herkunft streusalz fahrzeugkauf

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

herkunft streusalz fahrzeugkauf

Beitragvon kurt (eljot ) » Mi, 30 Jan 2019, 23:44

hallo euch allen
wusste jetztt gerade keinen richtigen tritel für meine anfrage
im grunde geht es mir darum
ob man beim kauf eines gebrauchten suzis sagen kann nimm bevorzugt einen aus dem Bundesland weil dort weniger bis gar nicht salz gestreut wird und demnach der gute nicht so leicht rostet. #mir hat neulich ein bekannter gesagt er hat jetzt nen gebrauchten vitarta gekauft der wqurde vorher im raum frankfurt / main bewegt und hat deshalb keinen rost weil dort nichtr mit salz gestreut wird
genau so hat mir ein bekannter , ein vw t3 bus schrauber gesagt das er die erfahrung gemacht hat das fahrzeuge aus norddeutschland weniger rost haben als welche aus bayern.
hat da jemand von euch auch sch erfahrubg sammeln können.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3412
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: herkunft streusalz fahrzeugkauf

Beitragvon DaBonse » Do, 31 Jan 2019, 12:19

Hi,

meiner Meinung nach: Ganz klar ja - Es macht einen Unterschied beim Rost wo man das Auto bewegt.

Konnte mal einen Pajero aus Ludwigshafen am Rhein erwerben, der war für sein Alter her wirklich rostlos. Das kenne ich aus dem Bayrischen Wald so nicht.


Natürlich spielen andere Faktoren auch eine Rolle: Pflege, Garage, Autobahnfahrten, Vielfahrer wie Pendler.

Hab mir mal einen Santana angesehen, der zum Schneeräumen genutzt wurde. Wundere mich heute noch warum das Auto nicht auseinandergefallen ist.

Bin gespannt was andere berichten. Ich fahre meinen momentan nur im Sommer. Überlege aber das zu ändern, weil man dann ja immer ein Winterauto braucht und Fahrzeuge einfach bewegt werden müssen. Jetzt überlege ich trotz schwerer Schmerzen den Samurai gut zu konservieren und evtl. auch im Winter zu fahren.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: herkunft streusalz fahrzeugkauf

Beitragvon 4x4orca » Do, 31 Jan 2019, 14:31

Salz ist weniger das Thema, sondern viel mehr Splitt.

Wenn man sich die Autos in Wintersportorten mal anschaut, wo statt mit Salz viel mit Splitt gearbeitet wird.

Die Steine hauen kleine Löcher in der Unterbodenschutz und dann das Salz leichtes Spiel.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4753
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: herkunft streusalz fahrzeugkauf

Beitragvon Herm » Do, 31 Jan 2019, 20:13

Streusalz macht einen deutlichen Unterschied.
Wohne in Oberfranken und da haben wir das halbe Jahr Salz auf den Straßen. Am schlimmsten ist die Lauge auf den Autobahnen. Hängt sich überall rein und macht alles kaputt :cry:
Mein 97er Santana kam aus Frankreich übers Ruhrgebiet zu mir und ist für einen Würfel in dem Alter fast schon „rostfrei“.
Herm
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 01 Apr 2013, 16:52
Wohnort: Regnitzlosau


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder