handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon kurt (eljot ) » Di, 23 Jun 2020, 18:20

servus das mit dem Seilzug hatte ich vor jahren auch schon mal mit nem anderen samurai
nachher kommt er wieder auf die bühne dann tausche ich erstma die beiden gewindebolzen für die bremstriommel und dann schau ich bei dem zug nochmal was sich da machen liese.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3646
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon Geronzen » Mi, 24 Jun 2020, 13:15

Sir Rutherford hat geschrieben:Aber Kurt, ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ich meine hier irgendwo schon gelesen zu haben, daß beim Samurai der rechte und der linke Seilzug verschieden lang sind und vielleicht hat es auch damit zu tun? Vielleicht hast Du zwei von einer Seite eingebaut?? :-k


Das ist beim VSE-Samurai so - er hat ja einen Japaner.
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2354
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon Sir Rutherford » Mi, 24 Jun 2020, 16:36

Ahhh :idea: danke Geronzen :-D
Ich werd's immer wieder durcheinanderbringen... 8-[ , also beim Spanier unterschiedlich und beim Japaner gleich. Warummm bloß? Warum baut man da bloß unterschiedliche Bremsen ein??? ](*,) ](*,) ](*,)
Schöne Grüße!!!

Ich schreib mir jetzt sowas alles auf [-(
Sir Rutherford
Forumsmitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: So, 30 Jun 2019, 22:37
Wohnort: Witten
Meine Fahrzeuge: Samurai BJ. 1996
SJ 410 BJ 1984
SJ 410 BJ 1988
Nissan Micra

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon DaBonse » Mi, 24 Jun 2020, 16:44

Sir Rutherford hat geschrieben:Ich werd's immer wieder durcheinanderbringen... 8-[ , also beim Spanier unterschiedlich und beim Japaner gleich. Warummm bloß? Warum baut man da bloß unterschiedliche Bremsen ein??? ](*,) ](*,) ](*,)
[-(


Der Spanier ist ja in Lizenz gebaut worden, da steht nur Suzuki drauf ist aber Santana. Womöglich war diese Bremsenlösung bei diesem Lieferanten billiger. Es gibt schon Gründe warum das so gemacht wurde, denke nur nicht das jemand an Dich oder mich gedacht hat bei der Entscheidung ;-)
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 775
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon Sir Rutherford » Mi, 24 Jun 2020, 17:08

[quote="DaBonse"denke nur nicht das jemand an Dich oder mich gedacht hat bei der Entscheidung ;-)[/quote]

Jaa, Du hast ja völlig recht, aaber, ich hätts doch gern so einfach :lol:

Schöne Grüße
Sir Rutherford
Forumsmitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: So, 30 Jun 2019, 22:37
Wohnort: Witten
Meine Fahrzeuge: Samurai BJ. 1996
SJ 410 BJ 1984
SJ 410 BJ 1988
Nissan Micra

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon olabre » Fr, 03 Jul 2020, 10:17

heisst also neues Seil rein. Die korrekte Auswahl scheint aber schwierig, da ich bestimmt 3-4 Typen gesehen habe. Ich werde mal zu Suzuki fahren - die sollten es wissen.

Olaf
olabre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: So, 28 Apr 2019, 22:17
Wohnort: Leipzig
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413 Cabrio, BJ 88 als Oldtimer-Zulassung und weitere ...

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon olabre » Fr, 03 Jul 2020, 10:19

DaBonse hat geschrieben:
olabre hat geschrieben:Vorher mal Trommelverschleiß prüfen und Beläge. Wenn die runter sind hilft ein neuer Zug auch nix mehr.


Die Backen sind neu - die Trommel natürlich nicht. Bremswirkung ist OK.
olabre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: So, 28 Apr 2019, 22:17
Wohnort: Leipzig
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413 Cabrio, BJ 88 als Oldtimer-Zulassung und weitere ...

