Differential Reibwert einstellen Formel

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Differential Reibwert einstellen Formel

Beitragvon veb1282 » Mi, 26 Sep 2018, 21:58

Hallo mal wieder,

ich bin jetzt kurz davor, das Diff in die Achse zu basteln. Dazu kurze Frage:

Wann stelle ich den Reibwert des Differential ein?

1. ausgebaut im Schraubstock
2. eingebaut mit Steckachsen und Co.
3. Geht es auch noch am kompletten aufgebockten Fahrzeug?

Kann sein es steht irgendwo, finde aber auf Anhieb nix. Macht es überhaupt einen großen Unterschied?

Besten Dank schonmal.

Eric
Zuletzt geändert von veb1282 am Fr, 28 Sep 2018, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential Reibwert Zeitpunkt

Beitragvon ohu » Do, 27 Sep 2018, 7:52

Du meinst die Vorspannung der Kegelrollenlager?
Das machst du im Schraubstock. Steckachsen und co verfälschen das ja doch.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3998
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Differential Reibwert Zeitpunkt

Beitragvon veb1282 » Fr, 28 Sep 2018, 0:14

Ah ok. Vielen Dank.

Da schiebe ich mal gleich was nach. Ich hab es grad überhaupt nicht mit Physik. Vielleicht liegts auch an der Uhrzeit.

Aber ich steck mit dem Einstellen fest. Habe jetzt mit ner Zugwaage und 2m Schnur gemessen. Hoffe mal, dass geht so. Nun komm ich nicht mehr ganz auf ein Ergebnis. Vielleicht hat da wer besser aufgepasst in der Schule. :lol:

Also folgender Aufbau:

Laut Handbuch:

Vorspannung: 9,0 -17,0 kg/cm
Anfangsdrehmoment: 1,8 - 3,4 kg

Das heißt jetzt für mich: Ich zieh mit der Waage an der auf den Flansch gewickelten Schnur. Es braucht etwas Zug, bis sich Tellerrad/Flansch beginnt zu drehen. Das wäre das Anfangsdrehmoment. Dann zieh ich gleichmäßig weiter bis zum Ende. Es pegelt sich ein konstanter Wert in kg ein. Das wäre dann die Vorspannung.

Ist das kompletter Quatsch? Oder hab ich das ungefähr richtig verstanden?

Beispiel: Habe jetzt mal vorsichtig probiert und komme auf 1,175kg konstant auf den ganzen 2m. Gehe also von aus, dass es egal ist, ob 1m 2m oder 4m Schnur. Ergebnis 1,175kg/m. Soweit so gut. Wenn ich das jetzt in kg/cm brauche (siehe WHB), komm ich auf Ergebnisse, die irgendwie keinen Sinn ergeben. 1kg/m = 100kg/cm. Wären dann 117,5 kg/cm. Das kann nicht stimmen. Da wäre das Lager doch schon flach wie ne Unterlegscheibe. :shock:

Bräuchte hier also dringend etwas Anschub von ein paar helleren Köpfen. :-D

Besten Dank im Voraus...

Eric
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Differential Reibwert einstellen Formel

Beitragvon veb1282 » Fr, 28 Sep 2018, 21:56

Also jetzt nochmal mit neu überlegen.

Sind "Kegelradvorspannung" und "Anfangsdrehmoment" im Handbuch schon die Umrechnung für meine Waage? Also praktisch der Gleiche Wert in verschiedenen Einheiten?

Dann wäre gegeben:

Radius vom Flansch = 5,15cm
Vorgabe laut Handbuch 9 - 17 kg/cm (mal 10kg/cm angenommen)
allgem. Umrechnung: 1kg = 9,81N

10kg/cm x 9,81 = 98,1 N/cm
98,1N/cm : 5,15cm (Radius) = 19,048 N (Sollwert für den Zug an meiner Waage um 10kg/cm Reibwert zu erreichen)
Umrechnung für meine Waage 19,048 : 9,81 = 1,94kg

Kann das denn jetzt so passen? Eine Bestätigung von einem, der das schon ab und zu im Schlaf beherrscht, wäre sehr schön. :lol:
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential Reibwert einstellen Formel

Beitragvon ohu » So, 30 Sep 2018, 19:39

Oh, ich war unterwegs und habe den Thread nicht gesehen.

Deine Rechnung ist an sich schon richtig. Die beiden Werte im WHB ergänzen sich. Der Drehmomentwert ist für die glücklichen Leute, die einen kleinen Drehmomentschlüssel mit Schleppzeiger besitzen (das sind dann ca. 0,9-1,7Nm), der Kilogrammwert passt dann zur Federwaage-und-Schnur-Methode.

Generell - als Daumenwert - macht man bei zwei verspannten Kegelrollenlagern in den beim SJ üblichen Dimensionen nichts falsch, wenn das Drehmoment zur Betätigung im Bereich von 1-3 Nm liegt. Wenn gebrauchte Lager wiederverwendet werden kanns auch etwas weniger sein, sinds neue Lager, lieber etwas mehr, weil die sich ja noch einlaufen...
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3998
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Differential Reibwert einstellen Formel

Beitragvon veb1282 » So, 30 Sep 2018, 21:00

Ich danke dir sehr ohu. ::held::

Ich hab das ja noch nie gemacht bisher und hab da echt auf eine Bestätigung gehofft, eh ich völligen Mist zusammenbastel.

Jetzt kann ich, diese Woche, guten Gewissens mit der Einstellung und Montage vom Diff loslegen. Denn das hält mich jetzt schon seit Tagen beim Zusammenbau der neuen Achsen auf.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 614
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder