Motor umsonst gewechselt...

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon veb1282 » Mi, 03 Mär 2021, 15:42

Hallo Leute,

ich habe jetzt endlich den neuen Motor und das Getriebe zum laufen bekommen.

Das ganze fing damit an: Motor ohne Saft und Kraft. Unterwegs nur sehr langsam und dann sogar immer wieder komplett in der Leistung abgesackt bis hin zum Ausgehen. Beim Test mit mittlerer Steigung bei uns in der Einfahrt sackt plötzlich die Drehzahl ab und er verreckt fast oder geht sogar aus.

Also nach vielen Versuchen, die Entscheidung Nägel mit Köpfen machen. Neuer Ersatzmotor überholt, Schaltgetriebe neu gelagert. Kupplung neu. Wochen lange Arbeit und einige Probleme, wie hier ja bereits an anderer Stelle beschrieben.

Lohn der Arbeit: Gleiches Problem. ](*,) ](*,) ](*,)

Folgendes habe ich nun noch versucht:

1. Steuerteil getauscht
2. Drosselklappenschalter inkl. Einspritzventil getauscht
3. Tankdeckel auf Unterdruck geprüft
4. Kraftstoffdruckregler getauscht

Habe da auch mal den Schlauch abgezogen und eine Flasche dran gehalten. Da kam nicht viel Benzin raus. Aber mit etwas Gas geben, kam ein kleiner Schwall rausgelaufen. Ist das so in Ordnung, oder muss da richtig viel kommen?

5. Tank, Leitungen bis Einspritzung und das alles wurde vor einigen Monaten erst erneuert.

Im Leerlauf sieht alles vorbildlich aus. Kalt geht er auf irgendwas um die 2000-2500 Umdrehungen hoch und regelt dann auf knapp unter 1000 runter. Gebe ich im Leerlauf Gas bis auf 3000-4000 Umdrehungen, bleibt auch alles normal. Das würde für mich gegen zu wenig Kraftstoff sprechen?

Wäre für Ideen sehr dankbar.

Gruß
Eric
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon ohu » Mi, 03 Mär 2021, 16:04

Respekt vor deinem Durchhaltewillen.

Besorg dir ein Manometer und messe den Benzindruck. Am Benzinfilter ist eine kleine Schraube in der Hohlschraube, die ist dazu vorgesehen, dass man ein Manometer anschließt.
Sollte recht konstant bei 3bar (+/-0,4 vielleicht) liegen. Damit kannst du das sicher ausschließen.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4316
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon veb1282 » Mi, 03 Mär 2021, 17:05

Danke. Ich steck da einfach zu tief drin um aufzugeben.

Zwei Fragen:

1. Ich habe noch keinen Kraftstoffdruckmesser da. Da sollte doch eigentlich ein Kompressionsmesser gehen, wenn ich den an den Anschluss bastel?

2. Der Druck sollte auch vorne am Anschluss Benzinleitung/Einspritzung anliegen und messbar sein?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon veb1282 » Mi, 03 Mär 2021, 19:35

So, jetzt bin ich etwas verwirrt.

Ich habe einen ÖLdruckmesser gefunden. Der sollte ja vom Manometer her eigentlich auch für den Kraftstoffdruck gehen.

Für die kleine Schraube am Filter hab ich keinen Adapter. Die ist ja nur M6.

Also hab ich den Schlauch vor dem Metallstück an der Einspritzung abgeschnitten und mit einem Adapter und Schlauchschelle den Öldruckprüfer angeschlossen. Zündung an und...nix...0 bar. Hab ich hier einen Denkfehler?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon kurt (eljot ) » Mi, 03 Mär 2021, 19:52

ganz anderer Ansatz
hast den richtigen sprit drin ?
bzw. wie alt is der sprit der im tank ist ?
MFG KURT
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3791
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon Altgott » Mi, 03 Mär 2021, 21:16

Das klingt so in etwa wie die Probleme die meiner hatte... Bei mir warens vergammelte Schläuche/Benzinpumpe im Tank...
-> viewtopic.php?f=9&t=45674
Benutzeravatar
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18
Wohnort: Hamburg Mitte
Meine Fahrzeuge: 1989 Hochdach in Sandgelb

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon oeddel » Mi, 03 Mär 2021, 21:39

Die Kraftstoffpumpe fördert nur ganz kurz bei Zündstellung 2. Gefühlt vielleicht eine Sekunde, das kannst du sogar hören im Innenraum. Oder auch am Relais am Steuergerät, wenn es nach einer Sekunde wieder abfällt.
Rost ist heilbar.
oeddel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi, 08 Mai 2019, 19:36
Wohnort: Edenkoben
Meine Fahrzeuge: 93er Samurai Santana 1.3

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon veb1282 » Do, 04 Mär 2021, 1:20

@Kurt: Man kann ja nie wissen, solange man den Fehler nicht kennt. Aber der Sprit ist Benzin und erst vor 2-3 Wochen mit dem Kanister frisch gezapft und eingefüllt.

@Altgott: Ich habe wie gesagt alles vor Monaten erst neu. Alle Leitungen, Tank, Pumpe, Schläuche und Co. Ich hoffe also, dass ich das ausschließen kann. Wenn alles nix hilft, dann wird die Karre aber Notfalls nochmal enttankt.

@oeddel: Das stimmt. Dann baut die ja garkeinen permanenten Druck auf. Also müsste ich den Druck bei laufendem Motor messen. Deshalb dann auch der Anschluss am Benzinfilter. Das macht irgendwie Sinn. Auch wenn ich noch nicht ganz blicke, wie man da an der 6er Schraube den Druckmesser anschließen soll.

Morgen wird weiter gesucht. Das muss!
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon Jack » Do, 04 Mär 2021, 2:52

Ich würde an deiner Stelle mal die Benzinpumpe von Hand bestromen und die Benzinleitung vor dem Filter öffnen. Da muss ordentlich was rauskommen. Wenn das o.k. ist kannst dich nach vorne vorarbeiten und prüfen ob sich im Filter oder in den Rohrleitungen eine Verstopfung befindet.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach
Meine Fahrzeuge: SJ 413 BJ 06/1987 umgebaut auf Samurai Motor, 80 mm Fahrwerk und 31er Reifen

Re: Motor umsonst gewechselt...

Beitragvon ohu » Do, 04 Mär 2021, 9:46

Zum Messen kann man im Prinzip jedes Manometer nehmen, das sich nicht bei Benzinkontakt auflöst. Zur Not auch einen Reifendruckprüfer. Anschließen via Adapter. Zum Beispiel Pneumatikverschraubungen oder eine Inbusschraube hohlbohren und einen Schlauch über den Kopf würgen, mit Schlauchschelle abdichten. Andere Fabrikate haben für sowas gleich einen Reifenventilanschluss an der Verteilerleiste im Motor. :-D

Den Schlauch im Motorraum aufschneiden und das Manometer per T-Stück einsetzen geht natürlich auch.
Alles neu ist keine Garantie für eine Funktion. Einbaufehler oder Beschädigungen beim Einbau sind nie auszuschließen, auch Herstellungsfehler sind möglich.

An sich wäre die Variante von @Jack auch ausreichend, aber "ordentlich was rauskommen" ist schon äußerst subjektiv und vor allem dann hilfreich, wenn du weißt, wie viel es sein müsste.
Deinen bisherigen Problemen nach brauchst du verlässliche Messwerte, ein einfaches "passt schon" hilft Dir hier nicht weiter.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4316
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder