Einspritzer eintragen lassen?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon Altgott » Mi, 02 Sep 2020, 10:14

Moin,
Ich habe einen 1989er Samurai mit Hochdach gekauft, soweit ich es verstehe ist noch der Vergasermotor eingetragen

-44kW
-Bedingt Schadstoffarm C
-1315cc

Welche Angaben müssten denn in den Papieren stehen?

-51kW
-????
-1298cc

Kann mir da Jemand Tipps geben was ich denen beim Tüv sagen soll? der Samurai ist sonst in gutem Zustand und würde warscheinlich auch eine Vollabnahme "Überstehen" :lol:

Ich hab jetzt auch den Steuerbescheid bekommen, 355€ ist das nicht ein wenig viel? ich hatte was von 211€ vorher gelesen


Danke,
Vincent
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon ohu » Mi, 02 Sep 2020, 11:53

355€ ist der Steuersatz für den Euro 0 Vergasermotor und damit ganz normal.

196€ gelten mit dem Euro 1 Einspritzer mit 1298cm³, 211€ bei 1351cm³ wenn er eingetragen ist.

In den Papieren müsste vor allem was von Euro 1 oder E 2 stehen, wenn der Einspritzer eingetragen ist.
Geh zum TÜV, nimm deine Papiere mit und vor allem organisere dir Unterlagen, dass es den Samurai auch mit Euro 1 Einspritzer gab. Z.b. Prospekte, technische Daten oder ähnliches. Damit kannst du belegen, dass es dieses Modell auch mit einem Einspritzermotor Euro 1 gab und das ist schonmal eine gute Grundlage zum Eintragen.
Wenn der TÜVmann dann pauschal abblockt, einen anderen Verein suchen, vermutlich hatte der Diensthabende an der Theke dann wenig Interesse, tiefer ins Thema einzusteigen.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4227
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon Dt-Power » Mi, 02 Sep 2020, 12:20

Ich glaube hier im Forum tümmelt sich irgendwo im Bereich Gutachtensammlung, sogar eine Unbedenklichkeitsbescheingung zum eintragen vom einspritzer-motor rum.
Dt-Power
Forumsmitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi, 06 Mai 2020, 21:22
Wohnort: Oberpfalz
Meine Fahrzeuge: Suzuki samurai
Yamaha dt 50 r
Kawasaki kmx 125 r

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon Altgott » Mi, 02 Sep 2020, 12:29

Danke für die Antworten!

Die Unbedenklichkeitsbescheinigung hab ich als schlechten Scan hier im Forum gefunden, hoffe das der Tüv das Lesen kann :D

Soweit ich weiss gab es den Einspritzer ja auch mit uKat also Euro 1?

Ich schreib am besten mal ne Mail an Suzuki und frag nach etwaigen Unterlagen

Danke
Vincent
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon ohu » Mi, 02 Sep 2020, 12:42

Den Einspritzer gab es immer nur mit G-Kat, das war trotzdem Euro 1, spätere Baujahre irgendwann auch Euro2.

Es gab den Vergaser im Samurai wohl z.T. mit U-Kat, der U-Kat bringt aber keinerlei Euroeinstufung. Der war mal sowas wie "bedingt schadstoffarm", bringt aber heutzutage keine Steuervorteile mehr.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4227
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 02 Sep 2020, 18:36

Altgott hat geschrieben:
Welche Angaben müssten denn in den Papieren stehen?

-51kW
-????
-1298cc

Das wird aber nur eingetragen wenn auch der Motor mit Einspritzung, Kat etc. auch eingebaut ist. Ob Du das gemacht hast, steht ja nirgends. Die Papiere vom Spenderfahrzeug sind dabei sehr hilfreich, weil es da ja drinsteht wie er eingestuft war.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13241
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon Altgott » Do, 03 Sep 2020, 21:48

Moin,
Da ich das nicht umgebaut hab, befinden sich auch keine Papiere dazu bei mir,

Wie muss ich mir das beim TÜV vorstellen? soweit ich das jetzt sehen konnte wurde der Auspuff vom Einspritzer auch übernommen, also ein Katalysator ist zumindest mit dran

Woran erkenne ich ob das der richtige ist/ ob der geregelt ist? Eine Lamda Sonde scheint verbaut zu sein.


Wie ihr sicher lesen könnt bin noch kein Experte in dem ganzen Thema und versuch mich da grade einzulesen.


Also vielen Dank nochmal an alle Antworter ^^
Altgott
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Do, 13 Aug 2020, 23:18

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon muzmuzadi » Fr, 04 Sep 2020, 7:12

Altgott hat geschrieben:Wie muss ich mir das beim TÜV vorstellen?

Er schaut sich das an und wenn er es für OK befindet, trägt er den Motor ein.

soweit ich das jetzt sehen konnte wurde der Auspuff vom Einspritzer auch übernommen, also ein Katalysator ist zumindest mit dran

Woran erkenne ich ob das der richtige ist/ ob der geregelt ist? Eine Lamda Sonde scheint verbaut zu sein.

Bei der AU wird die Reglung u. a. mit überprüft. Geht sie ist alles OK.

Fahr zum TÜV bzw. suche einen Prüfer der willig ist und er wird Dir sagen was er sehen will. Dann kannst Du deine Hausaufgaben machen. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13241
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon ohu » Fr, 04 Sep 2020, 7:38

muzmuzadi hat geschrieben: Ob Du das gemacht hast, steht ja nirgends.


Stimmt, ich zweifle grad an meiner eigenen Lesekompetenz. :-D
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4227
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Einspritzer eintragen lassen?

Beitragvon muzmuzadi » Fr, 04 Sep 2020, 18:15

:wink: :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13241
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder