Suzuki Santana BJ 96 / Kat / Lambdasonde / Benzintank

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Suzuki Santana BJ 96 / Kat / Lambdasonde / Benzintank

Beitragvon Havok » Mi, 08 Jun 2022, 16:21

Schönen guten Tag an alle,

ich habe mir vor kurzer Zeit einen Suzuki SJ Santana zugelegt welchen ich komplett nach meinen Wünschen von Grund auf erneuern möchte.
Da dies mein erstes Projekt solch einer Art ist und ich nicht aus dem KFZ-Bereich komme, bin ich auf Eure Hilfe angewiesen, damit ich nicht unnötig Teile kaufe die gar nicht zu diesem Modell passen.

Technische Daten:
Suzuki SJ Santana (E) BJ 11.10.1996, 51KW/70PS Geschlossener SUV
Schlüsselnr.: 7612/301
Fahrgestellnr.: VSESJS00V00200637
Motorcode.: G13BA

Zuerst möchte ich mit dem Unterboden anfangen, da dieser sehr stark verrostet ist.

1.)
Es geht um einen entsprechenden G-Kat sowie um die Regelsonde und den Thermofühler, ob es eine Monitorsonde gibt weiß ich nicht...
Ich möchte diese Teile gerne erneuern, komme allerdings ein wenig durcheinander weil es soviele verschiedene Teile gibt und teilweise sehr große Preisabstände.

Soweit ich gesehen habe gibt es wohl einen Suzuki Santana 1,3 KAT für 330 Euro auf Ebay (https://www.ebay.de/itm/144446396146) weiss aber nicht ob dies der richtige ist da es ja noch andere Alternativen zu geben scheint die ein wenig günstiger sind.
-> Als Auspuff kommt für mich der FOX Auspuff Komplettanlage in Aussicht da ich mehr Sound haben möchte.

Den Thermofühler kann ich leider nicht ausbauen, müsste diese daher neu kaufen, den einzigen passenden den ich gesehen habe, scheint dieser zu sein für 410 Euro (https://www.ebay.de/itm/144446409133)
Die Regelsonde sollte nach meinem Wissensstand 1 Leitung haben dazu 380mm lang sein. Ich hätte daher die Lambdasonde NGK 96692 genommen die aber leider derzeit ausverkauft ist.
-> Falls meine Angaben zu der Regelsonde richtig sein sollten, könnte mir jemand eine ähnlich gute Alternative aufzeigen? -> Zündspule sowie Zündkerzen sind von NGK
-> Ob es eine Lambdasonde nach dem Kat gibt konnte ich nicht herausfinden.


2.)
Ich benötige für den Suzuki Santana einen neuen Tank da dieser undicht ist, dazu soll ein neuer Tankgeber eingebaut werden da der derzeitige nicht richtig funktioniert.

Hierbei habe ich bereits einen 40l Benzintank für den G-Kat gefunden.
Ebenso habe ich verschiedene Tankgeber gesehen, die spanische Version ist optisch ein wenig anders und hat am Ende des Schafts lediglich etwas Plastik, ist dieses Teil komplett?
-> Als Beispiel habe ich dies in meinem Warenkorb: (https://www.ebay.de/itm/144446404239) -> evtl weiß jemand welches Teil ich kaufen sollte.
-> Zudem ist meine Frage was ich alles dazu kaufen sollte, ist es sinnvoll alles zu erneuern wie den Tankstutzen, Schlauch, Tank Dichtsatz etc?

Vielen Dank schonmal im Vorraus an alle die mir weiterhelfen.
Havok
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 07 Jun 2022, 18:51

Re: Suzuki Santana BJ 96 / Kat / Lambdasonde / Benzintank

Beitragvon JanAusKiel » Mi, 08 Jun 2022, 20:22

Wende dich mit deiner Anfrage zB an sk4x4sports, der wird dir auf Anfrage ein komplettset zusammenstellen können.

Kannst du den thermofühler nicht retten? Meinen letzten haben wir aus dem Kat geflext und in den neuen adaptiert. Die 400€ tun echt weh! #-o
Bild

SUZUKI: Sinnlose, Unzusammenhängende Zusammenstellung Unzähliger Konstruktions Irrtümer
JanAusKiel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: Sa, 13 Dez 2014, 0:10
Wohnort: Kiel
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai (Spanier)

Re: Suzuki Santana BJ 96 / Kat / Lambdasonde / Benzintank

Beitragvon veb1282 » Mi, 08 Jun 2022, 20:37

Ja, Sk4x4 ist zu empfehlen. Ein weiterer Händler, der sich auch sehr gut auskennt wäre ORS Offroadshop.

https://www.sk4x4sports.de/Onlineshop/
https://www.gew24.de/


Mir fällt dazu ganz auf die Schnelle dieses ein. Der Auspuff kommt mir etwas teuer vor.

https://www.atp-autoteile.de/de/product ... NEQAvD_BwE

So einen Tankgeber hab ich bei nem Samurai auch noch nie gesehn. Man kläre mich auf, wenn das nun wieder was ganz exotisches ist. Ich hätte jetzt zum Beispiel so einen oder ähnlich genommen.

https://www.atp-autoteile.de/de/product ... NEQAvD_BwE

Den Thermofühler würde ich bei ausgebautem Auspuff ganz vorsichtig versuchen aus dem Blech zu schneiden. Milimeterarbeit mit der Flex am Gewinde und schön Vorsichtig mit dem Kabel. Dann kann der rausgehen. Die Dinger sind wirklich abartig teuer. Notfalls das Gewinde beim Einbau dann etwas mit irgend so nem Auspuffdichtzeug abdichten.

Beim Tank sollte man möglichst viel neu machen, wenn der Gesamtzustand eher verrottet scheint. Man bereut das später, wenn alles verbaut ist und man nicht mehr dran kommt. Da kommt es nun drauf an, ob du den Tank schon ausgebaut und zerlegt hast.

Denn wenn nicht, werden womöglich die Anschlüsse oben an den Anschlüssen für die Benzinpumpe und so abgegammelt sein. Typisch wäre auch, dass du die beiden Deckel von Pumpe und Geber garnicht mehr so leicht aufbekommst. Sollte das so sein, wäre zu raten, den neuen Tank inkl. Halter der Benzinpumpe und dann auch gleich neue Pumpe. Dazu den neuen Geber und die jeweiligen Dichtgummis brauchst dann auch. Einen neuen Benzinfilter würde ich auf jeden Fall machen. Ob du das Leitungsstück mit der Verschraubung bis zum Filter brauchst, kommt auf den Zustand an und ob es überhaupt aufgeht. Auch Benzinleitungen bis zum Motorraum muss man sich eben anschauen. Ist schade, Tank und so neu zu haben und dann spühlt es womöglich durch gammelige Leitungen Dreck mit umher. Aber das kommt immer auf den Fahrzeugzustand an. Bei den kompletten Leitungen sollte man auch schauen, in welchem Zustand die Bremsleitungen sind. Die hängen da ja mit dran und es spart Arbeit, das gleich oder später zusammen zu erneuern.

Gruß
Eric
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1533
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Suzuki Santana BJ 96 / Kat / Lambdasonde / Benzintank

Beitragvon Havok » Do, 09 Jun 2022, 11:47

Vielen Dank für eure Hilfe.

Aufgrunddessen das der Unterboden tatsächlich stark verfault ist (alles) folge ich gerne dem Rat und werde entsprechend Geld in die Hand nehmen und alles von Grund auf erneuern.
Die verlinkten Seiten sind schonmal ein Guter Ansatzpunkt um entsprechende Teile zu bekommen.

Ich schau mal ob sich die Rettung des Thermofühler irgendwie bewerkstelligen lässt, evtl. hab ich jemanden an der Hand der sowas kann.
Havok
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 07 Jun 2022, 18:51


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder