Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon 3 Takter » Mo, 22 Sep 2014, 18:24

Hey Freunde des rostenden Blechs :lol:

Will meinen Wagen bevor der Winter kommt, mal richtig darauf vorbereiten um lange ruhe zu haben. Jedoch blicke ich bei all den Sachen/ Anwendungen nicht durch...

Ich weiß Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung sind zwei verschiedene Dinge. Aber dann gibt es ja noch das Thema Rostumwandler und und und.... #-o ](*,) 8-[

Also ich brauche jetzt mal jemanden der mir das richtig in Ruhe erklärt.

Fakt ist der, der Wagen soll viele Jahre und viele Länder halten. Also will ich jetzt nicht am falschen Ende sparen
Benutzeravatar
3 Takter
Moderator
 
Beiträge: 5549
Registriert: Mi, 10 Okt 2007, 1:37
Wohnort: Leipzig

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Toxic » Mo, 22 Sep 2014, 19:18

Ruf mich doch einfach mal an...
Nachher kann ich auch noch was dazu schreiben!
Oder Du schaust Dich einfach mal in Ruhe beim KSD um, da ist sehr viel sehr gut erklärt!

Gruß,
Andreas
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Homsen » Di, 23 Sep 2014, 8:11

Hallo,

ja KSD kann ich nur empfehlen!
Da kannst auch mit deinen eigenen Fragen und Problemchen an die Leute ran gehen.
Die Antworten ganz individuell

Gruß Homsen
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 813
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon 3 Takter » Di, 23 Sep 2014, 8:53

Danke, da werde ich dort mal anrufen und die mit meinem Unwissen löchern :lol:
Benutzeravatar
3 Takter
Moderator
 
Beiträge: 5549
Registriert: Mi, 10 Okt 2007, 1:37
Wohnort: Leipzig

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon gelöschter User » Di, 23 Sep 2014, 10:43

achtung grundsatzdiskussion :-D
was denkt ihr - reicht es aus, konservierung aus dem baumarkt zu nehmen oder muss es unbedingt das heiße spezialfett sein das der profi mit druckluft in die hohlräume bläst?
gelöschter User
 

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Homsen » Di, 23 Sep 2014, 11:00

...was kostet ein Paar Schuhe?


Sollte jeder für sich entscheiden. Ist ähnlich wie bei uns Schreinern.
Wenn du neu baust....kaufst dir Zimmertüren. Nimmst die aus dem Baumarkt oder die vom beratenden Fachhandel?!?

Ich tendiere bei den Grundsätzlichen Sachen eher zum Fachhandel der mich auch beraten kann und will.
Da bin ich auch bereit "mehr" zu zahlen.
Bei sachen wie Konservierung gehe ich lieber auf nummer sicher und mache es nur ein mal richtig.

Aber soll jeder für sich entscheiden.

Materialbedingt weiß ich nicht ob es unterschiede gibt. Der Fachmarkt kann mir aber das passende Produkt geben.

Gruß Homsen
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 813
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Toxic » Di, 23 Sep 2014, 12:50

Das hat nix mit Grundsatzdiskussion zu tun, da gibts Tests. Schau mal in die Oldtimer Markt/Praxis Hefte, Stichwort Langzeittest Hohlraumschutz.
Das MS-Fett hat halt den Vorteil (und wird dadurch auch zum Testsieger), daß es sehr lange noch kriecht und losen Rost auch unterwandert. Es läuft aber nicht die zu schützenden Wände und Flächen wieder runter...

Ich hatte mal Akemi Hohlraumschutz probiert, das geht zwar auch recht gut, aber das Bessere ist halt des Guten Feind...

Grundsätzlich sind die Sachen vom KSD alle durchgehend geeignet, haben aber Vor-und Nachteile. Daher besser Beratung zum geplanten EInsatzzweck durch die KSD Hotline. Lohnt sich...
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon nerofrankkirn » Mi, 24 Sep 2014, 15:09

Hallo Leute ....mein Unterbodenschutz vom letzten Jahr hatte sich beim Jimny mit dem vorhandenen Schutzwachs (welches ab Werk drauf ist) nicht sehr gut verbunden....und neuralgische Stellen am Unterboden wurden durch Regen Schlamm und Steine wegradiert..ferner flog er beim Dampfstrahlen weg...an den so angegriffenen Stellen war sofort Flugrost....was nicht schlimm ist, solange dieser wasserdicht gekapselt ist wird er auch nicht weiterrosten.... es mußte etwas her was sich auf Mineralölbasis mit Wachs , Metall und Rost verbindet lange hält und relativ elastisch ist...
und auch noch bezahlbar...!!! mein Tipp : Deitermann Flüssigbitumen aus dem Baufachhandel (damit macht man Sockelputze dicht , und man kann Schalbretter von Dächern vorbehandeln) - früher haben die Bauern ihre Jauchegruben damit gestrichen um sie dicht zu bekommen....
es lässt sich mit etwas Nitroverdünnung sehr gut in einer Unterbodenschutzpistole spritzen und danach kann man diese mit selbiger reinigen...einen Nachteil hat es jedoch, es ist Benzinlöslich und kann von diesem aufgeweicht werden....aber es klebt wie der Teufel, wird oberflächlich relativ fest und kostet nicht viel (10 L ....ca 35,-€ ) .... mein Jimny ist restlos konserviert und meine Hauswerkstatt war hellauf begeistert... grüße Olli
nerofrankkirn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 02 Sep 2014, 10:10
Wohnort: Kirn Hunsrück
Meine Fahrzeuge: Suzuki jimny

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Homsen » Mi, 24 Sep 2014, 16:02

da wäre mir die Gefahr des unterwanderns aber zu groß?!?
Da sieht man ja nicht was passiert.
Dann lieber Chassilack der ab platzt und man sieht was los ist...

Oder halt regelmäßig ein hellbraunes Wachs, was aber im Gelände auch blöd ist.

Ich habe Brantho 3 in 1...aber ohne Langzeiterfahrung ;-)

Innen Fluid Film. Das werd ich jetzt noch mal wiederholen und in ca 1 Jahr mit Mike Sanders.
Fluid Film um den Rost zu stoppen. Allerdings wenn man dann relativ schnell MS ein bringt, rutscht das MS Fett an der Oberfläche runter (lt KSD)

Gruß Homsen
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 813
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Hohraumkonservierung / Unterbodenschutz

Beitragvon Toxic » Mi, 24 Sep 2014, 19:01

Ich bin mit solchen Mitteln immer vorsichtig, die sind halt für ein völlig anderes Einsatzgebiet enwickelt!
Warum nicht einfach etwas nutzen, was speziell für den gewünschten Zweck gemacht wurde?
Weil das 70€/L kostet?
You get, what you pay :wink:

Gruß,
Andreas

P.S.: ich warte schon auf den Vorschlag "Altöl und Feldweg" ](*,)
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot]