Suzuki Samurai Wasserschaden

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon HaaRS » Mi, 25 Sep 2019, 7:08

Moin! Nach starkem Regen habe ich nun Wasser in beiden Fußräumen meines Samurai SJ413 Bj 98! Mehr im Beifahrer, wie im Fahrer-Fußraum.
Nun zur Frage. Vom Motorraum her komme ich an keine Regenabläufe. Hat jemand schon mal dieses Peoblem gehabt?
Grüße
HaaRS
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 25 Sep 2019, 7:05

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon Young » Mi, 25 Sep 2019, 8:39

Hallo HaaRS,

ist es ein Cabrio und bist du damit durch den Regen gefahren?
Dann könnte es nämlich die Dichtung zwischen Scheibenrahmen und Karosserie sein.

Gruß Young
Young
Forumsmitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo, 13 Aug 2018, 12:50
Meine Fahrzeuge: Samurai Santana

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon sj410_AUT » Mi, 25 Sep 2019, 10:48

Hey,

Also wenn du ein cabrio hast, klapp die Scheibe um und schmier die ganze Länge mit silikon ein. Hatte dasselbe Problem!

Lg Philipp
sj410_AUT
Forumsmitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 12 Aug 2019, 9:48

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon 4x4orca » Mi, 25 Sep 2019, 13:30

Vom lufteinlass vorne vor der scheibe (draußen) gehen zwei schläusche an der Spritzwand nach innen und weiter unten wieder nach draußen.
Wenn die durch schmutz verstopft sind, laufen die über und das wasser läuft nach innen.

Fußmatten und Stopsel innen raus und dann mal mit nem Wasserschlauch reichlich Wasser in den Lufteinlass. dabei die ausläufe außen unten an der spritzwand reinigen.

Au dem Bild die 2 schwarzen Dinger sind gemeint
Bild
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4830
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon HaaRS » Mi, 25 Sep 2019, 15:34

Nein, es ist kein Cabrio. Nach der Fahrt durch den Regen und danach abstellen im Regen hat sich der Fußraum mkt Wasser gefüllt. Um danach noch einmal zu demonstrieren, habe ich mit einer Gießkanne dann Wasser vorn in die Lüftungsschlitze zwischen Haube und Windschutzscheibe gekippt. Dann lief es sofort in rauen Mengen ins Auto.
Grüße
HaaRS
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 25 Sep 2019, 7:05

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon veb1282 » Mi, 25 Sep 2019, 16:11

Na hat der Orca doch gesagt. Das sind dann die Abläufe.
Zuletzt geändert von veb1282 am Do, 26 Sep 2019, 0:33, insgesamt 1-mal geändert.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 906
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon HaaRS » Mi, 25 Sep 2019, 16:29

Also einfach oben durch das Gitter mal ordentlich Wasser rein um es frei zu bekommen?
HaaRS
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 25 Sep 2019, 7:05

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon veb1282 » Mi, 25 Sep 2019, 16:40

Kannst ja mal versuchen, ob du in den Ablassdingern an der Spritzwand was fühlen kannst. Da kommt man ja halbwegs ran. Vielleicht steckt da schon irgendwas an Blättern oder so.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 906
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon 4x4orca » Mi, 25 Sep 2019, 17:14

HaaRS hat geschrieben:Also einfach oben durch das Gitter mal ordentlich Wasser rein um es frei zu bekommen?

Gründlich lesen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

" dabei die ausläufe außen unten an der spritzwand reinigen."

Während du oben wasser rein kippst musst du unten an den Abläufen sauber machen, Da ist so eine gummilippe dran, wo der dreck hängen bleibt. Es gibt auch oftmals aststückchen in dem Schlauch (rausfummeln ist angesagt).

Du kann die gummitülle im innenraum übringens auseinanderziehen.
dann kannst du alles von oben durch den innenraum raus spülen und den untern teil dann mit nem schlauch von innen nach außen. Aber nicht rum spritzen. Auf der beifaherseite ist rechts vom schlauch das STeuergerät.

Wenn du fertig bist, wieder zusammen stecken und und dann nochmal schauen ob es noch zurück staut, wenn du oben was rein giest.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4830
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Suzuki Samurai Wasserschaden

Beitragvon pcasterix » Mi, 25 Sep 2019, 18:38

Moin,

4x4orca hat geschrieben:Vom lufteinlass vorne vor der scheibe (draußen) gehen zwei schläusche an der Spritzwand nach innen und weiter unten wieder nach draußen.
Wenn die durch schmutz verstopft sind, laufen die über und das wasser läuft nach innen.

Fußmatten und Stopsel innen raus und dann mal mit nem Wasserschlauch reichlich Wasser in den Lufteinlass. dabei die ausläufe außen unten an der spritzwand reinigen.

Au dem Bild die 2 schwarzen Dinger sind gemeint
Bild


das ist ja mein Samurai nach Ende der Schweißarbeiten :lol: 8) Das Foto stammt aus 2008 :idea:


Grüße
Peter
Benutzeravatar
pcasterix
Forumsmitglied
 
Beiträge: 678
Registriert: Mi, 20 Aug 2008, 5:39
Wohnort: Wesel am Rhein
Meine Fahrzeuge: Samurai Cabrio " Allradkermit " BJ 1987 mit H-Kennzeichen, Vollrestaurierung 2008 ;
Geländewohnwagen " Offroadpuck " BJ 87, Umbau 2012 ;
Pajero V60 LWB 2005 auf 33", etwas modifiziert.

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder