Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon rincewind » Mo, 25 Jun 2018, 14:13

Lass es uns testen, ich bin mir eigentlich sicher das das Steuergerät keinen Eingang für den Schwimmerschalter der Bremsflüssigkeit hat.
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 485
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon DaBonse » Mo, 25 Jun 2018, 14:21

Ich habs mir notiert, werde es bei Gelegenheit provozieren und testen. Bin gerade in der Arbeit.

Kann auch sein, dass man gar nicht mehr so genau hinschaut, weil man das Problem schon im Hinterkopf hat. Melde mich zurück wenn ich mehr weiß.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon JonasMA » Mo, 25 Jun 2018, 14:34

Servus,
Bremsflüssigkeit ist dieses Symbol bei meinem (!), aber welches Pänomen ist das bei meinem Ruckeln mit dem Licht, habe es heute noch einmal getestet,
er ruckelt Definitiv nur im warmen Zustand wenn das Licht Eingeschaltet ist.
Massekabel Problem.? Oder stimmt etwas mit der Zündung nicht. ?
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon DaBonse » Mo, 25 Jun 2018, 14:38

Wenn Du sagst, nur im warmen Zustand und nur wenn das Licht an ist.

Ist der Keilriemen nicht korrekt gespannt, so dass im warmen Zustand die Lichtmaschine nicht richtig lädt? Prüfe mal den Ladestrom wenn er richtig warm ist.

Edit: Das mit der Lichtmaschine war mehr auf die sporadische Leuchte bezogen, am Ruckeln wird das wohl nicht direkt was ändern. Das mit der Forensuche war wohl genau Dein Thread.

Nochmal konkret nachgefragt:
1.) Hast Du den Fehlerspeicher ausgelesen? Weißt Du wie das geht?
2.) Ruckelt der definitiv nicht, wenn das Licht aus ist?
3.) Wurden schon Teile getauscht in der letzten Zeit: Steuergerät, diverse Sensoren etc.?
4.) Ist der Luftfilter ok?
5.) Tank und Kraftstoffversorgung, wie alt ist das Zeugs (womöglich verschmutzt)
6.) Lädt Deine Lichtmaschine korrekt (kalt wie warm)?
7.) Wo kommst Du her? Aktualisiere mal Dein Profil - vielleicht gibt's jemanden in der Umgebung der helfen kann.
8.) Du schreibst "Suze SJ 413 Einspritzer", Einspritzer gab es erst beim Samurai, meines Wissens ab BJ 91 - Was steht den im Fahzeugbrief (BJ, JSA oder VSE, Leistung, Abgasnorm)
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon JonasMA » Do, 28 Jun 2018, 19:43

1.) Zum Thema Diagnose (Fehlerspeicher) , bin mir nicht Sicher wie diese Ausgeführt wird,
Auf diesem Kabel unter dem Armaturenbrett und im Lenkrad bereich stand Diagnose, aber es gibt kein gegenstück, ? Einfach auf Masse legen oder mit 12 Volt ?
oder muss es ein gegen Kabel geben.?

Bild

Oder ist das der Diagnose Stecker, es gibt ja beide Versionen mit Kabel oder Stecker, der Stecker ist im bereich der Batterie im Motorraum ?

Bild

2.) JA Definitiv nur mit Licht (Elektrischem Verbraucher)
3.) Steuergerät wurde mal durch Fachfirma Generalüberholt, ist aber auch schon 5 Jahre her. Sensoren wurden sonst keine getauscht seit ich das Auto habe.
4.) Luftfilter ist Nagelneu.
5.) Tank habe ich gereinigt, Benzinfilter ist neu, Benzinpumpe ist auch O.K.
6.) Kalt lädt sie Korrekt Warm muss ich noch überprüfen.
7.) Darmstadt
8.) BJ. 87, also Karosse SJ 413, Motor wurde aber auf Einspritzer umgebaut, mit Kabelbaum, Steuergerät etc.
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon DaBonse » Do, 28 Jun 2018, 20:02

JonasMA hat geschrieben:1.) Zum Thema Diagnose (Fehlerspeicher) , bin mir nicht Sicher wie diese Ausgeführt wird,
Auf diesem Kabel unter dem Armaturenbrett und im Lenkrad bereich stand Diagnose, aber es gibt kein gegenstück, ? Einfach auf Masse legen oder mit 12 Volt ?
oder muss es ein gegen Kabel geben.?

Oder ist das der Diagnose Stecker, es gibt ja beide Versionen mit Kabel oder Stecker, der Stecker ist im bereich der Batterie im Motorraum ?


Das zweite Bild ist auch eine Art Diagnose Stecker, allerdings dient dieser meines Wissens für die Abnahme der Drehzahl.

Der Diagnosestecker um den Fehlerspeicher aus zu lesen, ist im Fahrerfußraum direkt am Kabelbaum. Das Kabel das Du auf dem ersten Bild hast ist es aber nicht. Am Kabelbaum ist ein kurzer, weißer Stecker mit Gegenstück. das steht nur 2-3 cm raus. Das musst Du zusammenstecken. Dann blinkt die Check-Engine-Leute - das Blinken musst Du zählen.
Am Schluss wieder Stecker trennen.

Kann sein, dass Du eine Kunststoffabdeckung unter dem Armaturenbrett abbauen musst, damit Du an den Stecker kommst. Ist ziemlich versteckt.

Es gab wohl noch ein paar Abwandlungen wie der Stecker aussehen kann, da musst Du mal hier im Forum suchen. Da gibt's einige Einträge zu diesem Thema.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Suzuki SJ Einspritzer Ruckelt.

Beitragvon gagus » Do, 28 Jun 2018, 20:54

Hallo
Das zweite Bild ist der Stecker den du Brücken musst wenn du die Zündung einstellst (dann wird die automatische Zündverstellung abgeschaltet geerdet steht im Werstatthanbuch) und die Tackfreqenz für die Lehrlaufdrehzahl wird da gemessen.
MfG. Gagus
gagus
Forumsmitglied
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi, 24 Dez 2014, 14:01
Wohnort: Triptis
Meine Fahrzeuge: Tiguan 2.0 TDI
Samurai BJ.92

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder