erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon kurt (eljot ) » Di, 13 Jun 2017, 23:56

hallo zusammen wie sind eigentlich eure Erfahrungen mit den bekannten kompressorumbauten ( volumex g+b ) bezüglich motorhaltbarkeit , verbrauch und altagstauglichkeit Haltbarkeit der restlichen antriebsteiule wie Kupplung getriebe wellen und achsen
das ganze im alltags strassenbetrieb - nert nur im gelände
ein bekannter von mir fuhr vor jahren mal so nenumbau und meinte das bei längeren autobahnetappen unter last der Schmierfilm im differential abreisst und das diff flöten geht .
verbrauchswerte hab ich ach schon zwischenn 15 und 25 liter gehört - des wäre dann auch definitiv zu viel
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3162
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon dominik » Mi, 14 Jun 2017, 1:11

Hi,
Wir hatten vor her ganzen Weile Mal einen im Vitara. Zum Glück keine Alltags Kiste. Ich find der säuft wie Sau (ab 16L) weil er dann auch erst Spass macht.
Das ganze system ist mittlerweile auch sehr alt mit alten Motoren = viel Arbeit & ständig is was. Autobahn und Vollgas .... Macht keinen Spaß !! Bergstraße & Kurven ja !!
Der Kompressor ist sehr laut !! Selbst im Leerlauf hörte man ihn ...

Gruß Dominik
Benutzeravatar
dominik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo, 19 Sep 2005, 19:23
Wohnort: Mettmann

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon 4x4orca » Mi, 14 Jun 2017, 13:47

kurt (eljot ) hat geschrieben:... und meinte das bei längeren autobahnetappen unter last der Schmierfilm im differential abreisst und das diff flöten geht . ...


Also wenn er dass bei ordnungsgemäßer Wartung des diffs geschafft haben sollte.. Respekt.

Ich glaube aber ehr, dass hier andere Gründe ausschlaggebend waren..
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4434
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon dominik » Mi, 14 Jun 2017, 14:08

4x4orca hat geschrieben:
kurt (eljot ) hat geschrieben:... und meinte das bei längeren autobahnetappen unter last der Schmierfilm im differential abreisst und das diff flöten geht . ...


Also wenn er dass bei ordnungsgemäßer Wartung des diffs geschafft haben sollte.. Respekt.

Ich glaube aber ehr, dass hier andere Gründe ausschlaggebend waren..


Mag sein ist aber hier nicht so Wichtig oder ? :-k
Benutzeravatar
dominik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo, 19 Sep 2005, 19:23
Wohnort: Mettmann

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon 4x4orca » Mi, 14 Jun 2017, 14:28

dominik hat geschrieben:
4x4orca hat geschrieben:
kurt (eljot ) hat geschrieben:... und meinte das bei längeren autobahnetappen unter last der Schmierfilm im differential abreisst und das diff flöten geht . ...


Also wenn er dass bei ordnungsgemäßer Wartung des diffs geschafft haben sollte.. Respekt.

Ich glaube aber ehr, dass hier andere Gründe ausschlaggebend waren..


Mag sein ist aber hier nicht so Wichtig oder ? :-k


Wieso? Geht es hier um Probleme mit einem solchen Umbau oder nicht. Hier werden Dinge geschrieben, die ich nicht für korrekt halte und das teile ich mit.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4434
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon dominik » Mi, 14 Jun 2017, 14:51

Hm,
Im kann man das direkt auf den Kompressor Münzen?
Ich denke (traue gerade 4x4orca genügend Fachwissen/Erfahrung zu) das ein Suzuki Differential eher nicht auf der Autobahn kaputt geht ausser es hat einen vorschaden bzw Öl ist zu wenig (womit wir wieder bei der Ordnungsgemäßen Wartung sind)
Benutzeravatar
dominik
Forumsmitglied
 
Beiträge: 702
Registriert: Mo, 19 Sep 2005, 19:23
Wohnort: Mettmann

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon Wusselbee » Mi, 14 Jun 2017, 22:30

Das mit dem Differnezial glaube ich auch, der Kompressor ist da nicht wirklich Schuld. Zum Verbrauch, ja er verbraucht soviel. Die originale G&B Steuerung misst einfach den LAdedruck und macht dann Zusatzeinspritzdüsen auf, wo die Menge nicht nur über den spritdruck geregelt wird. Nicht lastabhängig, nicht Drehzahlabhängig. Das originale Steuergerät muss dann quasi über die Lambdaregelung das ausgleichen und das braucht ganz schön lange, wo gut Sprit durchgeht. Dann ist der Kompressor auch permanent am laufen und es gibt keine LAdedruckregelung, bzw Anpassung. D.H. der macht auch im Teillast vollen Ladedruck, der dann an der Drosselklappe weggeregelt wird. Viel warme Luft für nix....

Eben, die alten Kompressor Systeme haben aus den Gründen nicht überlebt. Die neueren (z.B. der alte Mini Cooper S) haben da schon viel mehr Technik an Bord, um die Probleme auszugleichen. Zur Haltbarkeit selbst kann ich nix sagen, aber die Motoren sind eigentlich echte LAngläufer und wenn man nicht mit der Drezahl übertreibt, sollte das lange funzen. Nachste Schwachstellenstation: Kupplung und Steckachsen, dicht gefolgt von den Kardanwellen ;-)
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1021
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Re: erfahrung mit kompressor umbau z.b. volumex

Beitragvon kurt (eljot ) » Do, 15 Jun 2017, 6:19

hiallo und danke schon mal

das Thema mit den differentialen seh ich genau so und kann mir net vorstellen das das an der hohen Leistung lag.
vor allem könnte man das ja ganz einfach mit achsen vom 413er lösen.
über die verschiedenen tuzrbosysteme weiß ich net bescheid ich hab halt immer wieder mal gehört das der suzuki mit kompressorumbau , gut durstig war.
die kompressorumbausätze werden eh immer rarer. - dann lieber nen 1. vitara motor odere halt den 16 v
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3162
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]