Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Beitragvon -BenZi- » Mi, 11 Apr 2018, 7:46

heinz hat geschrieben:Servus,
das Querrohr vorne muß sein, gehört zum Rahmen als Verstärkung weil sonst klafft dir der Rahmen aus einander.
gruß heinz


Nee.. ganz weg will ichs nicht haben, dachte eher wieder verlängern um die Stoßstange zu montieren, wenn aber die Windenstoßstange eh am Rahmen befestigt wird lasse ich es so und schweiß noch ein Verstärkungsrohr rein wie Mev geschrieben hat.

Grüße
Benutzeravatar
-BenZi-
Forumsmitglied
 
Beiträge: 106
Registriert: Di, 03 Apr 2018, 15:22
Wohnort: Mannheim
Meine Fahrzeuge: A4 Avant Competition Quattro
Suzuki Santana 1998

Re: Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Beitragvon ohu » Mi, 11 Apr 2018, 8:13

neeeiin!

Nicht noch ein zweites Rohr einstecken und dann so richtig Rostgammelansatz herstellen. :shock:
Zwischen den beiden Rohren rostets dann so richtig.
wollt ihr alle nur schicki-micki-Autos die nach zwei Saisoneinsätzen an der Eisdiele auseinanderrosten?

Entweder lassen, oder komplett rausflexen und ein neues dickwandigeres rein.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3966
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Beitragvon -BenZi- » Mi, 11 Apr 2018, 8:25

ohu hat geschrieben:neeeiin!

Nicht noch ein zweites Rohr einstecken und dann so richtig Rostgammelansatz herstellen. :shock:
Zwischen den beiden Rohren rostets dann so richtig.
wollt ihr alle nur schicki-micki-Autos die nach zwei Saisoneinsätzen an der Eisdiele auseinanderrosten?

Entweder lassen, oder komplett rausflexen und ein neues dickwandigeres rein.


Wenn ich das an den Enden dicht verschweiße sollte das doch gehen oder? Macht natürlich nur Sinn wenn das größere Rohr nicht iwo ein Loch hat wo Wasser reinzieht (Kapilarwirkung :D )

Edit: Oder ich dachte halt daran das Rohr seitlich zu verschließen, damit es dicht ist, das ganze Rohr become ich ja nicht vor Rost geschützt und so läuft immer Wasser rein.
Benutzeravatar
-BenZi-
Forumsmitglied
 
Beiträge: 106
Registriert: Di, 03 Apr 2018, 15:22
Wohnort: Mannheim
Meine Fahrzeuge: A4 Avant Competition Quattro
Suzuki Santana 1998

Re: Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Beitragvon DaBonse » Mi, 11 Apr 2018, 12:29

Also ich habe das innen ordentlich sauber gemacht, dann lange getrocknet, dann ordentlich Wachs oder Seilfett rein und dann mit Kunststoffstopfen verschlossen. Da kann man ab und an nachsehen und Fett nachfüllen und die Siffe läuft nicht direkt rein. Die Sache ist auch rückbaubar, falls das keine gute Lösung ist.

Da gibt's aus dem Metallbau Standard-Stopfen die passen.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Breite Stoßstangenaufnahme vorne

Beitragvon ohu » Mi, 11 Apr 2018, 14:48

-BenZi- hat geschrieben:Wenn ich das an den Enden dicht verschweiße sollte das doch gehen oder? Macht natürlich nur Sinn wenn das größere Rohr nicht iwo ein Loch hat wo Wasser reinzieht (Kapilarwirkung :D )

Edit: Oder ich dachte halt daran das Rohr seitlich zu verschließen, damit es dicht ist, das ganze Rohr become ich ja nicht vor Rost geschützt und so läuft immer Wasser rein.



Wenn du das wirklich gasdicht bekommst ja. Sonst zieht es den Siff immer irgendwie rein.

Wasser, das reinläuft, läuft beim offenen Rohr auch wieder raus.
Am bestenmachst du es (bei normaler Verwendung) so wie es @DaBonse gemacht hat, das geht gut und wenn du das alle zwei Jahre mal spülst passt das auch.
Wenn du das Auto sehr regelmäßig im Schlamm versenkst, ist das beste, das Rohr offen zu lassen und dann eben bei der Reinigung mit dem Kärcher auch mal in das offene Rohr zu halten. Zur Versiegelung Seilfett oder sowas, das geht auch mit dem Kärcher nicht einfach so runter.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3966
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder