Vergaser SJ413 - Kaltstartautomatik defekt?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Vergaser SJ413 - Kaltstartautomatik defekt?

Beitragvon Parador » Di, 08 Jun 2010, 10:56

Moin Jungs,



hab seit einigen Tagen das Problem, dass mein Suzerl im kalten Zustand so bei 500 Umdrehungen rumdümpelt und sehr unrund läuft, er bei etwas Temeperatur läuft er dann sauber. Normalerweise sollte ja die Kaltstartautomatik schalten, tut sie aber nicht.

Hatte zuvor festgestellt, dass mein Benzinfilter falsch rum eingebaut war. Kann es nun sein, dass der Vergaser komplett eingedreckt hat? Hab schonmal nachgeschaut, die Feder am Automatikhebel ist gängig, auch nichts kaputt. Einzig bei den Schläuchen vorne am Vergaser, wo der Stecker dran ist und der Tempfühler, habe ich wenn ich die abziehe keinen bis kaum unterdruck bei den Schläuchen.
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon Wusselbee » Di, 08 Jun 2010, 11:54

Hi!

Bewegt sich denn deine Wachspatrone (Teil mit Wasseranschluss) noch, wenn der Motor warmläuft?

Oder ist die Hängen geblieben, sprich bewegt sich nicht mehr?

Gruss Uli
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1053
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Beitragvon Parador » Di, 08 Jun 2010, 15:05

Gute Frage. Wo sitzt die, woran erkenn ich ob sie sich "bewegt?
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon Wusselbee » Di, 08 Jun 2010, 20:48

Kurz mal ein Bild von der Seite, die zur Spritzwand zeigt, wo auch der Gaszug eingehängt ist.

Bild

Der Vergaser ist in kaltem Zustand abgebildet. Wenn die Wachspatrone warm wird, drückt es den Stift, der nach links zeigt raus, und der Hebelarm wird ebenfalls nach links bewegt. Die Wachpatrone hat einen geschätzten Hub von 7mm
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1053
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Beitragvon Parador » Di, 08 Jun 2010, 23:14

Hallo Uli,


danke für die Mühen und das tolle Bild. Jetzt bin ich schon schlauer. Ich werde da mal überprüfen. Vorhin lief er wieder im kalten Zustand ganz übel, und die Kiste hat stark vibriert, vermutlich weil nur drei Töpfe liefen.

Kann ein schaden in der Wachspatrone von dreck aus dem Tank kommen? Ich frage mich halt, ob das was mit dem Filter zu tun hat, der falsch drin war.

Ich denke mal, wenn der Wagen im kalten Zustand nicht hochdreht, bewegt sich da nix? muss also der Stift eingezogen sein?
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon Parador » Mi, 09 Jun 2010, 8:23

Hast du noch mehr Bilder von dem Vergaser von allen Seiten? Sind da alle Unterdruckschläuche dran? Wollte noch überprüfen, ob auch alle Schläuche richtig dran sind. Die Suze stand ne Zeit in der Garage, Vergaser war temporär abmontiert, deswegen.
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon Wusselbee » Mi, 09 Jun 2010, 12:12

Das alte Lied 8)

Hab von allen Seiten Bilder im zerlegt wie im eingebauten Zustand, will damit auch mal einen einstellbericht machen, nur komme ich zu nix. Und sowas ist halt leider nicht in 5 Minuten gemacht.

Zu deiner Frage, im kalten ZUsatnd ist der Stift drinnen, im Warmen drausen. Nur bleibt er draussen gerne mal hängen.
Die Wachspatrone kann durch Dreck im Sprit keinen Schaden nehmen. Wenn der Dreck die Ursache ist, ist das Leerlaufsystem betroffen, da hier die engsten Querschnitte vorliegen. Doch dazu muss der ganze Vergaser zerlegt werden, und damit muss man ihn auch wieder neu einstellen, wird dann doch aufwändig und komplizierter.

Gruss Uli
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1053
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Beitragvon Parador » Mi, 09 Jun 2010, 12:46

Für so eien Bericht wären wir dir alle sehr dankbar. :)

Nein, aber dann weiß ich mal bescheid und schau mir das die Tage genauer an, werde dann berichten. Auf zerlegen hab ich keinen Bock, im warmen Zustand läuft der Motor ja auch sauber.
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon dani » Mi, 09 Jun 2010, 20:36

hast allle unterdruckschläuche drauf? sind die noch gut? oder porös?? zieht er faschluft??
Drosseln sind Vögel , sie in Motoren zu stecken ist Tierquälerei!!

www.mscasbach-allrad.de
dani
Forumsmitglied
 
Beiträge: 574
Registriert: Sa, 30 Aug 2008, 12:41
Wohnort: Aichwald

Beitragvon Parador » Mi, 09 Jun 2010, 21:32

@ Dani: die Schläuche sind so gut wie neu, sind auch alle dran, hoffe allerdings das alle richtig angeschlossen sind, aber wie gesagt, wenn der Motor warm ist rennt die Karre super.


So, habs grad mal mir angeschaut, war schwierig da ich alleine war, und mir der Motor immer bevor ich am Gaszug im Motorraum war wieder ausging, is glaube ich etwas schlimmer geworden.

Ich habe zuerst mal wo der wagen lief, hatte den finger am Gaszug, von oben beim weißen Zahnrad das Messingzahnteil nach unten gedrückt, ging extremst schwer und hat sich nix getan. Als der Wagen warm war, hatte ich den Eindruck das Teil ist etwas nach unten gegangen, sprich der Stift auch rausgekommen. Habe auch am anfang mal versucht den Stift reinzudrücken, auch von oben beim Zahnrad, ging kein Milimeter, mir tut jetzt noch der Finger weg.

Aber was genau macht den eigentlich dieser kleine Bügel/Stab, der am weißen Plastikzahnrad hängt und daran eine kleine Feder? Der ist bei mir extrem locker, lommelig wie der Schwabe sagt. Wenn ich das in eine Richtung drücke, geht der Motor aus.
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder