Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon ohu » Mo, 12 Aug 2019, 13:34

Vehak69 hat geschrieben:Hallo Ohu,

die LED-SW haben je ein Kabel mit einen Flachstecker für Blinker und Standlicht. Masse ist/war schwarzes Kabel am LED. Was wäre für das Anschließen der beiden Funktionen zu tun und kann ich parallel die originalen Lichter in der Stoßstange weiter verwenden?

Grüße


Jörg


Bitte poste mal ein Foto, einen Link zum Hersteller oder eine Anleitung. So ganz eindeutig wird mir noch klar, was deine Lampen können.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4073
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Vehak69 » Di, 13 Aug 2019, 8:35

Hallo Ohu,

anbei die Fotos. Ein Fabrikat bzw. eine Bescheinigung dazu habe ich nicht. Habe ich günstig in den Kleinanzeigen gekauft. Die Teile haben zwar ein CE-Siegel, ich denke aber das das "Chinaböller" sind. Ich brauche für mein Auto keinen TÜV, daher ist mir das egal. Trotzdem würde ich gern wenn es machbar ist.

Bild

Bild

Bild
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon ohu » Di, 13 Aug 2019, 10:35

Da sind Blinker mit drin? Interessant. 8)

An dem von mir markierten Stecker sind die Leitungen für Blinker und Standlicht zu finden. Dort kannst du dir kurze Kabel anlöten/zwischencrimpen und auf die Stecker deiner LED-Scheinwerfer gehen. Nur die Stecker wieder zusammenmachen, sonst gehen die Lampen in der Stoßstange nicht.

Belegung sollte sein:
Rechts:
- Grün/gelb: Blinker
- Rot/Grün: Standlicht

Links:
- Grün/Rot: Blinker
- Rot/Blau: Standlicht

Wie die Kabel deiner LED-Lampen belegt sind, musst du probieren. Masse haben die Dinger ja schon über den Hauptscheinwerfer.

Bild
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4073
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Vehak69 » Di, 13 Aug 2019, 17:55

Hallo Ohu,

vielen Dank für Deine Hilfe! Bin wieder ein Stück weiter gekommen, d.h. Standlicht und Blinker funktionieren auch (fast)richtig. Der Standlichtring vom LED"teilt" sich auch das Blinklicht, d.h. der Ring leuchtet dann gelb.

Ich habe jetzt noch das Problem das die Blinkfrequenz mit dem LED zu schnell ist. Schließe ich zusätzlich die originalen Leuchten aus der Stoßstange auch mit an dann ist die Blinkfrequenz wieder normal, der LED-Blinker glimmt aber nur sehr schwach mit.

Hast Du dafür auch eine Lösung oder klappt das mit dem serienmäßigen Blinkgeber einfach nicht?

Grüße


Jörg
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Geronzen » Di, 13 Aug 2019, 18:57

Da die LED-Blinker weniger Strom verbrauchen als die normalen Glühbirnen denkt das Blinkerrelais, dass eine Blinkerbirne defekt ist und deshalb erhöht sich die Blinkerfequenz als Warnsignal.

Durch den geringeren Stromverbrauch ist das Bi-metal im Blinkerrelais, welches die Blinkfrequenz steuert unterfordert und die es blinkt halt schneller. Dies kannst du durch sog. Lastwiderstände (verkauft z.B. ebay etc.) gut ausgleichen. Du brauchst 21w Lastwiderstände, je einen auf jeder Seite. Die werden in das Pluskabel zum Blinker mit eingeschliffen.
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2140
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Vehak69 » Di, 13 Aug 2019, 23:25

Hallo Geronzen,

danke für die Antwort. Das mit den Vorwiderständen kapiere ich. Aber bzw. noch ne Frage: "Verträgt" sich die Konstruktion mit dem Vorwiderstand mit einer parallelen Schaltung (z. Bsp. wenn ich Stromdiebe oder ein doppeltes Kabel einbaue) der originalen Standlichter/Blinker in der Stoßstange? Oder habe ich dann die Blinkfrequenz "im Griff" und die originalen Blinker funzen nicht mehr?

Vielen Dank für die Hilfe und gute Nacht


Jörg
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Geronzen » Di, 13 Aug 2019, 23:40

Wenn du die LED-Blinker zusätzlich zu den vorhandenen Blinkern anschließt bleibt für das Blinkerrelais quasi alles beim alten, sprich es bemerkt die LED-Blinker/deren Stromverbrauch nicht. Willst du nur die LED-Blinker anschließen must du die fehlende Last von gut 2 x 20 Watt-Stromverbrauch durch die Lastwiderstände ausgleichen.

Bei allen Serienblinkern + LED-Blinker incl. Lastwiderständen stimmt die Blinkfrequenz aber die Kontrollleuchte fürs Warnblinklicht und, wenn vorhanden, für die AHK-Blinkkontrolleuchte leuchten im Takt :lol: .
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2140
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Vehak69 » Mi, 14 Aug 2019, 10:41

Hallo Geronzen und Ohu,

Standlicht funktioniert jetzt auch wie beschrieben. Mit den Blinkern habe ich noch ein Problem.

Wenn ich die originalen Blinker und die LED verbinde (als parallele Schaltung/verzeigtes Kabel) habe ich zwar die normale Blinkfrequenz aber die LED-Blinker glimmen aktuell nur schwach mit.

Vorwiderstände besorge ich mir heute auch noch dazu.

Verbinde ich nur LED mit dem Kabelbaum, blinkt es wie schon beschrieben zu schnell - das würde ich ja dann mit den Widerständen beheben können.

Kommt dann damit auch die ursprüngliche Lichtstärke der LED-Blinker zurück oder verträgt sich die Kombination aus alter und neuer Lichttechnik bei dem Thema Blinker einfach nicht? Dann müsste ich mich wohl entscheiden ob ich LED oder die Blinker in der Stoßstange nutzen möchte....


Danke und Grüße


Jörg
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Geronzen » Mi, 14 Aug 2019, 13:04

Bei einer Parallelschaltung der beiden Blinker sollte es ohne Lastwiderstände ordentlich funktionieren.
Prüfe doch noch mal deine Verkabelung.... bzw. die LED's direkt an Masse klemmen und nicht die Serienblinker-Masse nehmen.
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2140
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Schaltplan LED-Hauptscheinwerfer

Beitragvon Vehak69 » Mi, 14 Aug 2019, 15:19

Hallo Geronzen, die beiden Blinker (normal und LED) habe ich parallel geschalten. Damit blinkt der LED nur sehr schwach mit und nicht mehr zu schnell wie vorher. Du schreibst das ich diesen direkt auf Masse nehmen soll. Der Blinker ist aber nicht extra sondern in den Hauptscheinwerfer integriert. Und bei diesem ist ja die ursprüngliche Massebelegung in die Relaisschaltung eingegangen.

Wenn ich den Lastwiderstand verwende um nur den vorderen Blinker im LED zu nutzen, wohin müsste dann vom Widerstand die Masse angeschlossen werden? Eine Seite auf die Karosse ist klar, aber wohin mit dem zweiten Anschluss?

Grüße
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

VorherigeNächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]