Standlauf die x-te

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Standlauf die x-te

Beitragvon gipsy » Di, 13 Dez 2016, 18:54

Hallo Leute,
vorweg, ich lese seit Jahren hier mit und habe bisher für alle angefallenen Wehwehchen eine Lösung gefunden. Jetzt aber komme ich nicht weiter und hoffe, dass man mich hier auf die richtige Spur kriegt, bzw. die Glaskugel ein Einsehen hat. [-o<

Mein Problemkind heißt Samurai LXE (SJ 50-1A SJ 700), also ein 1300er Einspritzer mit G-Kat aus 1992, ca 120T Km. Es ist ein reines Eisdielenfahrzeug und noch immer im serienmäßigen Zustand.
Abgase O.K., Leistung O.K., Verbrauch normal, keine Auffälligkeiten, TÜV bestanden.

Der kalte Motor springt schneller an, als ich den Schlüssel loslassen kann, der Standlauf liegt je nach Temperatur zwischen 1500 und 2100 U/min, beim normalen Beschleunigen kommt es vor, dass der Motor nicht weiter Gas annehmen will und sich "verschluckt", wenn ich dann Gas wegnehme und wieder draufsteige.

Jetzt das größere Problem:
Ist der Motor dann warm, fällt die Standdrehzahl lt. Anzeige auf etwa 5-600 U/min und alle paar Sekunden auf fast 0, ruckelt, stirbt aber nie ganz ab und wieder hoch usw., man nennt das wohl sägen. Die Abgase riechen dabei auch irgendwie süßlich/chemisch.
Will ich später den warmen Motor starten, so geht das ausschließlich nur noch mit gas geben, wobei er sich schüttelt und ruckelt und allmählich wieder in diesen unruhigen Standlauf verfällt. Es stinkt dabei kräftig nach Benzin.

Unterdruck O.K., Verteilerkappe, Läufer, Zündkabel, Kerzen fast neu, Luftfilter neu, Kompression i.O., ZKD i.O., kein Verlust von Betriebsmitteln, keine Fehlermeldungen, kein check engine (außer bei Zündung an), Kühlwassertemperatur geht nie über 70°C lt. Anzeige, Heizung super.

Leider finde ich hier im Umkreis keine kompetente Werkstätte, bzw. sind mir deren Vorschläge erst mal zu kostenintensiv (Hier lassen und wir tauschen mal ein paar Dinge) ](*,)

L.G. Marko

P.S. Ich suche vertzweifelt einen gewissen Markus, der Mitglied in diesem Forum sein soll und mal in einer Werkstatt in Fürstenfeld (Südost Steiermark) gearbeitet hat. Vielleicht kennt ihn ja hier jemand...
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon Baloo » Di, 13 Dez 2016, 19:21

stell einfach das Standgas auf 800-900u/min
und berichte wieder....
nur noch über Email, PN, Facebook oder Telefon erreichbar.....

make my Day!!!!!

http://www.facebook.com/mikebaloo.naujokat

SJ413 '89
Jeep Grand Cherokee 4.7 Liter V8 mit LPG
Benutzeravatar
Baloo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6502
Registriert: Di, 17 Jul 2007, 15:43
Wohnort: Volmarstein/ NRW
Meine Fahrzeuge: SJ 413
Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Liter V8

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon 4x4orca » Di, 13 Dez 2016, 21:40

zieh mal vorne an der Ansaugbrücke den Stecker von dem grünen Wassertemperatursensor ab.
Dann geht er zwar auf Fehler (Check Engine geht an) ab berichte mal, wie er dann läuft/anspringt/fährt
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4692
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon gipsy » Di, 13 Dez 2016, 21:55

O.K. Leuts,
das werde ich morgen mal machen und dann berichten - THX erstmal.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon WolfgangH » Do, 15 Dez 2016, 13:29

ich wette, das es dieser besch... Wassertemperatursensor ist, damit hatte ich bereits 2 mal den gleichen Ärger. Kan man den eigentlich ganz "wegprogrammieren"?
WolfgangH
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Di, 13 Dez 2016, 5:00
Meine Fahrzeuge: Samurai 1.9 TD , 1998

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon gipsy » Do, 15 Dez 2016, 15:53

So Leute,

also zum ersten, eine höhere Standdrehzahl hat das Sägen nur verschlimmert. Hab ich also wieder auf vorherigen Wert verringert.

Ohne grünen Stecker wollte der Wagen erstmal gar nicht anspringen. Danach fuhr er sich im unteren Drehzahlbereich zwar besser, verlor aber oben weg an Leistung. Der Standlauf bleibt jetzt für etwa eine halbe Minute konstant auf plötzlich richtigen ca. 800 U/min, danach aber stirbt der Motor aprupt ab!?
Die anschließenden Warmstarts sind genaus so mühsam, wie mit Stecker drauf. Dafür ist aber das Auspuffende jetzt so richtig kräftig verrußt, ein Zeichen dass der Motor ohne Sensor deutlich fetter läuft.

Insgesamt also bis auf den ruhigeren Lauf im unteren Drehzahlbereich alles schlechter, wie vorher. :roll:

Was sagt mir das jetzt, ist es dieser Sensor oder doch was anderes? :-k

Gruß Marko
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon Baloo » So, 18 Dez 2016, 13:41

jetzt kommen Wir dann in den Bereich der Glaskugel Vorhersagungen......
such Dir einen kompetenten KFZ Mechaniker oder einen Suzuki Schrauber in Deiner nähe.....
alles andere ist immer nur Mutmaßung und Wir könnten viele Seiten ohne Sinn hier füllen.....
nur noch über Email, PN, Facebook oder Telefon erreichbar.....

make my Day!!!!!

http://www.facebook.com/mikebaloo.naujokat

SJ413 '89
Jeep Grand Cherokee 4.7 Liter V8 mit LPG
Benutzeravatar
Baloo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6502
Registriert: Di, 17 Jul 2007, 15:43
Wohnort: Volmarstein/ NRW
Meine Fahrzeuge: SJ 413
Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Liter V8

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon gipsy » So, 18 Dez 2016, 19:47

Lieber Baloo,
gut dass du mich an daran erinnerst, mir einen erfahrenen Zuki-Schrauber in meiner Nähe zu suchen, denn ich dachte echt das hier sei das "Hilfe-Forum". ](*,)

ich dachte, ich hätte in meinem ersten Post geschrieben, dass ich mit den Mechatronikern hier nicht weitergekommen bin und erst mal mit Hilfe kompetenter Schrauber hier mein Problem besser eingrenzen könnte...
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon gipskopf » So, 18 Dez 2016, 20:48

@gipsy

ignoriere sein unfachmännisches gequatsche
gipskopf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: Do, 11 Feb 2016, 9:47
Wohnort: Kohlenpott

Re: Standlauf die x-te

Beitragvon Baloo » So, 18 Dez 2016, 20:50

ich dachte echt das hier sei das "Hilfe-Forum". ](*,)


ja... aber Hellsehen kann hier auch keiner.....
und wenn in Deiner Unmittelbaren Nähe keiner ist, dann mußt Du eben den Umkreis vergrößern....

aber der Gipskopf.... der ist Profi und kann Dir sicher Helfen.....
nur noch über Email, PN, Facebook oder Telefon erreichbar.....

make my Day!!!!!

http://www.facebook.com/mikebaloo.naujokat

SJ413 '89
Jeep Grand Cherokee 4.7 Liter V8 mit LPG
Benutzeravatar
Baloo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6502
Registriert: Di, 17 Jul 2007, 15:43
Wohnort: Volmarstein/ NRW
Meine Fahrzeuge: SJ 413
Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Liter V8

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]