Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Hansi_Oldtimer » Do, 25 Jan 2018, 20:37

Hallo und Guten,

ich habe eure Berichte über den Renault FQ8 Diesel mit 64 PS gelesen. Ich habe auch ca. 50 bis 60 Berichte über den Fehler im Renault-Sektor gelesen.
Aber ich habe keine festgemachte Lösung für das Problem gefunden.
Kontaktprobleme, Silikon in den Kontakten, Glühkerzen, Ladedruckventil, Luftmassenmesser, Abgasrückführungsventil, Gaspedalpotentiometer, Stecker Motorpoti, Bremslichtschalter,
Luft im Diesel durch Filter- oder Leitungsriss usw.
Alles angesprochene "eventuelle" Fehlerquellen.
Ich hab jetzt so ein Sorgenkind.
Beim starten ( kalt ) geht die gelbe Spirale nicht aus, der Motor läuft "notlaufleistungsreduziert", nimmt kei Gas. Bei "stehenbleiben" auf dem Gaspedal, erhöht sich die Drehzahl ein wenig.
1. Lasse ich ihn ein paar Minuten laufen, erlischt die gelbe Spirale, und der Motor läuft rund und kraftvoll.
2. Zündung aus, Neustart 3 - 4 mal hintereinander, gelbe Spirale erlischt und wie vor.
3. Fahre im Notmodus mit Standgas los, bleibt die gelbe Spirale an. Zündung aus ( an der Ampel ) und Neustart, gelbe Lampe aus, Motor läuft ohne Probleme.
Nach der problemlosen Fahrt und abgestelltem Motor,, springt er problemlos wieder ohne Mucken an, solange er warm ist.
Heute war er in der von mir vertrauten Bosch-Werkstatt.
1. Fehler ausgelesen - Null Fehler
2. Glühkerzen und Vorschaltgerät geprüft - alles gut.
Es kann also nur sein, dass einer von oben angegebenen Fehlerquellen zutrifft. Oder ??
Es muss doch möglich sein, dass bei einem, uns bekannten 100-fachem Fehler, eine Statistik über meistmögliche Fehler aufgestellt wurde. Renault ist doch keine Hinterhofffirma !
Vermutlich hat auch keiner von Euch ein "Problemlöser" zur Hand, sonst hätte ich es gelesen.
Also nur eine Info.
Mit gleicher Post und großem Trara werde ich mich an Renault wenden und versuchen den ADAC mit einer kleinen Geschichte einzuspannen.
Obs was nützt ??
Ich will nur den Fehler in meinem Auto erkennen und beseitigen.
Liebe Grüße aus Lüdenscheid
Hansi_Oldtimer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: Do, 11 Okt 2012, 17:44
Wohnort: Lüdenscheid
Meine Fahrzeuge: KIA Sorento 2009
KIA RIO 2012
Suzuki Santana Samurai 2003 D

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Mario G » Do, 25 Jan 2018, 21:32

Den Fehler kenne ich zur Genüge, tritt bei mir immer auf wenns kalt ist. Und der Fehler ist eindeutig die Einspritzpumpe. Habe die bei mir schon mal getauscht und der Fehler war 3 Jahre weg. Aber leider sind die Dinger echt anfällig. Da hängt immer einer von den Schaltern. Kurz starten Notlauf , Motor aus, neustarten und meist läuft es dann.
Bei Renault wirst Du da auch nicht viel erreichen. Nicht ohne Grund wurden diese Art von Verteilereinspritzpumpen ganz schnell wieder abgeschafft und durch Vollelektronische oder Common Rail usw. abgelöst. Ich habe mich mal bei meiner Mercedes Werkstatt mit dem Meister unterhalten, da die ja auch in einigen Modellen eingebaut wurden, der hat mir gesagt das Sie damit auch nur Ärger hatten. Er hat etliche Taxis als Kunden und da wurden die in der Garantiezeit Teilweise 3- 4mal getauscht. Naja wir müssen damit leben. Meine ist auch bald wieder drann denn lange geht das nicht mehr gut. Wenn Du eine Preiswerte Bezugsquelle findest sage bitte Bescheid, auch zur Überholung habe nämlich auch noch eine defekte auf Lager mit dem gleichen Fehler. Bei Renault kostet das Ding ca. 1000,- als Austauschteil. Nr. ist :

Neue TeileNr. Renault aus Kangoo KC0J 7711134214 851,24 Netto + MwSt Stand 2016 ](*,)

wollte die auch schon mal bei Bosch überholen lassen die wollten 1400,- haben, da habe ich auch nur mit dem Kopf geschüttelt [-X

Mario
Benutzeravatar
Mario G
Forumsmitglied
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 12 Feb 2011, 10:24
Wohnort: Potsdam
Meine Fahrzeuge: SJ419D; G270CDI; Avensis

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Hansi_Oldtimer » Fr, 26 Jan 2018, 13:58

Hallo Mario,

das ist sehr interessant, denn der Fehler ist genau so, wie Du ihn beschreibst.
Wenn er einmal läuft, gibts keinerlei Probleme.

Glaub, Du liegst da richtig
Werde mal mit meinem Bosch-Mann darüber reden. Kleine Werkstatt und ein Besitzer, mit dem man reden kann und der Erfahrung hat.
Vielleicht hat er einen Rat.

Gruß
Hans-Gerd
Hansi_Oldtimer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: Do, 11 Okt 2012, 17:44
Wohnort: Lüdenscheid
Meine Fahrzeuge: KIA Sorento 2009
KIA RIO 2012
Suzuki Santana Samurai 2003 D

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Mario G » Fr, 26 Jan 2018, 22:34

Gib bitte unbedingt mal Bescheid was der sagt. Ich muss meine Austauschpumpe auf jeden Fall machen lassen. Bin bloß noch nicht dazu gekommen da er schon ein Jahr in der Werkstatt steht und wir immer wenn Zeit ist die Karo flicken. Aber jetzt ist ein Ende abzusehen und da muss ich mich auch um solche Sachen wieder kümmern. :-D

Mario
Benutzeravatar
Mario G
Forumsmitglied
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 12 Feb 2011, 10:24
Wohnort: Potsdam
Meine Fahrzeuge: SJ419D; G270CDI; Avensis

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon airfly » Mo, 29 Jan 2018, 17:23

Hallo zusammen,

Ja, den Fehler kenne ich auch, genau wie ihr ihn beschreibt.
nur bis jetzt hatte ich diese Erscheinung erst ab unter -10°C. Also noch nicht ganz so schlimm.

Ich muss mal suchen, hab in irgendeinem Renault-Forum da mal was drüber gelesen. Resume´ war das Teile der Einspritzpumpe ausgetauscht werden sollten, weil verschlissen.

Hoffe ich finde das nochmal....

Gruß Volker
Ein Samurai ist ein Wolf im Schafspelz!
airfly
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 19 Mär 2014, 10:10
Wohnort: Much
Meine Fahrzeuge: SJ Samurai 416 Santana 1,9D 2003

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Mario G » Mo, 29 Jan 2018, 21:38

Ja das ist einer der 3 Schalter die da eingebaut sind. Aber die Pumpe muss danach wieder neu eingemessen werden und die Teile sind auch nicht so billig.
:-D
Benutzeravatar
Mario G
Forumsmitglied
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 12 Feb 2011, 10:24
Wohnort: Potsdam
Meine Fahrzeuge: SJ419D; G270CDI; Avensis

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon airfly » Di, 30 Jan 2018, 10:16

Ja genau Mario,
die Einspritzpumpe muss dann wieder neu eingestellt werden. ](*,)

Der größte Blödsinn an dem System ist doch, dass man auch das Steuergerät wechseln muss, wenn man die komplette Einspritzpumpe tauscht.
Oder wie machst du das mit der Ersatzpumpe?

Gruß
Volker
Ein Samurai ist ein Wolf im Schafspelz!
airfly
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 19 Mär 2014, 10:10
Wohnort: Much
Meine Fahrzeuge: SJ Samurai 416 Santana 1,9D 2003

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Mario G » Di, 30 Jan 2018, 23:00

Wer hat Dir denn den Blödsinn mit dem Steuergerät erzählt? Ich habe jetzt schon die Dritte!! Pumpe drin eine Überholte, eine gebraucht in der Bucht erstanden. Da muss nichts am Steuergerät gemacht werden. Da wollte wohl einer doppelt kassieren oder verschleiern das die Pumpe gar nicht defekt war sondern das Steuergerät und trotzdem sich beides bezahlen lassen.

Ich hatte mit einer zu Überholenden beim Boschdienst auch Ärger. Die sollten einen KV machen haben aber gleich repariert und wollten dann von mir 1500,- und ein paar Zerwickelte haben. Zum Schluss habe ich Sie vor die Wahl gestellt, ich bezahle den damaligen Austauschpreis von Renault 840,- oder Sie stellen den alten Zustand wieder her. Und das war dann auch so ich habe die für 840 bekommen, hat aber auch nur 2 Jahre gehalten. :cry:

Mario
Benutzeravatar
Mario G
Forumsmitglied
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 12 Feb 2011, 10:24
Wohnort: Potsdam
Meine Fahrzeuge: SJ419D; G270CDI; Avensis

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon airfly » Mi, 31 Jan 2018, 10:12

Hallo Mario,

die Wegfahrsperre ist doch irgendwie in das Gehäuse der Einspritzpumpe vergossen..... :-k

Aber du hast das gemacht und es funktioniert!
Ich brauche eigeldlich ein neues, oder gebrauchtes Steuergerät.

Können wir heute Abend mal Telefonieren? Bekommst PN....

Gruß
Volker
Ein Samurai ist ein Wolf im Schafspelz!
airfly
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 19 Mär 2014, 10:10
Wohnort: Much
Meine Fahrzeuge: SJ Samurai 416 Santana 1,9D 2003

Re: Renault Diesel Fehler beim Anspringen

Beitragvon Hansi_Oldtimer » Mi, 31 Jan 2018, 21:25

Hab mit dem Bosch Mann gesprochen.
Er rät mir, die Fehlerauslesung noch einmal bei einen Suzuki-Händler zu machen.
Er liest "Bosch" aus, Suzuki "Lucas".
Könnte mehr aussagen. Werde es tun. Melde mich.
Hansi_Oldtimer
Forumsmitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: Do, 11 Okt 2012, 17:44
Wohnort: Lüdenscheid
Meine Fahrzeuge: KIA Sorento 2009
KIA RIO 2012
Suzuki Santana Samurai 2003 D

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]