VTG neu lagern

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

VTG neu lagern

Beitragvon sevensense » Do, 12 Sep 2019, 19:49

Hallo. Habe ein Typ 2 Vtg was auf 4.16 umgebaut wurde. Leider gibt es jetzt bei Lastwechseln und hauptsächlich im 4 und 5 Gang rasselnde Geräusche aus dem Vtg. Zum sichergehen das es aus dem vtg kommt hab ich ein Serien Vtg eingebaut und da sind die Geräusche weg. Eigentlich bau ich ja Alles selber aber beim Vtg neu lagern hab ich ein ungutes Gefühl. Daher suche ich jemanden der sowas schon gemacht hat und wo ich bestenfals mitmachen kann. Hab zwar hier auch die super Anleitung gesehen aber ich denke für jemanden der sowas schon gemacht hat geht das deutlich schneller von der Hand. Achja komme aus Niedersachsen im Bereich Braunschweig. Gruss Sven
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2001
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: VTG neu lagern

Beitragvon 4x4orca » Do, 12 Sep 2019, 21:11

Geräusche im VTG kommen eigentlich fast immer von einer eingelaufenen Vorgelegewelle.

Die kannst du bei einer Revision auf jedenfall mal mit einplanen. Ansonsten brauchst du 5 neue Lager und 2 Siris und los kanns gehen.

Gruss
Sacha
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4823
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: VTG neu lagern

Beitragvon sevensense » Do, 12 Sep 2019, 21:29

Ja einen kompletten Lagersatz hab ich schon bestellt. Nur allein trau ich mich da nicht unbedingt ran.
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2001
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: VTG neu lagern

Beitragvon veb1282 » Do, 12 Sep 2019, 23:51

Das sind auch nur Schrauben, die da gedreht werden wollen. Einfach schön langsam zerlegen und von jedem Handgriff reichlich Fotos machen. Vielleicht sogar Anmerkungen mit fotografieren. So kann nix schief gehen, beim Zusammenbauen und man lernt das Ganze wie von selbst.

Und sollte zwischendurch ein Fragezeichen auftauchen, einfach hier Fragen.

Ach ja: Meiner Erfahrung nach schadet es kaum, evtl. den Antrieb für die Tachowelle ersatzteiltechnisch einzuplanen.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 865
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: VTG neu lagern

Beitragvon sevensense » Fr, 13 Sep 2019, 5:53

Ok ok. nach reichlich Videos und Bildmaterial werd ich das jetzt wohl auch selber machen. Gruß
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2001
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: VTG neu lagern

Beitragvon 4x4orca » Fr, 13 Sep 2019, 9:11

Nix mit gewalt machen.
Wichtig ist, dass du zuerst mal den Tachoantrieb aus dem Gehäuse bekommst. Das kann etwas kniffelig werden, da der meistens festgegammelt ist.
Hast du ein Schweißgerät? Wenn ja, kann du einen Schlaghammer an den Tachoantrieb anpunkten und dann damit raus schlagen.

der Rest sind wie gesagt nur schrauben
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4823
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: VTG neu lagern

Beitragvon sevensense » Fr, 13 Sep 2019, 12:13

ok danke für den Tipp.
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2001
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: VTG neu lagern

Beitragvon santana92 » Sa, 14 Sep 2019, 23:23

Moin Sven ,

Mach auch alle Nadellager und die Anlaufscheiben etc. neu ... dann haste Ruhe ..

Wenn Du Hilfe brauchst ..melde Dich ruhig ...

Frohes Schaffen ...

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow FOX Endschalldämpfer
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler
Warrior Winch 24 V Booster,ARB Sperren vorne /hinten ,ARB Compressor
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 304
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: VTG neu lagern

Beitragvon sevensense » So, 15 Sep 2019, 5:50

ok. Warte jetzt erst mal auf Alle Teile. Ja hab gleich ein komplettes Sorglospaket bestellt. Gesteen schonmal die Tachohülse ausgebaut. Ging super leicht raus.
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2001
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: VTG neu lagern

Beitragvon traildriver » So, 15 Sep 2019, 17:03

Kann Jemand vielleicht einen "brauchbaren"Abziehersatz emfehlen? Mein letzter hat sich nach dem 6,5:1 Zahnradumbau "zerlegt". Da ich mir noch ein Ersatzgeriebe aufbauen möchte such ich einen Abziehersatz.
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7150
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]