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon SamuraiFim » Sa, 04 Jul 2020, 0:01

Hallo,

ich hatte jetzt auch das Thema, dass ich alles an der Handbremse (JSA 71PS Benziner, 91er Bj) neu gegeben hab, aber entweder die Handbremse zu lasch, oder gleich mitgeschliffen hat.

Hab jetzt ein paar Sachen gefunden, und auch nachgearbeitet, jetzt funzt das, wie sich die Herrn Ingenöre sich das gedacht haben:

1. Die Seilzugwippe, die li re verteilt, muss sauber horizontal stehen. Da gibts nun ein paar Stellgrössen, dass das auch funktioniert: Eine ist die Länge des Riemens, der die Wippe bei Bewegung hält (also wenn die Handbremse gezogen wird und an der Wippe li re verteilt wird). Bei mir war der Zug zwar neu, aber der Riemen war um ca 10mm zu lang (hab die Wippe in horizontale Lage gedrückt, und geschaut, um wieviel der Riemen zu lang ist). Somit stand die Wippe nicht horizontal, sondern leicht schräg und hat bereits bei nicht betätigter Handbremse Zug auf die Seile gebracht. Also Riemen um 10mm (bei mir halt 10mm) gekürzt, neues 12er Lock rein gebohrt, Spange wieder draufgedrückt und montiert: Siehe da: Zug steht sauber horizontal, sauberes Spiel auf den beiden Zugseilen li re.

Was auch die Stellung der Wippe beeinflusst ist der Haltepunkt der Klemme rund um die Metallhülse auf dem Bremseil (von vorne kommend). Ich hab eine gummierte Schlauchschelle verwendet (sitzt auf dem Haltebügel, der hinten am Achskörper angeschraubt wird und das Seil auf die Beifahrerseite führt), die Hülse ist ca. 40mm lang, Schlauchschelle 15mm; je nachdem, wo die Schlauchklemme auf der Hülse festgezogen wird, steht dann auch die Wippe. Ich hab zuerst die Schlauchklemme versucht richtig zu platzieren, und als ich da schon ganz am Rand der Hülse war (also am Ende der Stellmöglichkeit), hab ich mir dann den Riemen vorgenommen, damit die Wippe sauber ausgerichtet ist.

2. Auf dem Handbremseil (neu) ist schon werkseitig eine M6 Langmutter montiert. Die soll ja den Zug des Seils aufnehmen, wenn man die Handbremse anzieht, was die Langmutter jedoch nicht macht, ist das Seil zu unterstützen, wenn die Handbremse gelöst wird, und die Rückzugfedern an den Bremstrommeln zu wenig Rückstellkraft liefern, um dieses ganze Wippenkonstrukt in Ausgangstellung zu bringen.
Bei mir hätte die Kraft ausgereicht, jedoch hab ich festgestellt, dass sich die Langmutter zeitweise in den Halteblechen des Hebels verkeilt. Lösung: Bei der Montage zuerst auf das Einstellgewinde eine gewöhnliche M6 Mutter drauf, dann das Ende des Zugs in den Bolzen des Handbremshebels reinfädeln, dann die Langmutter drauf. Mit der Möglichkeit den Zug nun auf dem Bolzen zu kontern, gibts kein Verdehen und Verkeilen der Langmutter mehr, und wenn man die HB löst, drückt der Hebel über die gewöhnliche M6 Mutter das Seil auch zurück.

Meine HB zieht nun auf der 4. Raste voll, im gelösten Zustand haben die Seile hinten an den Haltelaschen an den Bremstrommeln jedoch jeweils 3mm Spiel (also sauber gelöst).

Ich mach mal Bilder am Sonntag.

LG,
SamuraiFim
Geht net, gibts net.
SamuraiFim
Forumsmitglied
 
Beiträge: 88
Registriert: Di, 24 Mär 2020, 15:52
Wohnort: Steirische Toskana

Re: handbremse einstellen ich brauche hilfe und tipps.

Beitragvon Geronzen » Sa, 04 Jul 2020, 11:08

:thumbsup:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2354
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]