Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Aberle » So, 03 Feb 2019, 10:13

Hallo erstmal an alle ich bin der Neue ,

Ich hoffe das Thema passt in diesem Bereich :-)

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Suzuki.
Mein Kumpel hatte einen Sj und einen LJ .
Damit sind wir viel gefahren und haben einiges gemacht.

Jetzt habe ich eine gefunden , den ich mir morgen anschauen kann.

Ich würde nur gerne mal wissen was ihr darüber denkt.
Ich weiß ebenfalls , man kann auf Bildern recht wenig erkennen was wirkich drin steckt und dran ist.
Aber ein kleiner Eindruck und ein paar Ratschläge habt ihr bestimmt ! :-)

Es handelt sich um folgendes Angebot :

Suzuki Samurai SJ 413
Bj 93
Km 75 Tsd.

Ich habe 3 Verdecke dafür
Hardtop (montiert)
Softtop
und Bikinitop

Des weiteren ist folgendes gemacht
- Neue Kupplung
- Neue Zündkerzen
- Luftfilter erneuert
- Ölwechsel Mitte 2018 erst
- Neue Radlager vorne (Komplett neu, Kugelgelenke gereinigt und gefettet).

Freilaufnaben vorne.


Was denkt ihr dazu ??

Preislich ist das ganze bei 4000€ angesetzt.
Da wird aber noch VB drin sein.

Danke euch und einen schönen Sonntag !!

Luka



Bilder :
https://www.directupload.net/file/d/535 ... rl_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... zs_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... 5x_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... vz_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... zr_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... uh_png.htm

https://www.directupload.net/file/d/535 ... q5_png.htm
Aberle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 03 Feb 2019, 9:51

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon harm820 » So, 03 Feb 2019, 11:06

Hallo
Sieht erst mal nicht schlecht aus.
Aber diese Bilder aus der totalen sind typisch. Detailaufnahmen währen besser.
Pass aber auf das altbekannte Rostproblem auf!!!!!
Also Teppiche hoch und an den bekannten stellen kucken.
Gibt hier im Forum schon einige Anleitungen zum Kauf.
Viel Glück!!!

MFG Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Aberle » So, 03 Feb 2019, 11:14

Oki !
Ja auf die Roststellen achte ich .
Teppiche hoch , Scheiben , schweller usw.
Aberle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 03 Feb 2019, 9:51

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon veb1282 » So, 03 Feb 2019, 11:16

Da hat der Robert Recht. Und bei einer Probefahrt auch auf den Motor achten, ob da was auffällig ist. Auch schauen, wie bestimmte Bauteile am Unterboden ausschauen. Besonders ob die Federn schon weit durch sind und so. Da hatte meine letzte Anschaffung ihre Schwächen.
Die Liste, was schon gemacht ist, kommt mir nämlich für so ein altes Fahrzeug sehr kurz vor. Das sind ja eigentlich nur Dinge, die zur normalen Wartung bzw. kleineren Verschleißteilreparaturen gehören. Muss nix bedeuten, das Fahrzeug macht optisch einen guten Eindruck. Aber wie gesagt, bei der Auswahl der Bilder, steh ich voll hinter der Aussage von Robert. Da wird gerne einiges besser nicht fotografiert.

Frage am Rande. Was ist denn das Teil im Motorraum neben dem Wagenheber?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 717
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Aberle » So, 03 Feb 2019, 11:29

Hab mal nach mehr Bildern gefragt.

Ich denke damit hat er nur aufgelistet was er letztens gemacht hat. ???:/
Also könnte sein.

Das ist eine Standheizung..... wofür auch immer :,D

Was denkt ihr , wo ich anfangen sollte mit dem Preis ??
Will nicht zu tief unten ansetzen, aber auch nicjt direkt bei 3900€.
Ich weiß , ist schwer zu sagen ohne es selbst gesehen zu haben .....
Aberle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 03 Feb 2019, 9:51


Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon 4x4orca » So, 03 Feb 2019, 13:25

Schau dir die Verbindungsteile von Rahmen zu karosse genau von unten an. Also ob die Quertraversen unter den vorderne Fußräumen und die hinten außen unter den Sitzen in ordnung sind (Mit Unterbodenschutz zubetebetoniert zählt nicht dazu)

Übrigens hat das beschriebene Auto nichts mit einem 413er zu tun. Das ist ein Samurai.
Wenn du mit 413 später auf Teilkauf gehen solltest, wirst du oftmals die falschen Brocken bekommen.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4753
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Aberle » So, 03 Feb 2019, 13:48

Oki wie definierst du das mit 413 nichts zu tun ??

Kommt jemand von euch ggf aus der Nähe Naststättem ??
Aberle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 03 Feb 2019, 9:51

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Jack » So, 03 Feb 2019, 14:38

Was hast du denn mit dem Auto vor?

Die breiten Reifen sind gut um Eindruck vor der Eisdiele zu schinden, aber fürs Gelände wäre ein größerer Durchmesser sinnvoller. Das zieht dann aber wieder andere Umbaumaßnahmen nach sich.

Dus solltest prüfen, ob der Lampenbügel. die seitlichen Rohre an den Schwellern, der Rammbügel und die Breitreifen im Fahrzeugschein eingetragen sind. Sonst kann das, je nach Prüforganisation (TÜV, DEKRA....) zu Problemen bei der nächsten HU führen. Eine neue Prüfplakette hat da nichts zu sagen. Ich habe meinen 413er mit +80mm Calmini Fahrwerk und größeren Rädern auch mit neuer Plakette gekauft, in der Annahme,daß damit alles in Ordnung ist. Bei der nächsten HU hat mir der Prüfer dann erklärt, was alles nicht in den Papieren eingetragen ist, aber da stehen müsste.

Schau die den Fahrzeugschein auch genau an, hinsichtlich der Schadsoffklasse. Obwohl die Bilder vom Motorraum recht klein sind, meine ich, daß das ein Samurai mit geregeltem Kat sein könnte. Dann wäre die Steuer für das Fahrzeug weniger als 100 Euro/Jahr.
Zuletzt geändert von Jack am So, 03 Feb 2019, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 578
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Neuling braucht etwas Rat zur Tat. Sj 413 beim Kauf

Beitragvon Aberle » So, 03 Feb 2019, 14:45

Was ich damit vor habe....
Aus Spaß an der Freude an solchen Dingen ...
Schrauben und dann hauptsächlich zu meinem Hobby in den Wald zu fahren.
Sind ca 8 km davon einiges an Wald und mal eben abends nen paar Meter fahren.
Im Sommer ebenfalls man auf die Arbeit...sind mit dem normalen Auto 8 Minuten...
Einen sinnvollen Grund kann ich leider nicht nennen :,D

Den ganzen angebauten Kram von ihm , kann ich ja theoretisch wieder demontieren .... also die Bügel und Lampen oder halt mal sehen , ob ich es eingetragen bekomme...


Zitat Verkäufer :
Lenkrad habe ich unterlagen, habe es nie eintragen lassen. Das man die Sitze eintragen lassen muss ist mir neu, hatte der Vorbesitzer schon verbaut und die sind aus einem Tigra, habe damit 2mal TÜV bekommen. Die Verbreiterungen sind auch ohne Gutachten, nummer ist auchbkeine drauf, sind aber aus ABS Kunststoff und kein Glasfaser Mist. Vom TÜV dazu ebenfalls kein Kommentar.
Kann man gerne alles eintragen lassen, aber ich wüsste nicht wozu, hier fragt da selbst die Polizei nicht nach.
Aberle
Forumsmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: So, 03 Feb 2019, 9:51

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder