Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon Michij1403 » Mi, 06 Nov 2019, 20:13

Hallo zusammen :)

Ich hab ein Problem mit meiner Handbremse. Die Bremswirkung der Handbremse ist extrem ungleichmäßig, ich hab schon vieles versucht.
Beide Trommelbremse hinten haben neue Beläge und Seilezüge zum Handbremshebel bekommen. Außerdem hab ich alles in der Bremse wieder gängig gemacht. Aber sobald ich die Handbremse anziehe, wird die eine Seite fest und die andere nur handfest. Zudem sieht man unter dem Auto das sich der eine Zug mehr ziehen lässt als der andere.

Vllt kann mir ja jemand einen Tipp geben.
Mfg Michael
Michij1403
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 26 Okt 2019, 16:48

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 06 Nov 2019, 22:10

Spanischer Samurai?
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13060
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon Michij1403 » Do, 07 Nov 2019, 8:03

Nee Deutscher Baujahr 94
Michij1403
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 26 Okt 2019, 16:48

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon muzmuzadi » Do, 07 Nov 2019, 10:11

Bj. 94 ist ein spanischer Samurai. Die FIN fängt mit VSE.... an.
Bei denen ist das anders wie bei den Japanern.

Die Züge sind meines Wissens nach unterschiedlich lang,
bin mir da aber nicht sicher.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13060
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon 4x4orca » Do, 07 Nov 2019, 11:19

Wie ist denn der Zustand der Trommeln?
die sollten schon gleich sein, also nicht eine total verrieft und die andere schön glatt.

Wie steht den der Blancer (Teil Nr. 12) auf dem Bild
http://www.catcar.info/suzuki/?lang=en& ... Q9PTY4NTIx

Bild

Der sollte auf jeden Fall gerade stehen und nicht so schräg, dass der Pendel am Anschlag ist.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4854
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon Geronzen » Do, 07 Nov 2019, 15:00

muzmuzadi hat geschrieben:Bj. 94 ist ein spanischer Samurai. Die FIN fängt mit VSE.... an.
Bei denen ist das anders wie bei den Japanern.

Die Züge sind meines Wissens nach unterschiedlich lang,
bin mir da aber nicht sicher.


Jupp - die Seilzüge sind unterschiedlich. Wenn da zwei die selben verbaut sind wird es eng mit der Bremsenprüfung bei der HU.

Zieht die Betriebsbremse denn an der Hinterachse gleichmäßig?
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2191
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon Michij1403 » Do, 07 Nov 2019, 16:04

Also die Betriebsbremse packt gleichmäßig.

Der blancer nr.12 zieht sich schräg wenn ich die handbremse anziehe.

Dann könnte es ja sein das die Züge wirklich gleich lang sind.
Da habe ich jetzt noch nicht drauf geachtet
Michij1403
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 26 Okt 2019, 16:48

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon 4x4orca » Do, 07 Nov 2019, 16:31

Schau mal, ob du irgendwo einen spacer am Außenzug dazwischen Packen kannst, damit der Balancer nicht so schief hängt, dass ein Zug erst relativ spät unter spannung kommt.
Er muss ja nicht ganz gerade sein, aber halt so, dass du nicht erst einen riesen Hebelweg hast
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4854
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon Michij1403 » Do, 07 Nov 2019, 16:51

Ja das werde ich versuchen.
Danke schon mal für eure Hilfe.
Michij1403
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 26 Okt 2019, 16:48

Re: Samurai Handbremse wirkt ungleichmäßig

Beitragvon shortytom » Do, 07 Nov 2019, 20:19

Hab da mal eine Frage....
Warum sind die Seilzüge unterschiedlich lang?
Auf welche Seite kommt der längere Seilzug?
shortytom
Forumsmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Do, 04 Sep 2014, 21:03
Wohnort: Baden Württemberg, Murrtal

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder