Mein erster Suzuki

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Di, 19 Sep 2023, 21:13

Moin

Ich habe mir meinen ersten Suzuki Samurai gekauft.

Bild



Wie das ja scheinbar üblich ist hat er einige Roststellen.

Es ist ein Santana Van Baujahr 1998 seit 3 Jahren abgemeldet und ich werde ihn mir jetzt wieder herrichten.

Das Schweißen habe ich mir selbst beigebracht also denke ich es wird nicht der schönste werden aber wieder auf die Straße bekomme ich ihn bestimmt.

Bild

Hier dann mal auf die Bühne gepackt und inspiziert

2 Karosserieaufnahmen sollten kaputt sein. Wie man hier vielleicht erkennen kann sind es mehr und noch ein paar andere Dinge

Bild

Ich denke das ist ein guter Anfang

Bild

Bild



Ich bin schon sehr gespannt auf eure Kommentare
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon ohu » Do, 21 Sep 2023, 10:18

Viel Spaß!

Versuche beim Schweißen die Stromstärke und den Drahtvorschub so einzustellen, dass du durchschweißen kannst und nicht so viele Punkte machen musst. Hält deutlich besser.

Für was hängt die Stockwinde an der Anhängerkupplung, dort auf dem zweiten Bild? Rangierhilfe? :lol:
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4570
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Bruckmühl

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon 4x4orca » Do, 21 Sep 2023, 13:13

Anubis1843 hat geschrieben:...

Bild

Bild




Die hab ich doch schon mal gesehen :lol:
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Do, 21 Sep 2023, 14:25

4x4orca hat geschrieben:
Anubis1843 hat geschrieben:...


Die hab ich doch schon mal gesehen :lol:



Ja dank dir geht es den Karroserieaufnahmen schon viel besser :-D
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Do, 21 Sep 2023, 14:30

ohu hat geschrieben:Viel Spaß!

Versuche beim Schweißen die Stromstärke und den Drahtvorschub so einzustellen, dass du durchschweißen kannst und nicht so viele Punkte machen musst. Hält deutlich besser.

Für was hängt die Stockwinde an der Anhängerkupplung, dort auf dem zweiten Bild? Rangierhilfe? :lol:



Ich bin für jeden Rat dankbar.

Da ich das Wig geschweißt habe ist das mit dem Drahtvorschub so eine Sache.
Von wegen Hand Augen Koordination #-o :-k

Die Stockwinde war dazu da den Rahmen abzustützen als ich die Federn draußen hatte zum saubermachen-

Ich plane ihn schnellstmöglich wieder auf die Straße zu bringen.

Daher auch die Federn säubern. Ich erhoffe mir das wohlwollen meines GTÜ Prüfers wenn er sieht das ich mir wirklich Mühe gegeben habe.

Wenn er dann erstmal wieder auf die Strasse darf sollen dann noch andere Dinge dran kommen.

- Fahrwerk
- Schnorchel
- Befestigungspunkte für Werkzeug, Greifzug und vieles mehr an Stelle der Rücksitze
- CB-Funk

und und und
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Do, 21 Sep 2023, 19:44

Ich habe mal etwas weiter gebastelt.

Die hintere rechte Federaufnahme muss ich wohl neu machen

Bild

Weiß jemand wofür dieses Blech auf der Federaufnahme ist?

Bild


Nach dem Sandstrahlen ist klar das Rohr für die Buchsen ist noch gut aber das Halteblech muss wohl neu

Bild

Die erste Seite ist schonmal sauber

Bild

Das neue Halteblech das ich gebogen habe

Bild

Bild

Kann mir jemand sagen was das am Ansaugkrümmer ist? Das Ding mit dem Stecker dran?

Bild

Dann habe ich das noch gefunden. Der Silentblock vom VTG ist wohl hin

Bild
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon veb1282 » Fr, 22 Sep 2023, 8:47

Das Ding sollte das AGR-Ventil in der elektrischen Version sein. Also Abgasrückführung.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2049
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon muzmuzadi » So, 24 Sep 2023, 18:12

Das Blech an der Federaufnahe sorgt dafür, dass die Schäkel nicht umklappen können.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13965
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Di, 26 Sep 2023, 19:23

veb1282 hat geschrieben:Das Ding sollte das AGR-Ventil in der elektrischen Version sein. Also Abgasrückführung.


Ah ok da bin ich einfach nicht drauf gekommen

muzmuzadi hat geschrieben:Das Blech an der Federaufnahe sorgt dafür, dass die Schäkel nicht umklappen können.


Danke wieder was gelernt. das lasse ich also nicht weg.


Weiter geht es erstmal nicht. Mir ist auf der Arbeit was schweres auf einen Finger gefallen. :evil:

Der ist jetzt dick und empfindlich. Also muss der Suzuki leider erstmal warten.
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Re: Mein erster Suzuki

Beitragvon Anubis1843 » Mo, 06 Nov 2023, 14:01

So es geht weiter.

Der Finger funktioniert zwar noch nicht wieder komplett aber es muss weiter gehen.


Ankerplatten sauber gemacht
Bild

mit Rostumwandler behandelt
Bild

Bremsen einmal komplett neu plus hier zwar nicht zu sehen aber alle Bremsleitungen durch Kunifer ersetzt
Bild



Federaufnahme am Rahmen hinten neu aufgebaut und aufgeschweißt
Bild


Karosserie wieder aufgesetzt
Bild

Karosserieaufnahme hinter dem Beifahrersitz wiederhergestellt
Bild

ein Haufen marodes Blech hinter dem Fahrersitz entfernt
Bild

Und neues Blech eigesetzt
Bild

Dann kam die Erkenntniss die mir den Tag versaut hat


Das Loch im Fahrerfußraum schien mir überschaubar
Bild

aber es wurde schlimmer
Bild

Und noch viiiiiiiel schlimmer
Bild

Die Karosse muss wohl nochmal runter um das zu flicken :evil:

Ich dachte jetzt kommt der Endspurt.

War wohl nichts :(
Si vis pacem para bellum
Anubis1843
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 10 Sep 2023, 21:36
Wohnort: In der Nähe von Eckernförde
Meine Fahrzeuge: Opel Corsa C BJ: 2004
Suzuki VX 800 BJ: 1991
Suzuki Samurai Santana BJ: 1998
Hela Aulendorf Varimot BJ: ????

Nächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder