Bremskraftregler an der HInterachse

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon Altgott » Do, 23 Feb 2023, 13:26

Es gibt vom Sj/Samurai ja gut 5 Varianten wie die Bremsleitungen verlegt werden, meine beiden haben die Variante wo 2 Bremsleitungen zu einem Bremskraftregulator gehen, und von da aus dann eine Leitung zu einem Bremsschlauch und zur Hinterachse (erst Beifahrerseite und dann Fahrerseite)

Die Stahlleitungen sind alle am Limit von dem was ich noch für "sicher" halten würde und müssen getauscht werden. Da ich diese Arbeit hasse will ich das nach Möglichkeit etwas vereinfachen und den Bremskraftregulator vom VSE verbauen (Eine Bremsleitung zum Regulator, von da aus eine Leitung zur Hinterachse)


Hat das schon mal jemand so gemacht? gibt es da unterschiede im Regelverhalten der verschiedenen Bremskraftregler? es gibt ja mindestens 3 oder 4 verschiedene Bauformen ( 1/2 Eingänge und 1/2 Ausgänge)

Am idealsten wäre natürlich ein manuell einstellbarer Regler, aber die sind vom Tüv nicht gerne gesehen
Benutzeravatar
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18
Wohnort: Hamburg Mitte
Meine Fahrzeuge: 1989 Hochdach in Sandgelb
1991 Cabrio im Aufbau

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon veb1282 » Do, 23 Feb 2023, 14:10

Ganz spontan würde mir dazu einfallen, dass du bei solchen Mischformen auf die richtigen Bördel achten solltest.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2021
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon Soap_62 » Do, 23 Feb 2023, 16:07

Habe mich kürzlich auch erst damit befasst und dann doch den bestehenden wieder aufbereitet und eingebaut.
Mir sind 4 Varianten bekannt.

- Regler mit 2 Eingangsleitungen und 2 Ausgangsleitungen
- Regler mit 2 Eingangsleitungen und 1 Ausgangsleitung
- Beladungsabhängiger Regler mit Federzug (Habe ich bisher nur beim Vitara gesehen, laut Handbuch aber auch beim Samurai möglich)

+ Und das von dir Beschriebene Ventil mit je 1 Ausgang und 1 Eingang

Alle haben gemeinsam, dass blockieren der Hinterräder zu verhindern, also die Bremsleistung an der Hinterachse zu drosseln.
Allerdings stellen nur die 3 oben genannten auch einen Regler mit Regelkreis da, welcher nun mal 2 Leitungen von vorne Benötigt.
Denn nur so kann die Bremsleistung in Abhängigkeit des Verhaltens der Vorderachse beeinflusst werden.

Das von dir angesprochene Ventil stellt also im Grunde genommen nur eine Drossel da wie diese manuell einstellbaren "Regler".


Im Grunde kannst du dir eine Variante auswählen, mit den jeweiligen Vor und Nachteilen.
Wie Veb schon sagt, auf die Bördel achten!
Soap_62
Forumsmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: Do, 20 Jan 2022, 8:24
Meine Fahrzeuge: Samurai 1.3 1992 EFI

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon veb1282 » Do, 23 Feb 2023, 18:03

Vorteil von der Variante mit einem Ein und einem Ausgang könnte auch sein, dass es die noch recht häufig als Ersatzteil gibt.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2021
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon Altgott » Mo, 20 Mär 2023, 12:36

So ich hab jetzt mal den GPV1238 bestellt, mit einem Ausgang/Eingang. Das Teil ist nur so eine Art entschleunigungssensor? im inneren ist eine Stahlkugel die beim Bremsen den Durchfluss zur Hinterachse etwas abschnürt. Deswegen muss das Teil wohl auch in einem ganz bestimmten Winkel angebracht werden.

Klingt jetzt ehrlich gesagt nur bedingt zuverlässig,

Denke das ich dann doch bei dem 2 Eingang/1Ausgang Teil bleiben werde.
Benutzeravatar
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18
Wohnort: Hamburg Mitte
Meine Fahrzeuge: 1989 Hochdach in Sandgelb
1991 Cabrio im Aufbau

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon veb1282 » Mo, 20 Mär 2023, 14:25

Wüsste nicht, warum das unzuverlässig sein sollte. War bei meinen Santanas immer serienmäßig so. Bisher sind mir eher die Halter vergammelt, als das das Teil selber was hatte.
Soweit ich weiß, ist das genau die Funktion, die es haben soll. Wie Soap erklärt hat. Beim Bremsen, die Bremskraft einer Achse etwas drosseln, damit die Karre nicht ins Schleudern kommt.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2021
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremskraftregler an der HInterachse

Beitragvon Uli1979 » Mi, 22 Mär 2023, 6:41

Altgott hat geschrieben:So ich hab jetzt mal den GPV1238 bestellt, mit einem Ausgang/Eingang. Das Teil ist nur so eine Art entschleunigungssensor? im inneren ist eine Stahlkugel die beim Bremsen den Durchfluss zur Hinterachse etwas abschnürt. Deswegen muss das Teil wohl auch in einem ganz bestimmten Winkel angebracht werden.

Klingt jetzt ehrlich gesagt nur bedingt zuverlässig,

Denke das ich dann doch bei dem 2 Eingang/1Ausgang Teil bleiben werde.


Der ist beim LJ80 auch verbaut. Meiner war fest und ich hab einen universellen eingebaut der pauschal nur ein Drittel der Bremskraft durchlässt... fand der Tüv völlig in Ordnung.
Frag mal bei www.gew24.de, der hat das Zeugs und auch Ahnung...
Benutzeravatar
Uli1979
Forumsmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi, 17 Nov 2021, 8:50
Wohnort: 86923
Meine Fahrzeuge: Lada Niva
Unimog U403
GLK220 4matic
LJ80


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder