Fehlende Kraftübertragung?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » So, 04 Sep 2022, 9:35

Wäre mir nicht aufgefallen, dass er abwürgt.

Kann ich aber sicherheitshalber mal noch probieren.
Was wäre dann, wenn es so wäre?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon Geronzen » So, 04 Sep 2022, 18:13

Wenn er nicht abwürgt rutscht die Kupplung durch - das würde auch die verpuffende Leistung erklären.
Ist ja fix getestet.
Bei meinem 99er VSE konnte ich die Kupplung aufgrund von Kost-Wenig Taugt-Wenig auch nach ca. 2TKM wechseln. Die Reibscheibe hatte nur zu 25% aufgelegen.... gab wenigsten die Kohle zurück..... auf der Arbeit bleibste sitzen.... :mad:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________
Bekennender Smartphoneverweigerer!!!
Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2559
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift, Hochdach;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » So, 04 Sep 2022, 21:40

Das wäre echt nix schönes. Ohne Bühne is das immer der letzte Mist. Aber ich werde es nochmal testen. Kupplung wäre relativ logisch. Seit der Motor wieder läuft, bin ich ja mit der Leistung nur so halbwegs zufrieden. Dabei lief der Motor immer recht kraftvoll, hatte passende Drehzahl und sehr guten Leerlauf. Aber die Geschwindigkeit war immer etwas zu schlapp.

Das ganze ist wieder zu absoluter Unzeit passiert.
Mir bleibt im Moment nur Ideen sammeln und evtl. die nötigen Teile bestellen.
Musste leider eher los als gehofft und bin nun 14 Tage ohne Zugriff aufs Fahrzeug. Dann brauche ich es natürlich nach einem Tag gleich wieder.
Passt perfekt...
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon oeddel » Do, 08 Sep 2022, 14:01

Fahre doch mal zügig einen Berg hoch im 1. oder 2. Gang, wenn das klappt dann rutscht die auch nicht durch. Wenn sie rutscht, dann siehst du das sofort durch steigende Drehzahl, ohne dass du dabei schneller wirst.

Oder hast du vielleicht einfach nur große Reifen aufgezogen? :|
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » Do, 08 Sep 2022, 15:59

Es kommt mir schon so vor. Also auch ohne größeren Berg. Beim normalen fahren sackt die Tachonadel durch und schwankt. Dann komm ich mit 30-50km/h nicht mehr recht voran. Ab einer gewissen Geschwindigkeit stabilisiert sich alles bei 60-80km/h und relativ hoher Drehzahl. Schneller wird er dann nur mit viel Schwung. Also nach der Drehzahl sollten es 20-30km/h mehr sein denkt man. Bis dahin ist die Drehzahl recht stabil. Auch die Leerlauferhöhung durch den Kaltstart und das Einpendeln um die...ich glaube 800-900 Umdrehungen bei warmem Motor.

So in der Art kraftlos vor allem oben raus war er ja schon seit der Motor-Montage vor ein paar Wochen. Aber eben nur nach oben. Hatte da vor, wenn ich alles soweit für den nächsten TÜV fertig habe, nochmal mein Glück mit der Zündung zu versuchen.
Nur jetzt sieht es nicht mehr nach Zündung aus denke ich. Kupplung würde ja Sinn machen, dass es eben die letzte Zeit schlechter wurde.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon damaltor » Sa, 10 Sep 2022, 23:36

Tachonadel und Drehzahl sollten gleichmäßig hochgehen. Solange du nicht den Gang wechselst, sollte beispielsweise die doppelte Drehzahl auch die doppelte Geschwindigkeit bedeuten. Falls nicht, ist die Kupplung der erste verdächtige.
damaltor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 297
Registriert: Do, 19 Aug 2021, 23:14
Meine Fahrzeuge: SJ413 1986
Mazda6 GL 2017

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » So, 11 Sep 2022, 11:46

Bin Samstag wieder zu Hause. Da freu ich mich schon tierisch, unter die Hütte zu kriechen und das Getriebe auszubauen. Ich denke auch, die Kupplung ist einen Versuch wert. Vielleicht geht da auch gleich das jämmerliche Gerassel weg. Da ist mir ja das Ausrücklager seit einiger Zeit schon im Verdacht.

Ich sollte alles nur mit Klettverschlüssen befestigen, so oft wie ich das verdammte Zeug auseinander nehm.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » Mo, 19 Sep 2022, 11:56

So, da es gestern wie aus Eimern geschüttet hat, heute erstmal wieder an der Fehlersuche weiter gemacht.
Das mit dem Abwürgen hab ich getestet.
Leerlauf...Bremse getreten und Kupplungspedal getreten...1. Gang. Dann Kupplungspedal langsam kommen lassen.
Ergebnis: Drehzahl geht runter und auf den letzten Zentimetern geht er aus.
Juhuu/Mist...Doch nicht die Kupplung?

Werde morgen mal die Zündung ausblitzen. Wobei mir da komisch vorkommt, dass die sich einfach so verstellt haben müsste.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon veb1282 » Mo, 19 Sep 2022, 18:43

Gut, also die 20km heute waren sehr sehr abenteuerlich. Am Berg 3500 Umdrehungen bei 30km/h. Dann mit Schwung bis 70km/h...allerdings mit der Geräuschkulisse einer Dampflok und Umdrehungen bis 4000.
Sehr unschön. Es scheppert und ruckelt von unten her.
Ich hab das Gefühl, es würde nach dem Anlassen besonders scheppern und bei der Fahrt irgendwie durch Fliehkraft etwas besser.

Wird wohl doch auf die Kupplung rauslaufen. Aber ich bilde mir immer ein, ich müsste da was riechen.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1599
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fehlende Kraftübertragung?

Beitragvon Jack » Mo, 19 Sep 2022, 20:32

veb1282 hat geschrieben:Am Berg 3500 Umdrehungen bei 30km/h. Dann mit Schwung bis 70km/h...allerdings mit der Geräuschkulisse einer Dampflok und Umdrehungen bis 4000.


In welchem Gang? Welche Reifengröße fährst du?
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach
Meine Fahrzeuge: SJ 413 BJ 06/1987 umgebaut auf Samurai Motor, 80 mm Fahrwerk und 31er Reifen

VorherigeNächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder