Kupplung rutscht, Schwungrad verschlissen?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Kupplung rutscht, Schwungrad verschlissen?

Beitragvon oeddel » So, 22 Mai 2022, 18:49

Guten Tacho zusammen

Macht es Sinn, die Kupplungsscheibe gegen eine stärkere bzw. verstärkte Scheibe zu tauschen, jedoch aber nur die Kupplungsscheibe und nicht auch die Druckplatte? Ich habe letztes Jahr und vor 5000 km eine neue Sachs Kupplung mit Druckplatte und Ausrücklager eingebaut. Leider rutscht mir bei leichter Steigung und 4. Gang die Kupplung durch, zumindest kann man das riechen. Jetzt habe ich das Getriebe ausgebaut weil es an einer Stelle gesifft hatte und mir die Kupplung -zumindest mal äußerlich- angeschaut und nichts weiteres feststellen können. Also kein Öl oder Fett oder sonstige Flüssigkeiten, die sich über die Kupplung verteilen konnten. Vielleicht sind die Beläge verglast…

Ich dachte eben, wenn ich schon mal drann bin auch gleich die Kupplungsscheibe zu tauschen. Druckplatte und Ausrücklager sind ja quasi noch neu. Macht das Sinn? Ich meinte, mein Teilehändler konnte mir letztes mal ca. 20 verschiedene Kupplungen besorgen, da müsste doch eigentlich was halbwegs ”härteres” dabei sein :roll:

Oder liegt es am Serien VTG und meine Reifen sind zu groß? Die haben 70cm Durchmesser, was aber m.M. noch im Rahmen liegen müsste :-k

Gruß
Alex
Zuletzt geändert von oeddel am Mo, 30 Mai 2022, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon JanAusKiel » So, 22 Mai 2022, 21:06

Platte und Scheibe sollten schon aus einem Satz sein, so zumindest eine Meinung.
Ich fahre eine xtreme outback Kupplung mit 215er MTs und kürzerem 4,16 VTG. Der Pedaldruck ist damit leicht höher, aber lässt sich gut fahren.
Richtig eingestellt hast du die Kupplung nach WHB?
Bild

SUZUKI: Sinnlose, Unzusammenhängende Zusammenstellung Unzähliger Konstruktions Irrtümer
JanAusKiel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: Sa, 13 Dez 2014, 0:10
Wohnort: Kiel
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai (Spanier)
Mitsubishi L200

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon kurt (eljot ) » So, 22 Mai 2022, 21:56

hi
ich hatte vor jahren auch mal ne sachskupplung in meinem trophy lj verbaut bin damit nur 2 mal im gelände gewesen ( beim erstenmal nur zum testen des ganzen fahrzeuges beim zweitenmal war es ein wettbewerb bei dem ich relativ schnell ausgefallen bin ,m eben wegen einer komplett zerbröselten kupplung
ok beim wettbewerb geht es etwas rauher zu aber rein von der technik her hätte das nicht passieren dürfen ( bei meinem lj is ein 80 ps vitara motor verbaut getriebe vom samurai verteilergetriebe ein 4 zu 1 differentiale vom vitara und nur 30 zoll räder
# eigentrlich habe ich mir beim aufbauen des autos gedacht basust gleich Markenware ein dann hast dein ruh ,von wegen


meiner ansicht nacg es macht es keinen sinn nur die kupplungsscheibe zu tauschen kann ja auch sein das die druckplatte zu schwach ist
der tausch einer kupplung is ja doch ein bisschen aufwändiger da kommt es auf die paar euro mehr net drauf zusammen.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon oeddel » Mo, 23 Mai 2022, 8:05

Ja, Kupplung ist korrekt nach WHB eingestellt.
Also könnte doch eigentlich eine stärkere Druckplatte Abhilfe schaffen oder?
Die xtreme outback hatte ich auch schon gefunden, allerdings ist die preislich schon eine Nummer und auch vom Nutzen her meinerseits übertrieben.

Eigentlich frage ich mich nur, warum die Kupplung durchrutschen kann. Von einer überdurchschnittlichen Drehmomentsteigerung des G13B wird es wohl kaum liegen :-D obwohl ich die Elektronik nahezu komplett überholt habe. Normalerweise kenne ich das so, dass kontinuierlich die Drehzahl fallen muss und nicht das die Kupplung irgendwann durchrutscht.

Auf jeden Fall werde ich mal die Druckplatte und Kupplung abnehmen und die mir ansehen.

Bis dahin
Alex
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon ohu » Mo, 23 Mai 2022, 9:12

JanAusKiel hat geschrieben:Platte und Scheibe sollten schon aus einem Satz sein, so zumindest eine Meinung.


Richtig. Druckplatte und Reibscheibe sind aufeinander abgestimmt. Die Druckplatte hat eigentlich nur in einem relativ geringen Bereich die volle Druckkraft, das muss zur Reibscheibendicke passen.
Ob dann z.b. eine Sachs Druckplatte mit einer Luk-Kupplung funktioniert kann man nur sagen, wenn man die Reibscheibendicke misst. Oder ausprobieren, ist mit Getriebeaus- und -einbau aber recht aufwendig.

Mit der Konfiguration sollte deine Kupplung jedenfalls nicht rutschen, wenn nicht irgendwas defekt ist. Soll ja auch schon Druckplatten gegeben haben, bei dem ein Teil der Tellerfedern gebrochen war. Oder der Kupplungszug ist nicht voll entspannt, wenn du vom Pedal gehst...
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4456
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon schmio » Mo, 23 Mai 2022, 14:34

Hallo,

also ich fahre seit ca.6 Jahren eine Sinterkupplungsscheibe im original Suzuki-Kupplungskorb und mit dem original Suzuki-Drucklager.......
Ich stand "damals" vor dem gleichen Problem und hab einfach eine Sinter-Scheibe reingebaut.Fertig.
Soviel zum Thema Komponenten sollten aufeinander abgestimmt sein...

Mein Fahrzeug wird nur im Gelände bewegt....also richtiges Gelände,keine Strassenzulassung.

MfG schmio
schmio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 22 Okt 2006, 14:38

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon ohu » Mo, 23 Mai 2022, 16:44

schmio hat geschrieben:Hallo,

also ich fahre seit ca.6 Jahren eine Sinterkupplungsscheibe im original Suzuki-Kupplungskorb und mit dem original Suzuki-Drucklager.......
Ich stand "damals" vor dem gleichen Problem und hab einfach eine Sinter-Scheibe reingebaut.Fertig.
Soviel zum Thema Komponenten sollten aufeinander abgestimmt sein...


Jaa, das muss nun nicht so genau aufeinander gepaart sein wie Pleuellager. Aber wenn man das kreuzweise verbaut kann es eben passieren, dass es nicht passt. :P :P

Ich habs eben genau einmal gehabt, dass ich Reibscheibe und Kupplung falsch zusammengestellt habe, die Reibscheibe war ca. 1,5mm dicker als für die Druckplatte gedacht.
Das ganze ist eben im vierten bei kräftig Gas gerne ein wenig gerutscht, weil die Druckplatte so weit rausgedrückt noch nicht den vollen Druck hatte.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4456
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon 4x4orca » Di, 24 Mai 2022, 8:19

Hast du mal geprüft, ob die Schwungscheibe noch gerade ist.
Die formen sich mit der Zeit wie ein Teller, fallen also zur mitte hin ab, wenn sie oft stark erhitzt werden.

Dann trägt auch die Kupplungsscheibe schlechter.

Gruss
Sacha
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5235
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon schmio » Di, 24 Mai 2022, 10:22

Hallo,

dann habe ich vielleicht ein bischen Glück gehabt,beim zusammenwürfeln. :lol:

Beim nächsten Wechsel wird auch alles komplett im Satz getauscht. Ersatz liegt schon da und war letztendlich fast günstiger,als damals nur die Sinterscheibe.

MfG schmio
schmio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 22 Okt 2006, 14:38

Re: Verstärkte Kupplung, Kupplung verstärken

Beitragvon oeddel » Di, 24 Mai 2022, 19:44

So, habe das jetzt mal abgeschraubt und bin damit zum örtlichen Teilehändler. Tatsächlich entschied ich mich nochmal für das gleiche Modell (Sachs). Da sich hier preislich innerhalb von 18 Monaten nichts verändert hat (eigentlich kaum zu glauben) habe ich direkt das Set nochmal bestellt. Wenn die neue Kupplung eintrifft, werde ich nochmal vergleichen. Hier noch zwei Bilder direkt nach dem Ausbau:

Bild

Bild

Schwungscheibe habe ich noch nicht geprüft. Ich krabbel dann morgen nochmal unter die Kiste. Leider gehöre ich zu den gearschten und darf ohne Hebebühne oder Grube arbeiten :-D
Rost ist heilbar.
Benutzeravatar
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: 67480 Eenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]