LJ80 Sperre

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

LJ80 Sperre

Beitragvon Uli1979 » Do, 18 Nov 2021, 6:30

Guten Morgen zusammen,

ich hab über die Hinterachssperre verschiedene Aussagen gelesen, von nur als Parksperre gedacht bis funktioniert im Gelände bis wirf sie raus und bau eine andere ein...

Deshalb meine Frage wie Eure Erfahrungen sind. Kann ich die originale HA-Sperre für´s Gelände verwenden? Wenn nein, auf was sollte man umrüsten?
Ich hab irgendwie was verstärktes gefunden und die "Hey-Sperre" mit Unterdruck oder Seilzug.

Danke für Eure Antworten.

Gruß Uli
Uli1979
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 17 Nov 2021, 8:50
Wohnort: 86923
Meine Fahrzeuge: Lada Niva
Unimog U403
GLK220 4matic
LJ80

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon ThorstenW » Do, 18 Nov 2021, 7:48

Meine Parksperre im 410er, was die gleiche ist, hat original nie lange gehalten.
Hey mit Vakuum Ansteuerung hat super funktioniert.
ThorstenW
Forumsmitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: So, 11 Okt 2020, 10:01

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon Uli1979 » Do, 18 Nov 2021, 10:32

Danke für den Tipp.

Mal angenommen die ich schrotte die originale, mach ich damit das komplette Diff kaputt oder bau ich dann halt einfach die Hey-Sperre ein?
Und weißt Du ob die Hey plug and play ist oder ob man da alles neu einstellen muß? (Kenn ich vom Lada, da is das ned so einfach, mit Messuhr einstellen usw...)

Gruß Uli
Uli1979
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 17 Nov 2021, 8:50
Wohnort: 86923
Meine Fahrzeuge: Lada Niva
Unimog U403
GLK220 4matic
LJ80

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon ThorstenW » Do, 18 Nov 2021, 20:21

In der Tat kannst du durch die Stahlteile die bei einem Defekt durchs Differential wandern schnell einen Schaden erleiden.
Mich hat es mal auf der Fahrt zur Arbeit erwischt.
Ein Teil der Sperre was Tage davor ausgebrochen war, ist bei über 100kmh in der Achse gewandert und schlug mir ein Loch in die Achse, worauf ich dann ein leichtes Problem mit der Dichtigkeit hatte.
Auf der Arbeit eine Wanne untergestellt und abends versucht ohne Öl heim zu fahren.
Kann ich dir jetzt sagen das dies keine 5km funktioniert! :-D

Wenn deine also kaputt ist, dann ganz schnell den Wechsel angehen.

Ist auch nicht schwer.
Solltest dir beim zerlegen die Vorspannung der Lager gut merken, wenn du die Einstellscheibe öffnest.
Einfach mitzählen.
Die Seite wo das Lager am Korpus sitzt, wenn möglich nicht öffnen oder so markieren, damit du diese Einstellung nicht verlierst!!!
Diese Seite ist relevant für das Tellerad-spiel!!!!
Das ist extrem wichtig, damit die maximale Leistung ohne Schaden übertragen werden kann.
Habe schon einige Teller Kegelräder zerstört!
Die Lagerseite am Sperrenflansch ist unwichtig.
Die Drehst du mit der vorher gemerkten Vorspannung wieder zu. Dann passt alles.
Und verwende ein neues Lager für die Sperrenseite.
Die andere Seite lässt du, sonst passt das Maß nicht und du musst das Teller und Kegelrad mit Tuschierpaste neu einstellen.
ThorstenW
Forumsmitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: So, 11 Okt 2020, 10:01

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon Uli1979 » Fr, 19 Nov 2021, 6:32

Danke für Deine Tips, das is echt toll!

Wenn es soweit ist werde ich mal schauen... evtl. gibt´s nen Profi der einem sowas gegen Entlohnung umbaut.
Ich muss ja nicht alles können müssen :oops:

ThorstenW hat geschrieben:Ein Teil der Sperre was Tage davor ausgebrochen war, ist bei über 100kmh in der Achse gewandert und schlug mir ein Loch in die Achse, worauf ich dann ein leichtes Problem mit der Dichtigkeit hatte.
Auf der Arbeit eine Wanne untergestellt und abends versucht ohne Öl heim zu fahren.
Kann ich dir jetzt sagen das dies keine 5km funktioniert!


Wenn wir damit spielen gehen nehm ich das Auto eh auf dem Hänger mit, trotz Zulassung. Den Nervenkitzel, ob ich nach einer Veranstaltung auf Achse wieder heimkomme, brauch ich nicht mehr!

Gruß Uli
Uli1979
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 17 Nov 2021, 8:50
Wohnort: 86923
Meine Fahrzeuge: Lada Niva
Unimog U403
GLK220 4matic
LJ80

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon 4x4orca » Fr, 19 Nov 2021, 10:09

Gescheite Sperren bekommt du hier

https://www.lehmann-ft.de/anfrage/

Bitte aber jetzt nicht an der Ansteuerung sparen und meinen, dass das mit dem originalzug schon geht.

Machst richtig, dann kannst du auch richtig damit fahren.

Du musst aber bei der Bestellung vorher am Diff prüfen, ob du ein 64er oder 66er Diff drin hast. Entsprechend musst du den Flansch bestellen.

Gruss
Sacha
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5235
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: LJ80 Sperre

Beitragvon Uli1979 » Sa, 20 Nov 2021, 7:23

super, danke für den Tipp!
Uli1979
Forumsmitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 17 Nov 2021, 8:50
Wohnort: 86923
Meine Fahrzeuge: Lada Niva
Unimog U403
GLK220 4matic
LJ80


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder