Vitara Differential in Samurai

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Vitara Differential in Samurai

Beitragvon Folky » So, 31 Mär 2019, 19:11

Moin Moin

Ich habe vor die Vorderachsdiffs vom Vitara und die Samurai achsen zu verbauen.
Hab heute mit der Vorderachse angefangen...
Ich hab das alles noch nicht so ganz verstanden ](*,)
Die einen meinen alles aus dem Vitara Diff kann in die Vorderachse und die anderen sagen da nein....
So gelesen so getan mit alles vom Vitara übernommen aber jetzt hat der Triebling so viel Spiel hin und her obwohl ich die Mutter wieder auf die Urposition raufgedreht habe wie es irgendwo beschrieben wurde...
Das ist ja schon mal nicht richtig :roll:
Kann mir da vielleicht jemand helfen oder einen links zu eigener guten Beschreibung schicken?
Dann geht's noch zur hinteren Achse....
Wo bekomme ich den Distanzring her für das Tellerrad?

MfG
Nils
Folky
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr, 19 Okt 2018, 13:04

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon 4x4orca » So, 31 Mär 2019, 21:22

Wenn ich das richtig sehe, hast du den Vitara Triebling in das Samurai gehäuse gebaut. Da ist das dann mit der Ursprungsposition völliger Käse. Da muss du Tragbild und Spiel mit Touchierpaste, Passscheiben und Messuhr neu einstellen. Ansonsten wird das nix.

Die Distanzringe kannst du meines Wissens nirgends kaufen. Die musst du wahrscheinlich anfertigen lassen.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4790
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon Folky » Mo, 01 Apr 2019, 0:30

Moin danke für die schnelle Antwort!
Ja genau ich habe das ganze Innenleben aus dem Vitaragehäuse in das Samuraigehäuse gepackt.
Das einstellen soll auch kein großes Problem darstellen aber irgendwie bin ich mir mit der Beschreibung die ich gerade nicht mehr finde ganz überein....
Da war das beschrieben als Plug and play aber das sehr ich momentan noch nicht so....
Von den Alu Gehäusen vom Vitara wurde abgeraten weil die wohl nicht viel halten....
Stimmt das denn überhaupt?
Das Auto fährt die meiste Zeit Straße aber ich fahr auch gerne mal hier durch die wälderein, Terrorwiesen und nach Fürstenau....
Trail haben wir auch ins Auge gefasst....
Reicht eventuell auch das Alugehäuse?

MfG
Folky
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr, 19 Okt 2018, 13:04

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 01 Apr 2019, 11:04

Hast Du überhaupt schon mal eine Vitara VA gesehen ??

Ganz ehrlich? Beschäftige dich mal richtig mit den Dingen bevor du anfängst zu bauen, damit du überhaupt die Bauteile richtig erkennen und zuordnen kannst.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12989
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon Folky » Mo, 01 Apr 2019, 12:53

Ich hab mich mit dem Thema befasst aber keine vernünftige Antwort gefunden deswegen frage ja... (brauchste ja nichts zu sagen wenn dir das zu dumm ist)
Ein Link reicht mir ich will ja um Gottes Willen nicht das man zu mir kommt und das macht!
Zahnflankenspiel einstellen stellt kein Problem da!
Ich hab die 2 vordere Diffs vom Vitara!
Das soll so laut dem was ich bisher gelesen habe mit dem Gehäuse in die Achsen passen aber ich möchte lieber die Stahlgehäuse behalten vom samurai!
Deswegen hab ich das für die Vorderachse ja schon mal alles zerlegt und geh da später nochmal bei und geh auf Fehlersuche!
Für die Hinterachse habe ich gelesen das hinter das Tellerrad noch eine Scheibe kommt weil das sonst aussermittig sitzt??
Gabs wohl von Calmini mal zu kaufen finde ich aber nichts zu...
Gibst da irgendwelche Maße das ich mir das drehen oder lasern kann?
Folky
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr, 19 Okt 2018, 13:04

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon steffen94 » Di, 02 Apr 2019, 15:44

An der Vorderachse würde ich das komplette Diff aus dem Vitara verbauen. Auch das Alugehäuse ist meiner Meinung nach massiv genug, ich habe das in zwei Samurais so verbaut (diese laufen nur im Gelände, einer mit 33er Reifen) und hatte bisher keine Probleme. Beim Vitara gibts da Probleme weil das gesamte Diff unter anderem an dem Alugehäuse aufgehängt ist, hast du beim Samurai ja nicht.
Die Hinterachse musst du jedoch komplett umbauen, sprich orginales Diff zerlegen, Vitara Diff zerlegen, Distanzscheibe anfertigen (3mm stark) und dann den Vitara Treibling und das Tellerrad mit dem Differentialkorb vom Samurai und der Distanzscheibe in eines der beiden Gehäuse verbauen. Hier passen auch beide Gehäuse. Das Zahnflankenspiel habe ich bisher immer zwischen 0,14-0,17mm mit einer Messuhr über die beiden Einstellringe eingestellt, zudem dann nochmal das Tragbild kontrolliert und ggf. nachgebessert. Das Einstellen der Differentiale ist im Werkstatthandbuch aber auch ganz gut beschrieben.
steffen94
Forumsmitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do, 18 Mai 2017, 10:19
Wohnort: Schwaney
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Cabrio *Vitara Diff, 31er Specialtrack, 13000LBS PT Winde* (Spaßgerät)
Suzuki Samurai Kasten *Vitara Diff, Schraubenfedern vorne, 33er Fedima Cross, irgendwann mit G16A Motor* (Spaßgerät)

Ford Ranger als Zugfahrzeug

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon Folky » Di, 02 Apr 2019, 17:10

Ah Super Sache danke!!
Vorderachse hab ich soweit fertig mit dem Samuraigehäuse das Tragbild vom Flankenspiel sieht super aus so wie es sein soll!
Dann werde ich mir jetzt mal eine Schablone anfertigen und ne Distanzscheibe bauen!
Wie hast du die Nut gemacht wo sich das Tellerrad drauf zentriert?
Folky
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr, 19 Okt 2018, 13:04

Re: Vitara Differential in Samurai

Beitragvon steffen94 » Di, 02 Apr 2019, 20:28

Eine Nut braucht man in der Scheibe nicht. Einfach eine 3mm Scheibe dazwischen legen und alles vernünftig einstellen.
steffen94
Forumsmitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do, 18 Mai 2017, 10:19
Wohnort: Schwaney
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Cabrio *Vitara Diff, 31er Specialtrack, 13000LBS PT Winde* (Spaßgerät)
Suzuki Samurai Kasten *Vitara Diff, Schraubenfedern vorne, 33er Fedima Cross, irgendwann mit G16A Motor* (Spaßgerät)

Ford Ranger als Zugfahrzeug


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder