Welcher Lack für die Karosse?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Homsen » Mo, 22 Sep 2014, 12:17

...also ich habe den Rahmen spritzverzinkt und anschließend 3 in 1 in gesamt 3 Schichten drüber gepinselt.
Karosse werde ich mal sehen.
Was mich schon überzeugt hat sind die Felgen meines Nachbarn.
Die hab ich gestrahlt, die Grundlierung von Owagund drauf lackiert (so silbern sieht die aus zwei Schichten)
Danach den Chassislack OH in Schwarz.
Erste Schicht war verdamt glatt und glänzend. Eigentlich sehr schön geworden.
War einfach zu spritzen. Geht mit Pinsel bestimmt auch gut.
Trocknungszeit wie schon geschrieben ist elend Lang.
Zweite Schicht hab ich dann etwas "Orangenhaut" gehabt. Würde beim nächsten mal mit 10 % Owatrolöl verdünnen.
Aber nach dem Härten (bis 8 Wochen) super stabil und Wiederstandsfähig.
Hab damit jetzt auch Ölwanne lackiert .. und dieverse Halter.
Denke ich werde das System auch für Karosse vor sehen.
Bin noch am Rätseln wegen Krümmer und Ansauggeraffel. Ob ich die einfach lasse oder Krümmerlack nehme...
Gruß Markus
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 805
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Greifi » Di, 23 Sep 2014, 20:21

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank füpr die zahlreichen Antworten. Wirklich klasse.

Spraydosenlackierung oder Hammerschlag kommt für mich nicht in Frage, dafür ist mittlerweile zu viel Geld in´s Auto geflossen als das ich jetzt an der Lackierung spare und mich später doch ärgere.

Den Chassielack OH vom Korrosionsschutzdepot hatte ich auch anfangs im Auge, jedoch ist da der Preis auch recht hoch, und sorecht hab ich ( bis auf diese Posts hier ) keine Erfahrungen gefunden.

Ich hab mich jetzt mal schlau gemacht welche Lacke bei Baumaschinen verwendet werden. Dabei bin ich auf Mipa 2K Lacke gestoßen. Dieser Lack ist sehr widerstandsfähig und trocknet auch ganz gut.
Preislich ist er in einem für mich zufriedenstellenden Bereich. Es gibt ihn in sämtlichen RAL Farben, und auch Sondermischungen sind möglich.

Was dieser Lack aushält, sehe ich täglich an der Arbeit. Hammerschläge, kratzen mit der Schaufel oder Brechstange, Benzin und Diesel sind kein Problem.

Hier hab ich alles gefunden was man dafür braucht.
Werde mir dies dann bestellen wenn ich soweit bin und hier berichten.

http://www.lackundfarbe24.de/de/MIPA-PU ... -Farbtoene

Gruß Greifi
Es gibt immer was zu tun...
Benutzeravatar
Greifi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 25 Dez 2013, 1:01
Wohnort: Kassel

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Rocketmän » Di, 23 Sep 2014, 21:14

Mein Held =D> Da gibts genau die Farbe, die ich für meine Suze brauche. Jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob sich der Lack mit meiner Nitrofest-Grundierung verträgt.
Benutzeravatar
Rocketmän
Forumsmitglied
 
Beiträge: 959
Registriert: Do, 03 Okt 2013, 12:58
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: SJ413 VSE Samurai

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Phil_88 » Fr, 04 Mai 2018, 8:23

Ich bin jetzt am überlegen, sowohl Unterboden als auch Karosse mit Brantho Korrux zu rollern/streichen!!

Für die Karosse sollte es wenn möglich matt sein! Da wird ja nur Brantho Korrus "nitrofest" angeboten!!

Was ist denn der Unterschied zwischen "nitrofest" und "3 in 1"? so richtig schlau werd ich da nicht :-k
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Homsen » Fr, 04 Mai 2018, 8:51

Phil_88 hat geschrieben:Ich bin jetzt am überlegen, sowohl Unterboden als auch Karosse mit Brantho Korrux zu rollern/streichen!!

Für die Karosse sollte es wenn möglich matt sein! Da wird ja nur Brantho Korrus "nitrofest" angeboten!!

Was ist denn der Unterschied zwischen "nitrofest" und "3 in 1"? so richtig schlau werd ich da nicht :-k



3 in 1 ist "zähelastisch" also nicht wie U Bodenschutz, schon ein Lack, aber etwas Zäher.
Kann auch nicht bzw nur schwer zwischen geschliffen werden. (Brauchst am Unterboden auch nicht) Oberfläche ist nicht so schön wie Chassilack.
Sonst gibt es nicht viel Unterschied.
Ach ja und er ist nicht Nitrofest, das irritiert beim Name.

LG Homsen
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 805
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Wusselbee » Fr, 04 Mai 2018, 10:45

Einen Input habe ich noch zu Brantho,

das 3in1 ist nicht UV stabil! Bei direkter Sonneneinstrahlung verändert es die Farbe, ob der Lack zäh oder gar spröde wird könnte ich mir über lange Zeit vorstellen.

Hier ist das Nitrofest geeigneter.
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Homsen » Fr, 04 Mai 2018, 10:55

Wusselbee hat geschrieben:Einen Input habe ich noch zu Brantho,

das 3in1 ist nicht UV stabil! Bei direkter Sonneneinstrahlung verändert es die Farbe, ob der Lack zäh oder gar spröde wird könnte ich mir über lange Zeit vorstellen.

Hier ist das Nitrofest geeigneter.



das mit dem spröde habe ich mir auch schon gedacht... mein Rahmen sieht noch top aus mit 3 in 1, die Karosse mit Chassilack von unten auch... allerdings fährt mein auto noch nicht :-)
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 805
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Welcher Lack für die Karosse?

Beitragvon Phil_88 » Mo, 07 Mai 2018, 12:36

Wusselbee hat geschrieben:Einen Input habe ich noch zu Brantho,

das 3in1 ist nicht UV stabil! Bei direkter Sonneneinstrahlung verändert es die Farbe, ob der Lack zäh oder gar spröde wird könnte ich mir über lange Zeit vorstellen.

Hier ist das Nitrofest geeigneter.



Super danke für den Input!! Also bin ich mit "nitrofest" auf der Karosse deutlich besser bedient!! Stoßstangen, Radläufe und paar Kleinigkeiten sollten mattschwarz werden, Karosse soll damit grundiert werden und auf die Flächen kommt dann RAL 6031 von MIlitärlacke.de

Und ich hab noch ne Dose 3 in 1, die mach ich dann auf den Unterboden und wenns nicht reicht, kann ich ja mit Nitrofest weitermachen :) :)
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder