Suche Fahrwerk Samurai 1997

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Philip_SJ413 » Di, 13 Mär 2018, 10:59

Hallo,

Bin grad am Neuaufbau von meinem
Samu... 8)

Noch zum samurai... es ist ein Van

Das das Fahrwerk ziemlich vergammelt ist und ich evtl ein höheres gerne drin hätte, stellt sich die Frage was da am besten wäre?!

•höher oder normal
•Würde gerne BF goodrich all terrain fahren auf den originalen Stahlfelgen(oder evtl neue Felgen)
•fahre oft beladen
•50% Straße und 50% offroad

Was gibt es für Möglichkeiten?
Was muss ich beachten (bremsschläuche, Karosserie..etc.)

Danke schonmal

Gruß Philip
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Der Jones » Di, 13 Mär 2018, 11:27

Wieviel höher?
Welche reifengröße?
Bodylift auch?
Hartes Gelände?
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1033
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Philip_SJ413 » Di, 13 Mär 2018, 11:47

Habe an 50mm+ gedacht
Reifen 215/65 15
Bodylift muss nicht sein aber wenn schon dann ja
Hartes Gelände selten...

Offroad mit dem Auto ist noch etwas Neuland aber kann durchaus kommen...
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon JanAusKiel » Di, 13 Mär 2018, 14:39

Ich fahre ein 50er Trailmaster (Kompfortabstimmung) ohne Bodylift und mit Stahlflexbremsschläuchen. Wenn du dein Body runter hast, würde ich das Bodylift mit montieren.

Reifen 215-75-R15 als bf goodrich MTs, da schleift nix.
Schäkel habe ich Orginal gelassen. Ob das beim Bodylift passt, weiß ich nicht..

Nutzung im Offroadpark wie auch Straße, bin zufrieden.

Frag doch mal den Sven, der hat sicher was passendes!

https://www.sk4x4sports-shop24.de/Trailmaster/Suzuki
Bild
JanAusKiel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 13 Dez 2014, 0:10
Wohnort: Kiel
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Der Jones » Di, 13 Mär 2018, 15:37

Trailmaster 50mm Komfort ist für den Zweck gut. Für die Reifen reicht das auch mit kurzen Schäkel. Bodylift ist nicht nötig, würde ich machen wenn der body sowieso runter ist, sonst nicht.

Gute Alternative ist das Ome Fahrwerk, etwas teurer aber auch besser.

Plan B die harz4 Variante: Opel/lada Dämpfer und blattfedern.de.

Damit meiner Meinung nach aber nicht für hartes Gelände.. (andere machen das und sind zufrieden) ich war sehr enttäuscht..
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1033
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Philip_SJ413 » Di, 13 Mär 2018, 15:39

Danke Für die Antworten!
Karosse ist eh unten und wird komplett gerichtet...
alles andere ist auch zerlegt...
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon berndhac » Di, 13 Mär 2018, 15:48

Hallo,

ich fahre 30er nur mit Bodylift. Bodylift macht insbesondere wenn man den Body eh runter hat Sinn, weil man da nach zum Saubermachen und Warten an alles besser rankommt.

Höherlegungsfahrwerk macht meiner Meinung nach Sinn, wenn man ohnehin am Fahrwerk Federn und Dämpfer tauschen muss und dann damit nicht wesentlich teurer wegkommt.

Was ich mich fragen würde ist, wie die vergleichsweisen kleinen Räder bei der Höherlegung (insbesondere 50+50mm) aussehen ...
Und wenn Du an größere Räder denkst (30er oder 31er), dann folgt der Rattenschwanz mit VTG, Tachoangleichung usw.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 582
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Der Jones » Di, 13 Mär 2018, 18:42

Optisch wird das zu vertreten sein denke ich. 30er haben viele noch ohne Tachoangleichung eingetragen. Mit Typ2 Verteilergetriebe ist das auch für härteren Einsatz tauglich. Also gehen die kleinen Reifen.

Ein Verteilergetriebe vom Typ2 kostet so ab 250 mit Versand usw, das ist was, was man auch so pauschal wie den bodylift machen kann..
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1033
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon kurt (eljot ) » Di, 13 Mär 2018, 19:47

meiner Meinung nach ist das einzigste zu empfehlende fahrwerk eins von ome.
höherlegung ist dabei maximal 50 mm , das reicht für etzwas größere räder . alles was da nicht drunter passt ziehen auch noch weitere Äderungen ( wie - andere Übersetzung der achsen - Tacho Anpassung usw ) am Fahrzeug hinterher.
das ome ist kompfortabel und im gelände unschglagbar.
einzig der Rostschutz an den federn und dämpfern ist schlecht. aber damit kann man recht gut leben.
ich hab meine fahrzeuge alle mit fahrwerken von ome ausgerüstet.
auch die teilnahme an harten trophys haben die fahrwerke immer gut überstanden.
der komfort und die Verschränkung ist auch spitze.
für mich kommt nichts anderes mehr in frage
wenn du wirklich noch höher werden willst kannst du jederzeit das fahrwerk noch mit längeren federgehängen und einem bodylift ergänzen.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3284
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Suche Fahrwerk Samurai 1997

Beitragvon Philip_SJ413 » Di, 13 Mär 2018, 22:58

Ja bodylift wäre jetzt eh am besten, da wie gesagt alles weg ist...

Blattfedern sind alle durch, Stoßdämpfer seien vom Vorbesitzer mal neue rein gekommen, schekel sind alle komplett zerfressen und die U-Bügel an der Achse sind alle sehr verostet..

Habe das trailmaster mal angeschaut mit 50mm höherlegung, da ist fast alles dabei was bei mir eh auch neu rein müsste...
was haltet ihr von dem?

Mir reicht die Höhe aus und will nicht noch tachoanpassungen und Übersetzung ändern.. Steck glaube ich schon genug rein für die Restauration vom ganzen. :lol:
Philip_SJ413
Forumsmitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: So, 18 Feb 2018, 17:10

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder