Servus aus Österreich!

Neue User stellen sich vor!
Eure erste Tätigkeit nach der Registrierung ;-)

Servus aus Österreich!

Beitragvon Joseph-ISI » So, 14 Jan 2024, 23:45

Servus liebe Samuraifreunde! :-D
Schon länger verfolge ich dieses Forum und habe mich nun entschlossen auch Mitglied zu werden!
Ich verfüge über zwei Samurai Japaner welche darauf warten restauriert zu werden.
Mein Plan ist es aus beiden Fahrzeugen ein tadelloses zu erschaffen.
Geplante Umbauten wären zB. OME Fahrwerkseinbau,komplette Entrostung, Dachgalerie selbst schweißen,Schnorchelmontage,Fox-Auspuff ,größere Reifen, LED-Beleuchtungsumbau und Raptorlackierung in Moosgrün . Sobald dann alles fertig ist möchte ich eine Typisierung in Österreich durch einen Zivilgutachter vornehmen lassen. Ich bedanke mich bereits im Vorhinein für eure Unterstützung uns interessante Gespräche!
Joseph-ISI
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 14 Jan 2024, 23:29
Wohnort: Österreich

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon veb1282 » Mo, 15 Jan 2024, 14:36

Dann mal ein herzliches Willkommen nach Österreich von meiner Seite.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1984
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 15 Jan 2024, 18:15

Hallo und willkommen!

Die Umbauten würde ich vorher schon mit dem Techniker abklären.

Der Schnorchel und je nach Wunschgröße der Reifen, könnte das nicht so einfach werden.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13855
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon nanno » Mo, 15 Jan 2024, 21:33

Servus auch!

ALs jemand der schon ein paar Motorräder umgebaut hat: Hast du schon einen Zivilgutachter und hast du ihm das Projekt schon vorgestellt? Falls nein, auf der jeweiligen Landesprüfstelle liegt eine Liste der akkreditierten Sachverständigen auf inkl. Beschreibung für welchen Teilbereich die jeweils zugelassen sind. Und dann siehe voriger Satz... Ansonsten eine kleine Projektmappe machen, ein paar Fotos, ein bissl Beschreibung was du vor hast, evt. auch schon ein paar Fragen, wenn du dir wo unsicher bist und du wirst erstaunt sein, wie kooperativ so Sachverständige sein können, wenn man nett mit ihnen redet und das gut vorbereitet.

LG
Greg
Frei ist, wer frei denkt.
Benutzeravatar
nanno
Forumsmitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo, 16 Mär 2020, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich
Meine Fahrzeuge: Yamaha TR1
Yamaha TR1 Turbo
Yamaha XT600
Yamaha SR500 Gespann
---
Hier fehlt noch ein Samurai oder ein SJ - man ist ja tolerant ;-)

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon Joseph-ISI » Do, 25 Jan 2024, 22:38

muzmuzadi hat geschrieben:Hallo und willkommen!

Die Umbauten würde ich vorher schon mit dem Techniker abklären.

Der Schnorchel und je nach Wunschgröße der Reifen, könnte das nicht so einfach werden.


Habe ich bereits. Großteils meinte er es sei alles kein Problem. Sollte die Kompatibilität verschiedener Teile nicht zusammenstimmen prüft er nach und kann ein OK geben. Die Tachoangleichung macht mir nur etwas sorgen. Gibt es hierfür Spezialisten im Raum Oberösterreich? Bzw. habe ich im Forum über andere Tachoscheiben gelesen... diese werden dem Gutachter denke ich nicht reichen. :(
Joseph-ISI
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 14 Jan 2024, 23:29
Wohnort: Österreich

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon Joseph-ISI » Do, 25 Jan 2024, 23:15

nanno hat geschrieben:Servus auch!

ALs jemand der schon ein paar Motorräder umgebaut hat: Hast du schon einen Zivilgutachter und hast du ihm das Projekt schon vorgestellt? Falls nein, auf der jeweiligen Landesprüfstelle liegt eine Liste der akkreditierten Sachverständigen auf inkl. Beschreibung für welchen Teilbereich die jeweils zugelassen sind. Und dann siehe voriger Satz... Ansonsten eine kleine Projektmappe machen, ein paar Fotos, ein bissl Beschreibung was du vor hast, evt. auch schon ein paar Fragen, wenn du dir wo unsicher bist und du wirst erstaunt sein, wie kooperativ so Sachverständige sein können, wenn man nett mit ihnen redet und das gut vorbereitet.

LG


Hallo Greg!
Ja! Ein Zivilgutachter ist bereits informiert und hilft bereits vorab weiter! Bin froh einen kompetenten Partner an meiner Seite zu haben. Schließlich ist er der jenige,welcher im Endeffekt seine Unterschrift für mein Fahrzeug hergibt.
LG Joseph
Joseph-ISI
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 14 Jan 2024, 23:29
Wohnort: Österreich

Re: Servus aus Österreich!

Beitragvon nanno » Sa, 27 Jan 2024, 15:12

In dem Fall: viel Spaß beim Basteln und ich bin hier sicher nicht der einzige, der ein bissl Bildmaterial im Forum zu schätzen weiß. :-D
Frei ist, wer frei denkt.
Benutzeravatar
nanno
Forumsmitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo, 16 Mär 2020, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich
Meine Fahrzeuge: Yamaha TR1
Yamaha TR1 Turbo
Yamaha XT600
Yamaha SR500 Gespann
---
Hier fehlt noch ein Samurai oder ein SJ - man ist ja tolerant ;-)


Zurück zu Willkommen neue User!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder