Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Alles was Ihr sucht: Ersatzteile, ganze Suzukis, oder was auch immer ...

Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Razzio » Mo, 28 Jan 2019, 22:41

Hallo, ich suche für meinen japanischen Samurai von 1990 einen Tank (Benzin, Einspritzmotor). Ich würde mich freuen wenn jemand einen verkaufen möchte. :)

Herzliche Grüße, Razzio
Herzliche Grüße, Razzio

Natürlich gebräunt durch Eisenoxid!
Razzio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 21 Jan 2019, 8:43
Wohnort: Dresden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Benziner, BJ 90, japanische Ausführung

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon harm820 » Mo, 28 Jan 2019, 22:52

Evtl. hät ich eine Tank für dich.
Was brauchst den genau?
Nur Tank oder Anbauteile wie Pumpe usw.
Mfg Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Razzio » Di, 29 Jan 2019, 23:39

Hallo Robert, ich brauche nur die Blechblase. :) Ich habe gesehen dass meiner an der Naht etwas nässt. Bevor da ein echtes Leck entsteht wenn ich den Dreck mal runterblade, muss ich einen Ersatz da liegen haben.

Würde mich freuen wenn wir ins Geschäft kämen. Was möchtest Du denn dafür haben?

Herzliche Grüße, Razzio
Herzliche Grüße, Razzio

Natürlich gebräunt durch Eisenoxid!
Razzio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 21 Jan 2019, 8:43
Wohnort: Dresden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Benziner, BJ 90, japanische Ausführung

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Geronzen » Mi, 30 Jan 2019, 7:26

Dann mach dich mal auf einiges gefasst....

Auf dem Tank sammelt sich immer schön der Schmodder. Dadurch sind die festen Leitungen meist gut angegammelt. Ebenso der Tankgeber und der Spritpumpenhalter und die dazugehörigen Stromanschlüsse. :evil:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2050
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon DaBonse » Fr, 01 Feb 2019, 9:49

Der ist neu gar nicht so teuer:
https://www.offroadshop.de/ors/shop/pro ... geber.html

Neuer Tankgeber ist auch mit dabei.

Sparst Dir viel Ärger. Benzinpumpenhalterung gibt es nicht mehr neu. Also Vorsicht mit dem Ausbau.

Edit: Und vom Polen noch den Tankschutz dazu - den originalen würde ich nicht mehr verbauen. Hab grad keinen Link da.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Geronzen » Fr, 01 Feb 2019, 15:06

Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2050
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Razzio » Fr, 01 Mär 2019, 17:28

Vielen Dank für die guten Tipps! Ich war leider etwas schnell und hab einen "Gebrauchten" für 30,- EUR erstanden. Das Ding ist jedoch eher ein Schrottreifer denn ein Gebrauchter (Stutzen unterm Gummi weggegammelt, man hat sogar gesehen wo die Soße immer runter lief, oben drauf weder Halter noch Geber benutzbar, alle Röhrchen nur noch Brösel, innen angerostet, ...).

Vielen Dank an Toni, den Verkäufer aus Stützengrün im schönen Erzgebirge der mich so schön mit seinem "auf Dichtheit geprüften" Tank über den Tisch gezogen hat und sich jetzt seit Tagen nicht mehr meldet. Er lacht wahrscheinlich noch über meine Blödheit. Aber ich habe glücklicherweise per Paypal (NICHT "an Freunde"!) bezahlt. Mal sehen wer zuletzt lacht... :evil:

Naja, jedenfalls habe ich mir nach diesem Reinfall gleich einen neuen Tank mit Dichtungen bestellt und hoffe dass ich alles bei meinem Olchi gut abbekomme. Ich werde die Druckleitung am Filter demontieren um da oben drauf nicht zu sehr fummeln zu müssen.

Was würdet Ihr mit dem Tank vor dem Einbau machen um ihn vor Korrosion zu schützen?

Danke auch für den Tipp mit dem Tankschutz. Ich werde entsprechende Schrauben/Bolzen verwenden damit ich den dann von unten noch anschrauben kann. Bringt auch noch bissel Luft zwischen Schutz und Tank das sieht mir auf der polnischen Seite sehr knapp aus. Wenn man da doch mal auf ne Wurzel oder einem Stein fällt, ist dann vielleicht ne Kerbe im Tankschutz UND im Tank? :-k

Herzliche Grüße, Razzio
Zuletzt geändert von Razzio am Fr, 01 Mär 2019, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße, Razzio

Natürlich gebräunt durch Eisenoxid!
Razzio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 21 Jan 2019, 8:43
Wohnort: Dresden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Benziner, BJ 90, japanische Ausführung

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon muzmuzadi » Fr, 01 Mär 2019, 18:34

Morgen nach Herzogswalde fahren und den alten nochmal dreckig machen. :wink:

Da könnte man vor Ort solche Sachen mal im Austausch besprechen. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12933
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Benzintank für Samurai BJ 90 (JP, Einspritzer)

Beitragvon Razzio » So, 03 Mär 2019, 17:09

Hey Muzmuzadi,
die Einladung zum Wintergrillen konnte ich leider nicht wahrnehmen, ich war leider schon verplant. Stefan hatte mich Vorgestern auch schon per Mail informiert. Irgendwann schaff ich es! :D

Ich werde den neuen Tank, der offenbar verzinkt ist, morgen mal schnappen und beim Karosseriemenschen meines Vertrauens vorstellen. Ich denke, er wird mir da paar Mittelchen verschreiben können.

Vom Gefühl her würde ich ihn entfetten, mehrmals mit Brantho Korrux 3in1 oder Erbedol Schlepperlack (hab ich noch da) streichen und dann dick mit Unterbodenschutz (Steinschlagschutz) beschichten.

Mir macht die Naht etwas Sorge. Was da außen, neben der Schweißnaht, an übereinander liegendem Blech übersteht, ist ja perfekt um Wasser zu ziehen und zu halten (Kapillarität) da muss ich mir was einfallen lassen. Bei sowas hilft eigentlich Erfahrungsgemäß nur ein fettiger Schutzanstrich der dann nach Staubanlagerung immer wieder aufgefrischt wird bis sich so eine richtig speckige Kruste gebildet hat. (Klingt ja fast wie bei Johann Lafer #-o )

Jedenfalls will ich den neuen Tank nicht kampflos den Elementen übergeben. [-X
Herzliche Grüße, Razzio

Natürlich gebräunt durch Eisenoxid!
Razzio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 21 Jan 2019, 8:43
Wohnort: Dresden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Benziner, BJ 90, japanische Ausführung


Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder