Hinterachse Diff

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Hinterachse Diff

Beitragvon Falke405 » So, 14 Mai 2023, 8:38

Hallo wer kann mir weiterhelfen, benötige das Anzug Drehmoment vom Hinterachse Diff beim Eingang der Kardanwelle, da ich den Simmering wechseln muss.
(Drehmoment vom Dribbling Schraube)
Falke405
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 2
Registriert: So, 14 Mai 2023, 8:32

Re: Hinterachse Diff

Beitragvon 4x4orca » So, 14 Mai 2023, 8:58

Die Mutter wird nicht via Drehmoment der Mutter, sondern Drehwiederstand des Trieblings angezogen.
Sprich sie muss so weit angezogen werden, dass der Triebling einen wiederstand (so ca. 3 kg glaube ich lt Handbuch) beim drehen hat. Das misst man normalerweise mit einer federwaage.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5429
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Hinterachse Diff

Beitragvon heinz » Mo, 15 Mai 2023, 6:16

Servus,
einfach nur den Dichtring wird dir nichts bringen, der Grund dafür ist, das sich zwischen dem inneren und äußerem Lager eine Quetschhülse befindet, die sich schon verformt/gequetscht hat, dementsprechend erreichst Du niemals das vorgeschriebene Schleppmoment, diese Hülse muß erneuert werden, dazu ist es ratsam das Diff. auszubauen und mit dem Triebling nach oben zu stellen, weil die Hülse sich auf den inneren Ring der Lager abstützt. Es wäre vorteilhaft auch gleich die zwei Radlager zu prüfen und eventuell auch gleich mit zu wechseln.
gruß heinz
heinz
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1307
Registriert: Sa, 29 Jul 2006, 17:06
Wohnort: München
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai; DKW Munga 6er und 4er.

Re: Hinterachse Diff

Beitragvon 4x4orca » Mo, 15 Mai 2023, 12:27

Aus meiner mittlerweile 37jährigen Suzukierfahrung muss ich sagen, dass die Quetschhülse nicht zwangsläufig mit getauscht werden muss. Das ist nur dann notwendig, wenn die quetschhülse beim anziehen keinen Wiederstand mehr bildet, das Lager aber schon über den Schleppmoment hinaus angezogen ist. Ich würde mal sagen, dass ich bei 5 von mind. 60 Diffs die Quetschhülse erneutert habe. Bei den anderen war die alte Hülse immer noch im grünen Bereich.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5429
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Hinterachse Diff

Beitragvon Falke405 » Di, 16 Mai 2023, 13:54

Besten Dank für eure Hilfe, hab mir ein Rollmoment prü zugelegt mal schauen, da ich das Teil nur noch 1 Jahr fahre baue ich nicht die komplette Hinterachse auseinander, Simmering muss genug sein. Schraube mal die Kardanwelle ab und messe das Rollmoment genau so werde ich es wieder auf den Rollerrt einstellen. Müsste funktionieren, wenn nicht dann findet sich bestimmt eine andere Hinterachse.
Falke405
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 2
Registriert: So, 14 Mai 2023, 8:32

Re: Hinterachse Diff

Beitragvon 4x4orca » Di, 16 Mai 2023, 15:00

Nicht vergessen, an der großen Mutter wieder die Sicherung rein zu klopfen, damit die Mutter nicht wieder auf geht.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5429
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder