Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon Phil_88 » Di, 05 Jun 2018, 14:15

Hallo ihr Lieben,
nachdem diverse Schweißarbeiten (80mm Vierkantrohr, div. Bodenbleche etc.) erfolgreich neu geschweißt wurden, hab ich nun ein Problem.
Zur Vorbereitung mussten ja sämliche Stoßstangen etc. abgenommen werden, so auch die Beleuchtungen, ist ja alles easy, weil nur gesteckt. So, der Tank musste auch raus, an sich auch inproblematisch, weil die elektrische Leitung von der Spritpumpe auch nur gesteckt ist (Gut, beim Zusammenbau ist die Steckverbindung kaputt gegangen, wurde aber ersetzt) ... So. Gesagt getan, Tank wieder eingebaut, Sprit rein und die Probe aufs Exempel (rein theoretisch müsste das Auto ja auch ohne angeschlossene Leuchten vorn und hinten laufen) ... Reingesetzt und voller Freude den Schlüssel rumgedreht und nun kommt das Desaster ... Es geht NICHTS!!! Manchmal leuchten alle Kontrolleuchten im Armaturenbrett, wenn ich die Zündung anschalte, manchmal nicht. Wenn ich den Motor starten will, scheint die gesamte elektrische Versorgung zusammenzubrechen, denn dann wird zB die Uhr langsam blass und verliert die Farbe, sprich als wenn ganz langsam der Strom ausgeht. Erst hab ich gedacht, die Baterie ist leer. Also geladen, 12,7V wieder eingesetzt, das selbe.

Dann dachte ich, eventuell zieht er irgendwo Kriechstrom, Sprich durchgemessen, aber es waren irgendwie nur was bei 0,2A oder so ... Dennoch jede Sicherung einzeln rausgenommen, nichts! Dann mal versucht, die Kiste ohne sämtliche Sicherungen zu starten, ebenfalls kein Erfolg.

Jetzt bin ich langsam etwas ratlos!!! Woran könnte mein Problem liegen, bzw. was könnte ich noch ausprobieren oder wo könnte ich mit meinen mittelmäßigen Laien-Schrauberkenntnissen noch ansetzen?! :/ :/ Oder sollte ich erstmal wieder alle Lampen einbauen?! Aber rein technisch kann das doch keine Ursache dafür sein, dass der Motor nicht startet, oder?! Der Anlasser klackt ja nicht mal und die Tatsache, dass das Teil dann irgendwie "stromlos" wird, wenn ich den Zündschlüssel herumdrehe, macht mich doch etwas skeptisch!!!


Danke euch schonmal!!!
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon SlowMoe » Di, 05 Jun 2018, 14:31

Hi ich hab ein ähnliches problem nach dem neuaufbau, hab jetzt mal testmäßig eine lampe mit blinker eingesteckt: lampe und blinker geht, tacho beleuchtung auch, anlasser macht keinen mux.
Wenn mann den schlüssel lange zum starten rum dreht fliegt die sicherung der scheinwerfer...

ich meld mich fals ich heute was rausfinde
SlowMoe
Forumsmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa, 07 Jan 2017, 18:42

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon santana92 » Di, 05 Jun 2018, 15:16

Moin

Verkabel erstmal alles wie es sein muss und guck dir alle MasseVerbindungen an , das die richtig und leitend angeschlossen sind ..dann erst mit der Fehlersuche beginnen ...
Bei Arbeiten mit Farbe werden die gerne nicht richtig wieder angeschlossen ...schön blank machen diese Stellen !!

Ganz häufig sind es Masse Probleme .

Du hattest beim Schweißen aber Steuergerät und Batterie abgeklemmt , oder ??

Ruhig bleiben und alle Verbindungen mal prüfen ... das klappt schon

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 287
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon 4x4orca » Di, 05 Jun 2018, 15:20

Mess mal beim starten die Spannung an:
a. der Batterieklemme + (nicht am Pol direkt)
b. am + Pol direkt. Also nicht an der Batterieklemme.


Welche Werte hast du dann?
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4632
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon SlowMoe » Di, 05 Jun 2018, 22:59

Also bei mir wars ein anfänger fehler, hatte an der schmelzsicherung keinen vernünftigen kontackt und dann auch noch die zündspulen stecker vertauscht ](*,)
ich habe alle teile auf durchgang geprüft nach dem zusammenschrauben um masse probleme aus zu schließen
SlowMoe
Forumsmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa, 07 Jan 2017, 18:42

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon kurt (eljot ) » Mi, 06 Jun 2018, 0:43

hast die hauptsicherung schon mal geprüft die am pluskabel ganz vorne gleih hinterm batteriepol. also eigentlich nicht im dicken plus kabel sondern in dem dünneren, ich glaube normal is des weiß. sollte das zweite kabel sein das direkt mit der polklemme verschraubt ist.

is im grunde nur ein stück kabel das hinten und vorne gesteckt ist nhab das schon öffters gehabt das die stecker keinen guten oder garkeinen kontakt mehr hatten.
gelegentlich soll am suzi ja rost zu finden sein so auch dort.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3325
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon Phil_88 » Do, 07 Jun 2018, 8:53

4x4orca hat geschrieben:Mess mal beim starten die Spannung an:
a. der Batterieklemme + (nicht am Pol direkt)
b. am + Pol direkt. Also nicht an der Batterieklemme.


Welche Werte hast du dann?


DAS WAR DAS PROBLEM!!! Mein Nachbar hat es zufällig rausgefunden, die Batterieklemmen sitzen nicht ausreichend fest, daher kommen laut Multimeter nur 4V an. Mal die Klemmen richtig auf den Pol gehalten und siehe da, er läuft wieder!!! Also das war das Problem!!!! Hab mir das irgendwie fast gedacht, dass nicht ausreichend Strom ankam, meine Lüftung lief nicht richtig auf Vollgas. Und ich hab gemerkt, wenn er zünden soll, geht langsam der Strom weg! Kurzschluss oä, dann wäre ja der Strom aprubt weg!!


SlowMoe hat geschrieben:Hi ich hab ein ähnliches problem nach dem neuaufbau, hab jetzt mal testmäßig eine lampe mit blinker eingesteckt: lampe und blinker geht, tacho beleuchtung auch, anlasser macht keinen mux.
Wenn mann den schlüssel lange zum starten rum dreht fliegt die sicherung der scheinwerfer...

ich meld mich fals ich heute was rausfinde


Prüf mal deine Baterieklemmen, ob da ausreichend Saft ankommt!!!!!
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Elektrik-Probleme - Komplett TOT bei Zündung an

Beitragvon 4x4orca » Do, 07 Jun 2018, 10:45

MAch das auf diee Pole
Bild
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4632
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder