht anbauen.

Deine Fehlerbeschreibung spricht entweder für verstellte Steuerzeiten oder ein nicht geschlossenes Ventil. Schlecht Anspringen und wenig Leistung untenrum passt ja zusammen.
Zündzeitpunkt oder dessen Verstellung (über Unterdruck) könnten die Ursache sein, oder auch der Zahnriemen.
Kompression des neuen Motors hast du mal gemessen?
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4557
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Bruckmühl

Re: keine Leistung im unteren Drehzahlbereich - G16A im Samu

Beitragvon Chrisss » Di, 26 Sep 2023, 9:56

Problem gelöst!

Getriebe mal wieder ausgebaut.
Schwungrad richtig drauf. Alles sauber gemacht, in dem zug den simmerring kurbelwelle neu
Und wieder zusammen gebaut.

Ventilspiel nochmal überprüft - hat gepasst.
Zahnriemen überprüft - hat gepasst.

Abgasrückführung so gut wie möglich zu gemacht - kein Unterschied spürbar leider.

Und zuletzt über das Schwungrad die Zündung überprüft - siehe da. War minimal verstellt!

Jetzt läuft der sehr gut.

Zwei neue Probleme hab ich allerdings.

1. Unten am Getriebe - zwischen Motor und Getriebe tropft öl raus.

2. Abgasrückführung lahm legen. Wie am besten? Was verbessert sich?


Zu 1. : Hab das Getriebe wieder ausgebaut (es nervt), da ich vermutet hab das der neue Simmerring an der kurbelwelle undicht ist. Aber tatsächlich ist das nicht der Fall aber die gesamte Getriebe Glocke ist ölig.

Woran könnte es liegen?

Mfg
Chrisss
Forumsmitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi, 13 Okt 2021, 11:15

Re: keine Leistung im unteren Drehzahlbereich - G16A im Samu

Beitragvon damaltor » Di, 26 Sep 2023, 11:11

Ich wüsste nicht wo das Öl sonst herkommen sollte, wenn es _in_ der Getriebeglocke ölig ist. Ansonsten schau mal von oben - das Gehäuse des Zündverteilergetriebes, welches von hinten an den Motor angeschraubt wird, wird gern undicht. Zwischen Kopf und Zündverteilergetriebegehäuse ist ein sehr dünner O-Ring, der gern undicht wird. Das Öl läuft dann dort raus und von oben auf die Getriebeglocke.

Falls es das ist: Vor dem Abbau die Position des Zündverteilerfingers fotografieren, damit du beim Wiedereinbau die gleiche Position bzw. den gleichen Zahn im Zündverteilergetriebe findest.

Abgasrückführung lahmlegen: Könnte sein, dass das die AU dann unmöglich macht, sofern das für dich relevant ist.
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 576
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder