Externe Benzinpumpe/Leitungen und Co.

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Externe Benzinpumpe/Leitungen und Co.

Beitragvon Samu-Rosi » Mi, 07 Jun 2017, 21:55

Da sich letztes WE im MMP meine Benzinpumpe verabschiedet hat möchte bzw. muss ich auf eine externe Pumpe umbauen. Wir haben für die Heimreise eine externe Pumpe im Motorraum verbaut, als Übergangslösung. Das funktioniert ganz gut aber ich möchte das ganze nun nochmal richtig und dauerhaft machen. Hab hier nun auch schon einige Beiträge gelesen und auch schon ein oder zwei Bilder gesehen. Der Plan ist: die Pumpe hinten irgendwo in der Nähe des Tanks zu verbauen; möglichst weit unten. (genaue Position und Halterung etc. im Moment noch unklar)
Pumpe sollte 3 Bar liefern, wie ich gelesen habe.
Und da kommen auch schon die ersten Fragen auf. Die Pumpen gehen Preislich vielleicht bei 20€ los bis hin zu 150€ .

Hat jemand Erfahrungen in Bezug auf Haltbarkeit und auch Lautstärke verschiedener Pumpen???

Als nächstes stellt sich die Frage welche Leitungen am besten sind. Es gibt die normalen "Gummi"-Leitungen evtl. ummantelt oder Kunsstoff Leitungen mit Schraubverschlüssen....!?

Ich hätte hier gerne ein kleines Brainstorming zum Thema und freu mich über Ideen, Bilder und Tips von euren Umbauten oder euren Erfahrungen. Auch in Bezug auf die alte Pumpe: Kraftstoff durch die alte Pumpe saugen? Pumpe ausbauen/Adapterplatte bauen (wie?)
Fragen über Fragen :roll:

Einen Umbaubericht mit Bildern meinerseits wird's natürlich geben.
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 190
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Externe Benzinpumpe/Leitungen und Co.

Beitragvon Pit-S3 » Do, 08 Jun 2017, 9:48

Hallo , nach dem meine Pumpe aus dem tank sich verabschiedet hat, bestellte ich mir eine neue von ebay. Hat gekostet ca 40 euro , wollte jetzt nicht die billigste nehmen, auch mit 3 bar. Funktion war da , aber ich war nicht ganz zufrieden damit, was mich gestört hat, sie war laut und das gestricke hat mir nicht gefallen. Ich habe mir einen Halter gebaut und den am unterboden montiert sammt filter, Platz ist da. Habe zusätzliche gummischläuche verwendet und die sind immer noch drin und ich lasse die auch drin, funktionieren gut. Hab kurze zeit später dann bei doch eine Pumpe für den Tank mit Halter und Geber mir geholt und verbaut, den tank nahm ich dann auch gleich neu, der alte hatte etwas gelitten.
Pit-S3
Forumsmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa, 31 Okt 2015, 22:31

Re: Externe Benzinpumpe/Leitungen und Co.

Beitragvon Samu-Rosi » Sa, 10 Jun 2017, 0:14

Also hast du letztendlich wieder die Originale Pumpe drin!? Das ist sicherlich die beste Lösung. Aber wenn die halt den Dienst quittiert ist Feierabend und das Auto steht. Eine Externe Pumpe ist halt auch schnell mal getauscht....

Sonst hat keiner Ideen, Erfahrungen, Tips ? :-k
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 190
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Externe Benzinpumpe/Leitungen und Co.

Beitragvon rincewind » So, 11 Jun 2017, 8:16

Also ich (wir) haben nach dem Umbau des 413er auf Vitara Motor natürlich auch ne el Benzinpumpe gebraucht.
Wir haben eine 45,- Pumpe gekauft dazu noch diese Verschraubungen für den Schlauchanschluss auf der Druckseite, zwei Meter ummantelten Benzinschlauch, paar Schlauchschellen und zwei weiche Schwingungsdämpfer !!
Die Pumpe haben wir dann mit der Schelle von der alten runden Zündspule und den Schwingungsdämpfern am rechten Radkasten in der Nähe des Anlassers verschraubt.
Die Pumpe liefert 5-6 bar das braucht es ja auch als Reserve denn auf die 3bar wird ja dann geregelt und geräuschmässig ist es absolut top, man hört sie nach dem Zündung einschalten kurz summen was ja gut ist und dann ist der Motor eh viel lauter :wink:
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 370
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]