Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original?

Beitragvon Jack » Fr, 05 Jan 2018, 12:03

Hallo Leute,

ich habe mir im Sommer eine Hinterachse mit Lehmann Sperre gekauft. Die wollte ich jetzt mal einbauen. Vor dem Einbau wollte ich die Funktion prüfen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Der Vorbesitzer hat die Schaltgabel verstärkt, ausserdem ist sie ca. 2-3 mm kürzer als beim Original. Das ist aber nicht das Problem.

Das Problem ist:

Die Nut in der Schiebeklaue ist im eingerückten Zustand ca. 3 mm weiter vom Differential entfernt als beim Original.

Schiebeklaue Lehmann:

Bild


Schiebeklaue Original:

Bild

Dadurch lässt sich die Schaltgabel nur so montieren:

Bild

Der noch zur Verfügung stehende Weg für die Schaltgabel reicht dann nicht zum ausfahren der Sperre.

Vielleicht ist die Schaltgabel die falsche? Hat jemand ein Foto von einer Schaltgabel für die Lehmann Sperre?
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon Jack » Fr, 05 Jan 2018, 12:57

Ich habe gerade mal mit H. Lehmann telefoniert. Die Sperre ist vermutlich eine 6 Klauensperre, die rückt weniger weit ein, als die Originale.

Ich werde jetzt mal das Gehäuse für die Betätigung der Schaltgabel etwas mit dem Dremel bearbeiten, vielleicht reicht das schon.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon 4x4orca » Fr, 05 Jan 2018, 14:46

Schaltgabel:
Es gibt 2 verschieden Längen

LJ80/SJ410 gabel ist inder Tat 2-3 mm kürzer. du brauchst also die vom 413er und solltest die auch verstärken.

Abstand.
Da die Aufnahme für das Aluteil ja nachträglich auf die Achse geschweißt wurde, vermute ich ehr mal, dass das zu weit richtung Diff angeschweißt wurde.

Mess doch mal vom diff bis zum linken Rand des Lochs. Ist das bei die unterschiedlichen Achsen auf den Bildern (die schmutzige ist ja die Originalanschweißung) gleich?

Gruss
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4618
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon Jack » Fr, 05 Jan 2018, 20:53

Hallo Sascha,

Danke für die Info zu den unterschiedlichen Schaltgabeln, da hat mir der Verkäufer wohl eine falsche mitgegeben.

Die Aufnahme für das Aluteil ist ca. 1 mm zu weit vom Diff weg.

Ich hab das Aluteil und die Schaltgabel etwas abgefeilt, so dass die Sperre sich jetzt ausrücken lässt, wenn die Druckfeder ausgebaut ist. Ob es mit eingebauter Feder auch geht, weiss ich noch nicht.

Ich hab noch keinen konkreten Plan für die Betätigung.

Es war ein Pneumatik Zylinder dabei, aber ich will es eher mechanisch oder mit Unterdruck machen.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon 4x4orca » Fr, 05 Jan 2018, 20:58

Bau das auf Unterdruck um. Das mit der Feder ist SCh..

Mit Unterdruck bekommst du ungefähr 6 kg druck. Mit der Feder nur ca. 0,5kg druck.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4618
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon Jack » Sa, 06 Jan 2018, 13:35

Ich habe zum Thema Unterdruck das gefunden

viewtopic.php?f=9&t=38891&p=357408&hilit=VW+Sperre+Unterdruck#p357408

Weiss jemand, wie ich an das Bauteil vom Quattro komme?

2 Probleme sehe ich noch bei der Betätigung mit Unterdruck:

In was für einen Zustand kommt die Sperre bei Schlauchbruch?
Fällt der Bremskraftverstärker bei Schlauchbruch aus?

@Sascha:

Vielleicht ist die Schaltgabel vom 410er garnicht so falsch?
Ich glaube die lange Gabel klemmt eher als die kurze.
Kann ich das Spiel der Schaltgabel auch im ausgebauten Zustand, ohne Verschränkung der Achse testen?
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon 4x4orca » Sa, 06 Jan 2018, 18:38

Weiss jemand, wie ich an das Bauteil vom Quattro komme?
Ebay
suche nach Teilenummer 857711995a
lass dir ein bischen Zeit beim suche. Die Preise sind teilweise unglaublich hoch (Die Dose gibt es auch bei älteren Benz Modellen in der Zentralverriegelung in der Tür. Die ist fast baugleich und dürfte wohl günstiger zu bekommen sein). Teilenummer dazu habe ich auch irgendwo.

Einen passenden Schalter fürs Armaturenbrett hätte ich noch da. grüneUnterdruckdose bekommst du auf dem Schrittplatz

2 Probleme sehe ich noch bei der Betätigung mit Unterdruck:

In was für einen Zustand kommt die Sperre bei Schlauchbruch?.

Das wo sie beim Abbruch des schlauches Stand. mit ist der Schlauch in 25 Jahren ein einziges mal abgebrochen (man muss halt alles richtig verlegen und gescheites Zeug nehmen

Fällt der Bremskraftverstärker bei Schlauchbruch aus?
Nein. Sperres wird woanders angeschlossen

@Sascha:

Vielleicht ist die Schaltgabel vom 410er garnicht so falsch?
Ich glaube die lange Gabel klemmt eher als die kurze.
Kann ich das Spiel der Schaltgabel auch im ausgebauten Zustand, ohne Verschränkung der Achse testen?

Wenn die Platte richtig angeschweißt wurde, ist die Gabel vom 410er zu kurz (greift dann nur ca. 1 mm ein.
Prüfen kannst du das ganz einfach. drück ein Stück kaugummi in die nur der muffe und bau dann die Gabel ein und wieder aus. Du wirst dann sehen, wie weit der Kaugummi zusammen gedruückt ist. soweit die längere Gabel eingebaut wir, muss das auch geprüft werden. Die GAbel sollte ca. 1mm Abstand zum Nut grund haben, da sich der Abstand der Gabel zur Muffe beim verschränken ändert (Die Achse gibt in dich immer etwas nach). Sonst hast du das, worüber viele dann immer rum jammern, nämlich das die Sperre in der Verschränkung nicht mehr raus geht. ich habe z.B. beim einer Sperre 3 Dichtungen untergelegt, damit der Abstand passt. funzt seit 21 JAhren beim meinem Samurai (so lange habe ich den schon und so lange hat der schon eine Klauensperre)
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4618
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon Jack » So, 07 Jan 2018, 15:39

Hallo Sascha,

Danke für die ausführliche Antwort. Den Schalter und Unterdruck Schläuche kann ich von meinem ehemaligen Mitfahrer bekommen.

Kannst du noch ein paar Fotos vom Anschluss und der Dose einstellen? Ich hab meinen Samurai mit Unterdruck Sperre vor ein paar Jahren verkauft.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon 4x4orca » So, 07 Jan 2018, 16:17

Ich muss mich mit meiner Antwort oben etwas korrigieren. Die Schaltgabel vom 413er ist länger als die vom 410er, das das Achsrohr beim 413er dicker ist. Die 410er drüfte sich also eigentlich garnicht einbauen lassen.

413er GAbel 33,4mm
Bild

410er 30,1
ohne Foto.

Wenn du eine Originalgabel hasst, sollte die auf jeden Fall verstärkt sein, da die sich sehr leicht verbiegt
Bild

Unterdruck habe ich hier geholt.
T-Stück in die Leitung vom Unterdrucksensor
Bild


dann Rückschlagventil (Bild oben mitte) , dann nochmal T-Stück
von da einmal zur Unterdruckdose Leitung nach oben zu der grünen Dose und die leitung links unten geht zum Schalter.

Bild

Das ist übrigens die fast identische Mercedes-Dose
Bild

Wenn du die Halterung an die Achse baust, in die die o.a. dose rein kommt, mach nicht den Fehler und verwende die Schrauben für den Deckel auch gleichzeitig für die Befestigung der Dose. Sonst bricht die Dose, sobald du mit dem Deckel mal wo hängen bleibst.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4618
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Lehmann Sperre: ist die Schiebeklaue länger als Original

Beitragvon Jack » So, 07 Jan 2018, 21:19

Danke für den tollen Bilder Service

Morgen muss ich leider wieder arbeiten

Ich werde Mal das achsrohr und die Schaltgabeln messen
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 519
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder