Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Beitragvon oeddel » Sa, 04 Mär 2023, 12:03

Hallo zusammen

Ja ich weiß, das Thema wurde schon sehr oft behandelt… Auch das WHB liegt mir zur Hand, allerdings sind dort m.M. nach ein paar Dinge widersprüchlich oder ich kapiers einfach nicht.

Ich fahre einen Spanier Samurai, nur zur Info

Motor warm laufen lassen, ist klar.
Leerlaufdrehzahl und Ventilspiel passen. Beides nach Buch eingestellt.
Beim Stecker hinter der Batterie die zwei Kontakte brücken.
Dann steht im Buch etwas von 5° vor OT. Zündverteiler drehen, passt, hab ich gemacht, Zzp jetzt auf 5°
Nach abziehen der Brücke soll sich der Zzp auf/um die 8° Markierung einpendeln, passt, tut er.

Aber was sollen mir jetzt die 5° bringen, wenn er doch eh auf 8° sich einpendelt?

Gebe ich jetzt an der Drosselklappe manuell Gas, wandert der Zündzeitpunkt bis knapp zur 20° Marke :-k
Soll das so sein?

Nach der ersten Probefahrt (Motor warm) konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen.
Fahre ich jedoch mit kaltem Motor los, kann man eine Art Bremswirkung beim leichten Beschleunigen wahr nehmen. Der Kopf nickt also ein bisschen nach Vorne, was aber nach einigen hundert Metern wieder verschwindet :-D

Diese Einstellungen wollte ich vornehmen, weil ich die Wasserpumpe getauscht habe.
Außerdem höre ich ein schleifendes Geräusch im Leerlauf. Das kommt und geht. Schalte ich das Licht ein, ist es weg 8-[

Ich hoffe ja, das liegt nur an der Lichtmaschine und nicht am falschen Zündzeitpunkt. Nicht das ich mir zwischendurch irgendwelche Lagerschalen abschleife, aufgrund von zu früher oder zu später Zündung. Konnte das Geräusch leider noch nicht genau lokalisieren

Gruß
Alex
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Beitragvon oeddel » Sa, 04 Mär 2023, 17:00

Ich bin jetzt mal hin und habe den Zzp auf 10° gestellt mit anschließender Probefahrt.
Fährt sich eigentlich wie vorher :lol:

Bin 30km gefahren, davon 17km Autobahn.
Topspeed 115 km/h mit MT Reifen und VTG Typ2.

Hätte mir eigentlich etwas mehr erwartet 8-[
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 04 Mär 2023, 18:38

Echte 115 km/h sind doch gut.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13945
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Beitragvon oeddel » Mo, 06 Mär 2023, 13:55

Echt sind die tatsächlich nicht.
Habe die gleiche Strecke auf google maps abgesteckt und dort waren es etwas mehr als 33km.
Also ungefähr 10% mehr.

Also fahre ich etwa 10% schneller als es mir mein Tacho anzeigt?

Dann wäre ich mit meiner Mühle ca. 126 km/h gefahren, dann würde mich das tatsächlich sehr freuen :-D
Der Zzp von 10° ist dann wohl auch passend

Somit waren dann auch alle vorherigen Arbeiten und Mühen nicht umsonst gewesen.

Habe etliche Massepunkte gereinigt, neue Kabelschuhe, neue Fühler/Sensoren, Dichtungen, Drosselklappenpoti sauber eingestellt, Leerlauf stimmt, neues Thermostat, neue Radlager vorn, keine Räder schleifen und und und.

Gruß
Alex
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Zündzeitpunkt beim Einspritzer

Beitragvon damaltor » Mo, 06 Mär 2023, 14:20

schnapp dir dein handy und eine beliebige gps-app darauf, und nimm diese als tacho. auf einer geraden strecke sollte das sehr genau anzeigen. und dann das pedal auf den boden...
ich muss sagen, wenn ich 110 (nach tacho) fahre, ist mir das in dem haufen auf jeden fall schnell genug :D
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 584
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder