Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon DaBonse » So, 04 Mär 2018, 10:13

----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon DaBonse » So, 04 Mär 2018, 10:18

Hier der Beitrag, wo Orca das mit der Typennummer erklärt:

viewtopic.php?f=9&t=42826&hilit=steuerger%C3%A4t

Edit: Nein, falscher Beitrag. Geht zwar auch um das Thema - aber nicht die Erklärung wegen der Typennummer.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Pandafreak » So, 04 Mär 2018, 10:40

Das recht hab ich schon nir fürn einspritzer eher sinnlos..
Pandafreak
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So, 27 Mär 2016, 5:47

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon DaBonse » So, 04 Mär 2018, 10:52

Stimmt, da ist der Teil nicht mit dabei. Dachte der wäre dabei gewesen.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Pandafreak » So, 04 Mär 2018, 12:22

So kollegen hab keine Ahnung mehr..
Hab steuergerät und einspritzdüse hallgeber drosselklappenpoti und zündspule inklusiv den kleinen steuergerät getauscht es ist immer noch gleich..

Jetzt eine frage an euch.. kann meine pumpe trotz fast 4bar druck zuwenig benzin liefern??

https://youtu.be/GEWYNKKw7hM

Hier ein video. Ich war immer vollgas und es wsr kurz nach den anfahren.

Könnte is die lambda sein? Ist ein teil was noch nicht getauscht habe..
Pandafreak
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So, 27 Mär 2016, 5:47

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Pandafreak » Mo, 05 Mär 2018, 8:07

Morgen hab mich gestern noch beschäftigt mit den auto und mir iat eines aufgefallen erst wen das auto lange in stand läuft hab ich dieses Stottern beim wegfahren..
Jetzt eine frage.. könnte es sein das mein agr net richtig zumacht?? Das er abgase auch in teillast bekommt??
Weil in leerlauf ist mir aufgefallen das er das agr ansteuert.
Pandafreak
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So, 27 Mär 2016, 5:47

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon DaBonse » Mo, 05 Mär 2018, 8:59

Was mir noch einfällt, mal den Aktivkohlefilter geprüft? Vielleicht falsch angesteckt oder defekt, so dass wenn er denn aussaugen will da Probleme bekommt? Den AKF schaltet er bei hoher Last zu um die Dämpfe aus dem Tank zu entsorgen. Keine Ahnung ob das was ausmacht, aber Du fragst ja nach Ideen.

Zur Abgasrückführung kann ich zwar nichts direkt sagen, aber bei meinen zwei Motoren war der Kanal durch den Motorblock und im Krümmer immer zu. Da ging auch mit Druckluft nichts durch, so dass ich ehrlich bezweifle das das AGR überhaupt nach 20 Jahren noch funktionieren kann. Lasse mich da aber gerne aufklären, falls da schon mal jemand damit Probleme gehabt hat. Und wenn eh nix durchgeht, dürfte es ja zu keiner Veränderung kommen.


Aber mal systematisch vorgehen:

  • Check Engine Lampe hast Du geprüft? Also Diagnosestecker zusammengesteckt und ausgeblinkt, also ohne Fehler? Muss den Status-Code 12 blinken
  • Zündfunken und Kerzen alle i.O.
  • Zündkabel durchmessen, müssen jeweils zwischen 6,6 und 14,6 kOhm haben, bei mir immer ca. 9,5 kOhm
  • Zündzeitpunkt geprüft, müsste 8 +-1 v. OT
  • Luftfilter getauscht?
  • Benzinrücklaufventil abgebaut und geprüft ob Sprit auch bei Last ankommt? Benzinfilter könnte dicht sein, oder Pumpe defekt (gut Du sagst er hat 4 bar). Das Ventil ist auch öfters defekt, liest man hier öfters.
  • Unterdruckschläuche auf Dichtigkeit geprüft? Auch die kleinen unter der Brücke, sieht man schlecht.
  • Einspritzdüse vom Strom getrennt und geprüft, dass kein Sprit in die Brücke einläuft? Zweiter Mann muss den Motor umlassen und Du schaust von oben rein ob alles trocken bleibt
  • Einspritzdüse geprüft (wieder angesteckt), so dass beim Gasgeben auch mehr Sprit kommt und das gleichmäßig als Kegel eingespritzt wird?
  • Kurbelgehäuseentlüftung geprüft? Das ist der stehende Sechskant auf der Einspritzbrücke wo der Schlauch vom Ventildeckel reingeht. Die sind gerne mal zu. Weiß nicht ob das so einen Fehler verursacht, aber einfach prüfen. Abschrauben und prüfen ob man die Kugel beim Bewegen klacken hört. Wenn nicht in Lösungmittel einlegen und ordentlich sauber machen. Auch die dicken Schläuche prüfen, die können auch dicht sein.
  • Aktivkohlefilter habe ich ja schon erwähnt
  • Dann die ganzen Sensoren, da weiß ich aber nicht auswendig welche sowas verursachen könnten. Hier hilft auch das WHB. Auch die Werte weiß ich natürlich nicht auswendig.
  • Evtl. Dichtungen tauschen: Dichtung Einspritzbrücke zum Block. 2x Dichtungen Einspritzanlage. Dichtung zum AGR Ventil. Sind alles Papierdichtungen. Die könnte man auf Falschluft mit Bremsenreiniger prüfen. Aber bitte mit Vorsicht.
  • Das beim Krümmer was ausbläst finde ich auch nicht normal. Weiß zwar nicht ob das was ausmacht, aber sollte nicht sein.

Wenn Du wirklich nicht mehr weiterkommst, dann kauf Dir auf eBay oder wo das WHB mit Einspritzer. Kostet zwar fast 100,- Euro aber es hilft ja nix. Dann systematisch alles mit Einspritzung durchprüfen. Das ist viel Aufwand, habe mich da zwei Tage lang gespielt und eine Latte an Defekten festgestellt, defekte Sensoren, defektes Steuergerät, defekte Einspritzdüse, fehlerhafte Unterdruckschläuche ... - Nicht jeder Defekt macht sich gleich bemerkbar. Echt wunderlich mit wievielen Defekten so ein Samurai noch läuft ;-)
Und notiere Dir was wirklich schon alles geprüft wurde. Da kommt man gerne durcheinander.

Edit: Punkte erweitert.

Edit2: Mir fällt noch ein, das AGR Ventil hat ja eine Mebrane. Wenn die kaputt ist, dann könnte da auch Falschluft gezogen werden.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Pandafreak » Di, 06 Mär 2018, 6:56

Habs agr mechanisch verschlossen.
Undein alter kfz mechaniker hatt an meiner zündung bei gehör gedreht... das problem ist deutlich besser geworden obeohl der zzp jetzt irgentwo ist... wie kann das sein???

Noch eine frage.. kommt des stottern von zu wenig oder zuviel sprit??
Pandafreak
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So, 27 Mär 2016, 5:47

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Der Jones » Di, 06 Mär 2018, 11:08

Eher von zu wenig, kann aber auch von zu viel sein. Wie läuft er denn wenn die Diagnosestecker zusammen sind? Dann verstellt er den zundzeitpunk nicht.. Sind alle Zylinder betroffen oder fällt evtl. Sporadisch einer aus? (kerzenbild)
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1031
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Stottern beim hochdrehen (einspritzer 1993)

Beitragvon Pandafreak » Di, 06 Mär 2018, 12:40

Kerzenbild ist fast weis habe jetzt den benzinrücklauf abgeklemmt und leicht mit kabelbinder fixiert und das drosselklappenpoti neu eingestellt(leerlaufschalter).. bei halb warmen motor läuft er ruhig und zieht gut wie auch bei warmen motor. Bei kalten motor versuch ich noch.. werde dann berichten.
Pandafreak
Forumsmitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So, 27 Mär 2016, 5:47

VorherigeNächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder