Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon Marc2308 » Mi, 16 Nov 2016, 20:53

Hallo Zusammen,

ich habe jetzt ca seit einem Jahr das Trailmaster 50mm Fahrwerk in meinem Samurai (Bj 97) verbaut.
Nur habe ich bis jetzt folgende Probleme nicht in den Griff bekommen:

Das Fahrwerk ist extrem am quitschen. Ok das Auto wird nicht so oft bewegt, nur rein zum Hobby betreiben aber fahre dennoch damit auf der Straße vorallem im Sommer.
Aber hauptsächlich auch Gelände ( Fürstenau -> viel Sand?)
Ich weiß nicht ob es einfach daran liegt, dass ich nicht so viel damit fahre? Oder am vielen Sand?
Sobald ich Öl etc. an das Fahrwerk sprühe sprich Blattfedern, Polybuchsen wird das Geräusch minimiert.


Ein viel blöderes Problem ist allerdings, dass die Staubmanschetten einfach nicht an ihrem Platz oben am Dämpfer bleiben. Da ist ja ein Teller oben am Dämpfer wo die Manschette eingehangen wird mit der Nut in der Manschette. Wenn ich aber dann ein bisschen fahre, dann wird die Manschette immer wieder davon runter gedrückt und es kann viel Dreck in die Manschette fallen, was natürlich sehr blöd ist.

Kann mir da jemand bei meinen Problemen Tips geben?


Gruß Marc
Marc2308
Forumsmitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr, 05 Sep 2014, 20:00

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 16 Nov 2016, 21:14

Die Manschette kann man sicher mit einem Kabelbinder sichern, so mache ich es immer.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12503
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon Marc2308 » Mi, 16 Nov 2016, 21:50

habe ich schon versucht. bringt nichts leider
Marc2308
Forumsmitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr, 05 Sep 2014, 20:00

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 16 Nov 2016, 22:31

Am WE kann ich mal ein Bild machen.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12503
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon Marc2308 » Fr, 18 Nov 2016, 14:00

ja das wäre super!
Marc2308
Forumsmitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr, 05 Sep 2014, 20:00

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon Marc2308 » Mo, 19 Jun 2017, 21:14

Ich habe leider immer noch eine extreme Geräuschentwicklung bei meinen Samurai bzw. seinem Fahrwerk.
Das ist am knacken wenn er sich aus den Federn hebt, bzw. wenn man auch am Auto wackelt.
Echt nervenraubend. Gibt es diese Problematik nur bei mir?
Bin über jeden Tip dankbar!



Das Problem mit den Manschetten habe ich gelöst. Habe da ein paar Sachen gedreht, wo auch der Kabelbinder gescheit drauf hält. Mit den original Unterlegscheiben hatte ich leider keinen Erfolg.
Gruß Marc
Marc2308
Forumsmitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr, 05 Sep 2014, 20:00

Re: Probleme mit Trailmaster 50 mm Fahrwerk

Beitragvon Der Jones » Mo, 19 Jun 2017, 23:04

Ganz leise ist so ein kutschenfahrwerk nie.. Mach dir mal die Mühe und öffne die Federpakete. Mach alles schön sauber dazwischen und mach Gleiter mit rein. Gibt's beim Sammy zb. Das ist auch ein echter Fortschritt auf der Straße. Ansprechverhalten gleich viel besser!

Nur mein Tipp.. Bei solchen Fahrwerksfragen gibt es nicht DIE Lösung, das findet jeder anders gut und jeder hat sein mittelchen. Seilfett ist auch ganz gut zwischen den lagen.
Am Rahmen aufbocken, damit die Feder lose wird. Mit Schraubendreher einen Spalt hebeln, Seilfett rein.. Hällt auch ne weile.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 768
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]