Samurai Hinterachse überholen

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon RooKeT » Do, 08 Aug 2019, 16:18

Moin Moin, ich benötige Hilfe bei der Reparatur meiner Samu Hinterachse oder eine komplette aus nem 95er Samurai am besten. Gibt es hier sowas wie eine User Map, komme aus Kiel und würde mich generell über Kontakte aus der Gegend freuen.

Mit freundlichem grusse
RooKeT
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 20 Jul 2019, 22:13

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon OZ83 » Do, 08 Aug 2019, 16:51

Hallo und willkommen hier.
Leute aus Kiel gibt es bestimmt, ansonsten zumindest aus dem Norden.
Siehe auch da (ist etwas eingeschlafen):
viewtopic.php?f=1&t=42868

Beste Grüße
Oli
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 710
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon Geronzen » Do, 08 Aug 2019, 17:23

Toller Typ mit einer tollen Suze: JanAusKiel

schreib ihn mal an.

Vielleicht sehen wir uns mal .....

Was ist denn eigentlich mit der HA?
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2140
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon RooKeT » Do, 08 Aug 2019, 19:01

Moin Moin,

so am PC schreiben ist besser als am Handy vorhin. Die Achse hat als ich den Zuki Kaufte (drei Wochen her ca.) schon gejault im Lastbetrieb, im Schubbetrieb jedoch nicht. bei nem Flüssigkeitswechsel ist mir dann aufgefallen das da maximal nur 0,5 Liter ÖL drinne Waren. Habe dann erstmal 2 Liter GL5 Hypoidöl reingefüllt, nach ner Woche ist mir dann aufgefallen das die beiden Simmerringe wohl nicht mehr gut waren da es anfing aus der Bremse zu laufen, nun musste ich den Zuki notgedrungen die Woche über nutzen um zur Arbeit zu fahren, und heute auf dem Rückweg gab es ein mahlendes geräusch von HR, zuhause angekommen trat nun nochmehr ÖL aus, und es roch sowie qualmte bläulich (Felge war auch warm).
Denke durch das austretende ÖL hat sich das Fett aus dem Radlager endgültig verabschiedet (wird beim Vorbesitzer schon nen Schaden gehabt haben den ich aufgrund des Jaulens nicht hörte) und dann war wohl kein öl zum schmieren/kühlen mehr da oder reichte nicht aus. Letzte Woche war ich noch los und hab meine beiden Achsen ausgegraben, leider musste ich jedoch feststellen das es die schmalen sind da ich vorher nur mal einen 410er besaß/besitze der aber seit Jahren vor sich hinvegitierte als Koppelauto.

Ich glaube sogar das der JanAusKiel hier bei mir ausm Dorf kommt, persönlich habe ich ihn noch nicht gesehen, er aber meinen Wagen, und auf meiner neuen Arbeitsstelle sprach mich ein bekannter von ihm An ob ich halt dort wohne und das ich gesichtet wurde. Ich meine aber das er z.Zt. unterwegs ist mit seinem Fahrzeug und Spaß hat :)
RooKeT
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 20 Jul 2019, 22:13

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon 4x4orca » Do, 08 Aug 2019, 19:54

vermutlich ist ein Radlager kolabiert.

-> Achse zerlegen und neue Radlager, Siris

und neue Bremsbeläge. Die sind jetzt natürlich auch hin.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4808
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon RooKeT » Do, 08 Aug 2019, 19:57

Moin Moin,

Ja das denke ich auch,aber das jaulen wird vom Dorf kommen da Radlager ja nicht im Schubbetrieb nichts macht und unter Last schon.

Werde morgen Mal versuchen ne achse zu ziehen hier aufm hof. Kann da irgendwas im diff auseinander fallen wenn ich die ziehe oder bleibt da alles in Position?
RooKeT
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 20 Jul 2019, 22:13

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon veb1282 » Do, 08 Aug 2019, 20:17

Nun das ist sicher nix wildes. Radlager neu ist kein großes Problem. Aufbocken, Bremstrommel und zugehörigen Kleinkram demontieren. Schön Foto machen vorher, dann kriegst es nachher leichter wieder zusammen. Die Bremsbeläge würde ich gleich mit machen, wenn die verölt waren und eh mal angepackt sind. Also nen Satz Beläge und Nachsteller mit Federnsatz evtl. auch Radbremszylinder besorgen, je nach Zustand. Aber meistens ist das schön gammelig da drin und eigentlich nicht extrem kostspielig.
Die Steckachse ziehen. Da gibts Lagersätze für, mit Simmerring, Radlager und so nem Schrumpfring. Den alten Schrumpfring sehr vorsichtig mit der Flex dünn schleifen, bis er sich abmeiseln lässt. Dann Lager drauf und den neuen Schrumpfring schön heiß machen, damit er dann möglichst in einem Rutsch auf die Achse (reichlich fetten) flutscht. Ich nehm da immer so ne alte Kochplatte zu. Dann alles wieder rückwärts zerlegen. Und vor allem bei der Bremse immer schön genau nach Werkstatthandbuch bzw. Fotos, damit wirklich alles nachher wieder da sitzt wo es hin muss. Die Steckachse muss nur bissel mit Gefühl wieder ins Loch gefädelt werden. Sonst ist das Diff bei der Aktion recht schmerzfrei.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 847
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon OZ83 » Do, 08 Aug 2019, 21:02

RooKeT hat geschrieben:Moin Moin,

Ja das denke ich auch,aber das jaulen wird vom Dorf kommen da Radlager ja nicht im Schubbetrieb nichts macht und unter Last schon.

Werde morgen Mal versuchen ne achse zu ziehen hier aufm hof. Kann da irgendwas im diff auseinander fallen wenn ich die ziehe oder bleibt da alles in Position?


Da bleibt alles in Position (wenn es intakt ist).
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 710
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon RooKeT » Do, 08 Aug 2019, 21:52

Das machen sollte generell kein Problem sein,bin mechanisch nicht ganz unbegabt,nur an der eigenen Werke hapert es im.moment noch wieder.

Wo bestellt man so nen Satz am besten, und welchen? 22mm oder 17mm mit beipack scheibe? Hersteller egal?
RooKeT
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 20 Jul 2019, 22:13

Re: Samurai Hinterachse überholen

Beitragvon flojoe73 » Fr, 09 Aug 2019, 11:38

Am besten, erstmal zerlegen und genau nachmessen welch Durchmesser Du innen an der Welle/Sicherungsring(Schrumpfring) hast.
Ich hatte auch schon mal vermeintlich das richtige Lagerset bestellt und hatte am Ende einen viel zu großen Ring.
Bestellen z.B. hier: www.gew24.de offroadshop Super Kontakt, Überholsets und schnell im Versand.
Grüße Flo
Benutzeravatar
flojoe73
Forumsmitglied
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi, 20 Apr 2011, 15:05
Wohnort: München
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai '92 (j)
SPOA
Suzuki Grand Vitara '08 (j) 1.9 ddis

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]