Fensterdichtung ausbauen - wie?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon Disco-Sam » So, 18 Nov 2018, 17:19

Hallo liebe Mitstreiter,

wie die Überschrift bereits vermuten lässt, möchte ich die untenliegende äußere Dichtung der beiden Türen ganz gerne mal entfernen, da sich zwischen Scheibe und Dichtung über all die Jahre einen Menge Dreck gesammlt hat, der weg soll. Muss für dieses Vorhaben die Tür zerlegt werden bzw. die Scheibe raus oder lässt sich die Dichtung ohne größere Vorarbeiten einfach entfernen/ nach oben wegziehen? Würde mich sehr über sachdienliche Hinweise von Euch freuen.

Zum besseren Verständnis habe ich auf dem Bild (Quelle: https://www.autoteile-markt.de) die entsprechende Dichtung markiert.

Bild

VG
Disco-Sam
Forumsmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 20 Mai 2014, 12:36
Wohnort: Hildesheim
Meine Fahrzeuge: LR Disco4 MY16 sowie Suzuki SJ Samurai de Luxe Limousine+Cabrio und MB W124 200E

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon berndhac » So, 18 Nov 2018, 18:26

Hallo,

ich habe leider so lange gewartet bis ich Kratzer in der Scheibe hatte :-(

Die Dichtung ist mit Metallklipsen fest und kann "einfach" nach oben rausgezogen werden. Ob es da einen besonderen Trick gibt weiß und glaube ich nicht.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon SamuraiDrummer » So, 18 Nov 2018, 18:48

Muss da nicht erst die Scheibe samt Hebemechanik ausgebaut werden, damit die Dichtung vernünftig rausgeht?
Bei den meisten Autos ist das so.
Also das wäre dann Innenverkleidung abmontieren. Dann Fensterheber samt Scheibe rausnehmen. Dann geht das mit der Fensterdichtung sicherlich ganz leicht ohne diese und oder das Fenster zu beschädigen.
SamuraiDrummer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: Do, 08 Nov 2018, 22:25

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon berndhac » So, 18 Nov 2018, 20:00

SamuraiDrummer hat geschrieben:Muss da nicht erst die Scheibe samt Hebemechanik ausgebaut werden, damit die Dichtung vernünftig rausgeht?
Bei den meisten Autos ist das so.
Also das wäre dann Innenverkleidung abmontieren. Dann Fensterheber samt Scheibe rausnehmen. Dann geht das mit der Fensterdichtung sicherlich ganz leicht ohne diese und oder das Fenster zu beschädigen.


Hallo,

wen es glücklich macht, der kann auch noch die Innerverkleidung ausbauen und es schadet bestimmt auch nicht, gleich die ganze Tür rauszunehmen, um sie dann in einer bequemen Sitzhöhe irgendwo drauf zu legen ... ](*,)

Bei mir hat es gereicht die Dichtung nach oben rauszuziehen bzw. mit etwas flachem vorsichtig drunter zu hebeln.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon SamuraiDrummer » So, 18 Nov 2018, 20:37

berndhac hat geschrieben:Hallo,

wen es glücklich macht, der kann auch noch die Innerverkleidung ausbauen und es schadet bestimmt auch nicht, gleich die ganze Tür rauszunehmen, um sie dann in einer bequemen Sitzhöhe irgendwo drauf zu legen ...


Ruhig Brauner ruhig [-( :-k

Erstens war das bei mir als erster Satz eine Fragestellung, deswegen Fragezeichen, also quasi ist das nicht so besser oder doch anders.
Zweitens kann man sicherlich so und vielleicht auch so.
Nach dem Einbau soll die Fensterdichtung ja auch wieder ordentlich sitzen. Eventuell muss sogar ein wenig Rost weg bzw, z. Bsp mit Fertan, Owatrol o.ä. versiegelt werden und da benötigt man dann doch ein wenig Platz, am besten ohne Seitenscheibe.
Frage ist halt auch, was ist fachmännisch und was außreichend zweckmäßig, oder liege ich da jetzt völlig daneben? (Fragezeichen)
SamuraiDrummer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: Do, 08 Nov 2018, 22:25

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon veb1282 » So, 18 Nov 2018, 21:17

Also ob nun so oder so...

Hab mal grad geschaut und gleich nebenan was gefunden.
So muss das dann aussehen. Hilft vielleicht...

Bild

Bild

Wobei mir auffällt... Hat eigentlich wer eine Ahnung, warum die Bilder so wirr gedreht werden?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon heinz » Mo, 19 Nov 2018, 6:28

Servus,
also ich würde die Seitenscheibe ausbauen, wenn Du dann noch eventuell entrosten willst haste mehr Platz.
Ich hab mir die Führungs oder Dichtleiste vor jahren neu gekauft, weil bei der Demontage die Metallclips abgebrochen sind, innen sind die wie auf dem letzten Bild aber außen sind die gesteckt da brauchst Du zum Ausbau cirka 8 mm Platz.
gruß heinz
heinz
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa, 29 Jul 2006, 17:06
Wohnort: München

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon Dekk0 » Mo, 19 Nov 2018, 14:22

Servus :)

Vielleicht mal be schauen :)
Dekk0
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 04 Apr 2018, 10:16

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 19 Nov 2018, 15:41

Den Spamer habe ich schon gesperrt und seinen Spamlink entfernt.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12829
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Fensterdichtung ausbauen - wie?

Beitragvon Disco-Sam » Di, 20 Nov 2018, 14:28

Vielen Dank an Euch für die nützlichen Tipps&Ratschläge.
Da ich glücklicherweise an dem Wagen nicht mit Rost zu kämpfen habe, werde ich zunächst einmal die Vorgehensweise von Bernd probieren, sprich versuchen, die Leiste ohne vorherige Zerlegung der Tür zu entfernen. Sollte sich dabei abzeichnen, dass es zu Schäden an der Dichtleiste oder der Tür selbst kommen könnte, werde ich diese dann wohl doch zerlegen. Dann würde ich in dem Zuge auch gleich noch, wie von Heinz vorgeschlagen, prophylaktische Rostvorsorge betreiben.
Auf jeden Fall weiß ich Dank Euch jetzt, wie ich vorgehen muss.:-)

VG
Disco-Sam
Forumsmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 20 Mai 2014, 12:36
Wohnort: Hildesheim
Meine Fahrzeuge: LR Disco4 MY16 sowie Suzuki SJ Samurai de Luxe Limousine+Cabrio und MB W124 200E

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]