VTG-Schaltung instandsetzen ?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

VTG-Schaltung instandsetzen ?

Beitragvon Knudzen87 » Do, 28 Nov 2019, 22:18

Hallo,

erst neu hier und schon ein mehr oder wenig großes Probelm.
Ich habe schon in verschiedenster Weise die Suchfunktion verwenden aber ich werde nur für den ersten Teil meines Problems fündig.

Also ich war im Oktober mit meinem SJ 413 in Eisenberg beim ''Freien offroaf Fahren'' der Kurpäler, was eine einzigste Schlammschlacht war. :-D
Nachdem ich in einem ziemlich schlammigen Eck nicht mehr weiter kam, wollte ich in 4H schalten und stelle fest: Der Schalthebel steht bombenfest und das Getriebe steht in Neutral...nichts geht mehr.
Da war der Tag erstmal gelaufen.
Mögliche Gründe für das Blockieren wären ja der schlammige Untergrund und eine abgerissene Getriebehalterung.
Nach kurzer Recherche hier im Forum wurde ich auch fündig: Schalthebel raus, Rasten mit Schraubenzieher in die Urposition bringen und Hebel wieder einbauen.
Danach ließ das Getriebe kurzzeitg wieder schalten, nach 3 Schaltvorgängen blockierte es wieder.
Also VTG ausgebaut auf die Werbank und den Schalthebel wieder raus. Dabei fand ich lauter kleine grüne Brocken auf Schaltrasten.
Die Brocken waren kein Dreck aber auch kein Metal...also eher wie Plastik oder altes Fett und ich kann mir nicht erklären wo sie herkommen.
Ich habe alles gesäubert, neu gefettet und den Schalthebel wieder eingebaut. Danach ließ sich das Getriebe einwandfrei schalten.
Nun wieder das VTG eingebaut, Halterungen erneuert und neues Öl rein.
Nachdem alles Fertig war, hab ich versucht von 2H in 4H zu schalten und zack...wieder blockiert.
Jetzt weiß ich nicht mehr weiter...bzw. kann es sein das sich ein Teil verabschiedet hat ?
Und macht es Sinn einen Reparatursatz zu verwenden ?

Danke schonmal für die Hilfe
Knudzen87
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 28 Nov 2019, 20:47
Wohnort: Tiefenthal
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 413

Re: VTG-Schaltung instandsetzen ?

Beitragvon kurt (eljot ) » Do, 28 Nov 2019, 23:55

ist ein bekanntes problem
bau den Schalthebel aus nimm nen Schraubendreher und schieb die beiden schaltstangen so das beide Auskerbungen gleichauf sind dann kannst den Schalthebel schon mal in die Auskerbung stecken und mal probieren ob du wieder schalten kannst . wenn es funktioniert den hebel wieder richtig einbauen und alles is wieder gut .
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3526
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: VTG-Schaltung instandsetzen ?

Beitragvon Der Jones » Fr, 29 Nov 2019, 7:42

Die Kugel des hebels liegt auf einem Kunststofflager und wird von oben mit der Feder und dem Bajonettverschluss gehalten. Fehlt der Ring oder ist verschlissen fehlt die Führung und der Hebel neigt zum springen.
Fragmente sind sicher davon.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1213
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder