Renzuki macht mir sorgen...

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon Flying Dutchman » Di, 03 Sep 2019, 17:20

Bin heute auf der Landstrße am beschleunigen da hat es gekracht und das auto lief mit wiederstand.

Ich rechts ran gefahren und nix gesehen, also gemütlich weiter. Ca 5min durch die Ordschaft dann die Ampel rot. Ich angehalten und roch ziemlichen ölverlust und bemerkte mein qulmendes Hinterrad Fahrerseite.

Felge und alles Öl Versaut und es sieht so aus als ob das Öl aus der Bremstrommel kommt. Leichtes knacken ab und an im Fahrbetrieb. War von der festellung noch bis heim 5 min im Allrad zur entlastung des HA Antriebes getuckert.

Wie schlimm ist der Schaden eurer meinung nach? Lässt es sich gut selbst reparieren? Sonst käme die Werkstatt meines Vertrauens ihn am Samstag mittag abholen.

Würde mich über eure meinungen freuen.

Gruß Dirk
Flying Dutchman
Forumsmitglied
 
Beiträge: 340
Registriert: So, 10 Mai 2015, 9:02
Wohnort: 66740 Saarlouis / Roden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Long Bj 2000, 1 HD, 58tkm org.

R5 1223 Alpine Gr.2
R5 1222 Alpine 5 Türer mit Faltverdeck
R5 2382 Le Car Van (PROTOTYP) Fa.Heuliez
R5 122B Treico Le Car Van
R5 122B Special 60tkm
R5 122B Fleischmann (Sovra-Cabrio) in Arbeit
R5 1229 TX 2X6 in Arb.
R5 122B Turbo 2 Opti
R5 TS Pokal Clone
R7 1283 Siete TL

Laguna RXE Limo
Laguna RT Kombi

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon Der Jones » Di, 03 Sep 2019, 18:58

Radlager zerlegt.. Das bekommst du hin, ist nicht wild wenn du die richtigen Teile hast
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1180
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon muzmuzadi » Di, 03 Sep 2019, 19:12

Ich tippe auch auf Radlager. Die Bremsbacken müssen leider auch neu werden.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13025
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon Flying Dutchman » Mi, 04 Sep 2019, 8:05

Ok nur das Radlager wäre ja schön.. und dann kommt Öl aus der Achse zum austritt, naja bin schon froh wenn der Antriebsstrang nicht beschädigt ist.

Danke für eure antworten. Denke dann lasse ich ihn am Samstag von der Werkstatt abholen, habe zur zeit wieder ein anderes Projekt in der Garage stehen und sie ist plokiert. Denke da ist eh sicher alles recht massiv verpresst das es keine so tolle Arbeit ist diese zu wechseln. Lasse mich dann mal uber den Rechnungsbetrag überraschen.
Flying Dutchman
Forumsmitglied
 
Beiträge: 340
Registriert: So, 10 Mai 2015, 9:02
Wohnort: 66740 Saarlouis / Roden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Long Bj 2000, 1 HD, 58tkm org.

R5 1223 Alpine Gr.2
R5 1222 Alpine 5 Türer mit Faltverdeck
R5 2382 Le Car Van (PROTOTYP) Fa.Heuliez
R5 122B Treico Le Car Van
R5 122B Special 60tkm
R5 122B Fleischmann (Sovra-Cabrio) in Arbeit
R5 1229 TX 2X6 in Arb.
R5 122B Turbo 2 Opti
R5 TS Pokal Clone
R7 1283 Siete TL

Laguna RXE Limo
Laguna RT Kombi

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon -BenZi- » Mi, 04 Sep 2019, 13:07

Habe bei mir auch die Radlager hinten getauscht, das Lager bekommt man locker drauf aber die Sicherungsbuchse habe ich nicht drauf bekommen trotz heiß machen und großem Hammer, ohne Presse kann man das m.M.nach vergessen. Hab das dann auch aufpressen lassen (mit neuem Lager und Buchse natürlich :roll: ) Den Rest kann man gut alleine machen.


Gruß
Benutzeravatar
-BenZi-
Forumsmitglied
 
Beiträge: 134
Registriert: Di, 03 Apr 2018, 15:22
Wohnort: Mannheim
Meine Fahrzeuge: A4 Avant Competition Quattro
Suzuki Santana 1998

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon veb1282 » Mi, 04 Sep 2019, 15:23

Also kann ja jeder halten wie er will, aber Radlagerwechseln gehört zu den Standardarbeiten, die man schon machen kann. War damals so eine der ersten handfesten Sachen, an die ich mich ran gewagt habe.

Übrigend sei jedem empfohlen, sich ne einfache Werkstattpresse in die Ecke zu stellen. Die ist für alles mögliche gut und son 12t-Teil gibts ab 80€ neu.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 865
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon Stender » So, 08 Sep 2019, 9:42

Ich hab die alten Sicherungsbuchsen mit der flex und Meisel runter geholt . Beim Zusammenbau hab ich Lager und Buchse auf ca 85c erhitzen und die Welle mit Kältespray bearbeitet. Da muss man sich zwar etwas beeilen. Aber bei mir hat das ganz gut geklappt.
Stender
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo, 17 Sep 2018, 16:45
Wohnort: Ilmenau
Meine Fahrzeuge: SJ 410. BJ 1985 Karosse geschlossen mit Motorumbau auf g13ba

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon -BenZi- » Mi, 11 Sep 2019, 10:41

Das kann man sicher selbst machen wenn man halt ne Presse hat (ich hab keine) wenn man Glück hat und die Welle ist an der unteren Toleranz und die Buchse an der oberen dann geht das sicher auch gut mit nur heiß machen.
Bei mir hat das leider nicht geklappt trotz über 100°C, nach 10 mm ging nichts mehr. Ein Bekannter hat dann die Buchse aufgepresst und musste da auch ordentlich Druck draufgeben also ne Presse ist definitiv zu empfehlen der Rest ist Glückssache.
Benutzeravatar
-BenZi-
Forumsmitglied
 
Beiträge: 134
Registriert: Di, 03 Apr 2018, 15:22
Wohnort: Mannheim
Meine Fahrzeuge: A4 Avant Competition Quattro
Suzuki Santana 1998

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon muzmuzadi » So, 15 Sep 2019, 9:03

Ich mache es nur mit anwärmen aber 100 Grad sind viel zu wenig. Ich hab nicht richtig gemessen, aber ich hätte gedacht knapp unter 200 Grad.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13025
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Renzuki macht mir sorgen...

Beitragvon veb1282 » So, 15 Sep 2019, 10:04

Das ist gut möglich, dass es weit über 100°C raus geht. Ich hab extra Uromas alte Kochplatte für sowas. Die ist ungeregelt und fängt schwer an zu glühen. Da kommt dann der Schrumpfring drauf, bis er schön über die Welle flutscht.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 865
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]