RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Das Forum für die kleinen Offroader

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon HansDampf » Mo, 02 Dez 2019, 20:58

Schöne Grüsse aus dem Sauerland, Tom
Benutzeravatar
HansDampf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi, 16 Nov 2005, 15:47
Wohnort: Recklinghausen
Meine Fahrzeuge: SJ Chassis mit 2CV Karosse auf zweitürig gekürzt

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon berndhac » Mo, 02 Dez 2019, 22:22

Hallo,

danke für Eure Tips!

Habe jetzt - auch wegen Lieferzeiten gesplittet:
1x Crawler bei Amazon für gut 20 Euro
1x MN-90 (Defender) bei Banggood (Lieferzeit könnte knapp werden)
1x WPL C14 bei Banggood (Lieferzeit könnte knapp werden)
1x WPL B16 bei Banggood (Lieferzeit könnte knapp werden)
Alles RTR, wissend, dass da irgendwann sicher mal eine Reparatur und/oder ein Upgrade kommt.

So bin ich etwas flexibel was die Wünsche der Kinder angeht ...

Muss mich dann nochmal einlesen, was da an Ersatz und Tuningteilen fällig wird. Die Kits sind aber nicht so viel günstiger gewesen, so dass ich das erstmal so komplett nehme und dann aufrüste.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon traildriver » Di, 17 Dez 2019, 7:37

An einem 20 Euro crawler wirst du nix upgraden können da es dafür keine Teile gibt. Ich würde mir mal die kleinen Landys anschauen die sollen recht gut funktionieren und robust sein.

https://www.ebay.de/itm/Amewi-Gelandewa ... 0005.m1851

Schau dir einfach mal die Reviews auf you tube an. Als Suche Mini Crawler eingeben.
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7177
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon Stephane » Mi, 25 Mär 2020, 8:46

Im Allgemeinen sind 5-jährige Kinder sehr neugierig und interessieren sich für diese Art von fahrendem RC-Auto. Es wird jedoch empfohlen, ein RC-Auto mit NiMH-Batterien zu kaufen. Lipo-Batterie ist für Kinder zu kompliziert
Stephane
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 16 Okt 2019, 12:33

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon berndhac » Mi, 25 Mär 2020, 10:48

Hallo,
@Stephane:
Mit dem passenden Ladegerät sehe ich bei Lipos kein Problem und bei Rundzellen schon gar nicht. Trotzdem lade ich die Akkus immer selbst ...

@all mal ein Update:
Bild

Alle Autos haben leider nur eine Lenkung, die nur Vollausschläge kann und auch nur bedingt automatisch wieder zentriert. Man kann damit ganz gut fahren, ist aber doch recht abgehackt ...

Am mit Abstand beliebtesten ist "das kleine schwarze Rennauto". Der hat die Motoren in den Achsen und keine Überhänge, so dass er sogar einen Bordstein hochkommt. Ist recht robust und flink. Insbesondere für den damals runtergesetzten Preis von unter 30 Euro ein Schnäppchen.

Die beiden braunen Zwillinge WPL C14 sind nett, haben aber meist nur 2WD oder 0WD weil die Kegelräder die in die "Differenziale" gehen nicht richtig greifen. Ohne Upgrade auf Metallachsen (noch zu machen) also nur bedingt empfehlenswert.

Der rote Defender ist nett, fährt am schnellsten und hat als einziger LiIon-Rundzellen. Den würde ich gerne verkaufen (bei Interesse PN) - der wurde nur probegefahren.

Der LKW WPL B16 ist recht cool, nur leider total untermotosiiert. Hatte probeweise mal den 2s LiIon von dem Defender drangehängt und seit dem lenkt das Auto nur noch in eine Richtung. Keine Ahnung, wie man das repariert bekommen kann - ich plane da eine Umrüstung auf vernünftige Elektronik.

Grundsätzlich liegt bei den Autos das aufrüsten auf Metallteile und vor allem eine vernünftige Elektronik mit richtigem Servo nahe. Dann sind es sicher tolle Autos, allerdings muss man dann auch nochmal ca. 50-100 Euro in die Hand nehmen. Für den Einstieg mit Kindern, die nicht so sanft damit umgehen (günstiger Preis) aber auf jeden Fall eine Empfehlung!

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon traildriver » Do, 07 Mai 2020, 6:04

Denke der Landy wäre das geeignetste Modell.
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7177
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon berndhac » Do, 07 Mai 2020, 9:53

Hallo,

der Landy wurde verkauft. Er war das netteste Modell und damit eigentlich zu schade für den rauen Umgang der Kinder.

Ich muss zusehen, dass ich endlich mal neue Achsen für die beiden C14 besorge - das ist so kein Zustand, da ständig eine Achse oder beide keinen Vortrieb bringen weil die Kegelräder nicht richtig greifen.

Bei dem schwarzen Auto - unserer aller Liebling - dreht der vordere Motor nicht mehr, da muss ich mal gucken was da los ist. Das Auto wurde aber mit Abstand am meisten bewegt, weil es durch die großen Böschungs und Rampenwinkel mit Abstand am geländegängigsten ist und (anfangs) das einzige Auto war, was zuverlässig gefahren ist.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon Samu-Rosi » Fr, 08 Mai 2020, 9:16

Moin Bernd.

Falls das immer noch aktuell ist, schau dir mal den TAMIYA Fighter Buggy an. Das ist zwar nichts zum Crawlen und macht den Kids auch Mega Spaß... Tamiya gibt es gefühlt seit 100Jahren und man bekommt jedes Teil falls mal etwas kaputt geht. Außerdem bieten regionale Händler ein oder zwei mal im Jahr sogenannte Fighter Cups an. Schau mal ob du einen RC Händler mit Tamiya Vertretung in der Nähe hast. Dort können die Kids auf jeden Fall mal kostenlos testen. Die Bestplazierten aus den Fighter Cups dürfen zum Finale an die Firmenzentrale von DickieTamiya. Dort findet ein ganzes Rennwochenende mit Feuerwerk usw. statt (vermutlich erst wieder nach Corona)

Um dieses Modell geht es:

https://www.ebay.de/itm/172236754685

Falls ihr schon Funke usw. habt kostet der Bausatz um die 80€...

Hier noch ein Link zum Fighter Cup:

https://www.tamiya.de/de/events-cups/ta ... ghter-cup/
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: RC-Offroader für 5 jährige Mädchen?

Beitragvon berndhac » Sa, 09 Mai 2020, 14:20

Hallo,

danke für den Tip, aber ich bin mir recht sicher, dass so ein Buggy zu schnell für zwei 5 jährige ist. Bzw. bräuchte man viel Platz - den ich hier nicht habe ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Vorherige

Zurück zu RC & Modellbau - Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder