Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs-Spe

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon rincewind » Mo, 05 Feb 2018, 14:53

Ja kann ich,
die gesuchten 5V gelangen nicht nach außen, sondern gehen über einen Vorwiderstand auf den Sensoranschluss der dann mit dem Sensor einen Spannungsteiler bildet.
Dadurch ist das ganze Kurzschlussfest, denn es kommt zu keinen unkontrolliert hohen Strömen wenn die 5V die am Sensor anliegen mit Masse in Berührung kommt.
Bild
Da lag ich mit meiner anfänglichen Behauptung auch daneben #-o , so ist das mit dem fundierten Halbwissen, aber diese Art der Eingangsbeschaltung ist natürlich logischer im KFZ Bereich.
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 449
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon yetijaeger » Mo, 05 Feb 2018, 16:47

ok...
hat jetzt noch jemand eine Idee woran das Problem mit dem Temperatur-Sensor liegen könnten ???
oder wie ich jetzt weiter vorgehen kann...

oder ist die Vermutung mit dem defekten Steuergerät am wahrscheinlichsten ??
Benutzeravatar
yetijaeger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi, 21 Jun 2006, 18:01
Wohnort: Nordhessen

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon rincewind » Mo, 05 Feb 2018, 19:10

Also ich würde mal sagen wenn du den Luft- Temperatursensor absteckst ohne das sich beim Motorlauf was ändert könnte man ja auch denken das angeschlossene Sensor die selben beschissenen Werte liefert wie ein abgesteckter Sensor, nur das sie für das Steuergerät noch im plausiblen Bereich liegen.
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 449
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon yetijaeger » Di, 06 Feb 2018, 11:12

Hat jemand noch eine Idee wie ich weiter vorgehen kann...

bin so ein bisschen ratlos,

Am Steuergerät sind ja mehrere Masse Anschlüsse, sollte man die mal durchmessen ob an jedem Masse anliegt ???
Eventuell mal ein anderes Steuergerät anstecken und versuchen ob der Fehler weg ist ???

Hat jemand vielleicht die PIN Belegung der Stecker am Steuergerät ??? hab leider keine Bezeichnung gefunden wo zb.A14 A24 B15 etc. ist...

Ist es vielleicht sinnvoll eventuell mal den Ansaugluft Temperatur Sensor zu erneuern, auf Verdacht ???

Bin für jeden Vorschlag Dankbar !!!
Benutzeravatar
yetijaeger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi, 21 Jun 2006, 18:01
Wohnort: Nordhessen

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon DaBonse » Di, 06 Feb 2018, 11:17

Hallo,

hast Du das Werkstatthandbuch für den Einspritzer? ich glaube unter Anleitungen ist da seit kurzem eins verlinkt.

Da drinnen einfach mal die komplette Diagnose für die Einspritzung durchführen (Sensoren prüfen, Strom prüfen etc.).

Aber wenn Du ein gleiches Steuergerät zur Verfügung hast, dann kannst Du schon viel ausschließen.

P.S. Im WHB sind glaube ich auch die Steckerbelegungen drinnen, zumindest die, die für die Einspritzanlage relevant sind und Deiner läuft zu fett, also liegts an der Steuerung des Gemisches.

P.P.S: Noch ein Tipp zur Vorgehensweise. Geh alles lt. WHB durch und schreib Dir die Werte auf. Sonst verlierst Du den Überblick was schon getestet wurde. Ich hab mich da mal mehrere Tage gespielt bis ich den Fehler gefunden habe und mehrere Teile tauschen müssen weil mehr defekt war (Einspritzdüse, Gummi der Düse, Steuergerät, ein bis zwei Sensoren, Unterdruckschläuche).
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 568
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon Suzinator » Fr, 16 Mär 2018, 14:11

Hast du den fehler mittlerweile gefunden ? Hab sehr ähnliche Symptome und bin auch noch am suchen.
Suzinator
Forumsmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: So, 23 Jul 2017, 9:22

Re: Motorprobleme mit G13b Samurai Motor / für Einspritzungs

Beitragvon yetijaeger » Fr, 23 Mär 2018, 9:14

Hallo Suzinator,

nein ich konnte den Fehler leider nicht finden...bin für jede Idee dankbar,
Der Samurai läuft zur Zeit mit abgezogenen Temperatur Sensor....

Ich hatte noch mal geprüft ob an allen Pins am Steuergerät die Masse anliegt, und dann habe ich
aufgegeben.

Gruss
Yeti
Benutzeravatar
yetijaeger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi, 21 Jun 2006, 18:01
Wohnort: Nordhessen

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]