Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Alles andere ....

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon kolben » Mo, 25 Mär 2019, 9:42

veb1282 hat geschrieben:Also zum Gerät: Ich habe entnervt vom Billigmüll vor einiger Zeit tiefer in die Tasche gelangt und mir sowas gekauft.

Bild

Das Ding funktioniert sehr gut. Ist ein wirklich entspanntes Arbeiten mit gutem Gefühl. Allerdings ist es für Werkstattarbeit gedacht und wird im Schraubstock eingespannt. Ich bin bisher nicht in die Verlegenheit gekommen, unterm Auto bördeln zu müssen. Ich mach eben immer alles neu und bastel mir das in Ruhe fertig. Sollte es mal mobil nötig sein gehts mit dem Teil irgendwie wohl auch. Aber ich könnte mir evtl. die Anschaffung eines kleinen Handgerätes überlegen.

Wegen den Bördeln:

Vorweg: Ich bin kein gelernter KFZ-Mensch und will nicht behaupten, mein Wissen ist der Weisheit letzter Schluss. Also wie beim Lotto alles ohne Gewähr.

Ich habe für unsere Santanas also Spanier, zuletzt Bördel F (EN: DIN/ISO convex, bubble flare) mit 4,75er Kunifer-Leitung verwendet. Das sollte Europäischer Standard sein. Das passte optisch zu den alten Anschlüssen und hält bis heute auch gut dicht.

Ich selber habe bisher nur an unsere drei Autos Hand angelegt. Wie gesagt alles Spanier. Aber wenn muzmuzadi sagt, es gibt Unterschiede bei Spanier und Japaner, dann würde ich es logisch so herleiten.

Spanier = Europa = europäischer Standard = F Bördel (EN: DIN/ISO convex, bubble flare)
Japaner = Asien = asiatischer/amerikanischer Standard = E Bördel (EN: SAE double flare)

Bei den Bezeichnungen usw. beziehe ich mich auf obigen Link.



Das gleiche hab ich auch, bin zufrieden damit!
Benutzeravatar
kolben
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 2839
Registriert: Di, 09 Jan 2007, 12:25

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Samu-Rosi » Mo, 25 Mär 2019, 12:06

veb1282 hat geschrieben:
Spanier = Europa = europäischer Standard = F Bördel (EN: DIN/ISO convex, bubble flare)
Japaner = Asien = asiatischer/amerikanischer Standard = E Bördel (EN: SAE double flare)


Soweit, klar. Aber warum bekommt man fast keine Werkzeuge, Nippel, Kreuzstücke usw für E-BÖRDEL. Mir ist klar wie beide Bördel aussehen. Aber warum bieten manche Hersteller Schraubanschlüsse für E und F gleichzeitig? Kann ja gar nicht sein ](*,) Opel, Hyundai, Alfa haben/hatten wohl auch E Bördel verbaut. Ziemlich verwirrend....

War jemand schon mal mit den Kunifer Leitungen beim TÜV? Die werden wohl bei Oldtimer akzeptiert, aber mit zwei zugedrückten Augen.

Bremsleitungen sind schon ein Thema für sich :shock:
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon kolben » Mo, 25 Mär 2019, 13:25

Am Long hatte ich alles aus Kunifer. Nach ca 600kilometern hatte sich eine Leitung verabschiedet. Direkt über der Verschraubung abgebrochen wohl durch Vibration.

Beim TÜV gab es keine Probleme
Benutzeravatar
kolben
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 2839
Registriert: Di, 09 Jan 2007, 12:25

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon DaBonse » Mo, 25 Mär 2019, 14:10

@kolben: Darf ich fragen wo Du die KuNiFer gekauft hast?

Ich selber habe ebenfalls KuNiFer, TÜV war ebenfalls kein Problem. Bisher ca. 2.000 km gefahren, noch ist alles in Ordnung. Meine sind vom Korrosionsschutz-Depot.


Früher gab es reine Kupferleitungen, diese sind nicht erlaubt eben wegen der Bruchgefahr. KuNiFer sollte das Problem eigentlich lösen. Hoffe beim Kolben war das nur eine Ausnahme.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 710
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Razzio » Fr, 19 Apr 2019, 20:46

Guten Abend! Bei uns gibt es einen Teilehändler in der Nähe, dem übergibt man die alten Strippen, ggf. mit Änderungswünschen, und bekommt sie neu und fertig gebördelt überreicht. Zu sehr moderaten Preisen.

Da.lohnt sich so ein Gerät nicht. Vielleicht gibt es sowas bei Euch auch?

Ich weiß, das war nicht die Frage hier aber meine Meinung dazu: Warum soll man sich ein Gerät kaufen was man dann zu 98% des Jahres im Schrank liegen hat? :-k :)

Herzlich grüßt der Razzio!
Herzliche Grüße, Razzio

Natürlich gebräunt durch Eisenoxid!
Razzio
Forumsmitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo, 21 Jan 2019, 8:43
Wohnort: Dresden
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Benziner, BJ 90, japanische Ausführung

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon veb1282 » Fr, 19 Apr 2019, 23:31

Ja, das ist so ein olles Heimwerkerding. Man macht halt gern selbst. Gibt ja immer für alles einen, der einem das macht. Soll sogar riesige Fabriken geben, wo die einem nagelneue Autos ohne Rost und so bauen.... :lol:

Das mit den Leitungen macht mir Spaß. Ich hab aber zum Beispiel einen, der mir alte Teile entlackt und entfettet. Früher hab ich selber geschliffen und gebürstet. Das machte aber kaum wirklich Spaß. Ist alles Geschmackssache.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 911
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon harm820 » Sa, 20 Apr 2019, 6:37

Mein Motto: "lieber haben als brauchen"
Wenn ich in der Nacht um 3 eine Idee hab, dann geh ich in die Werkstatt und mach das.
Meine Werkstatt quillt zwar aus allen nähten, aber was man hat kann man dann auch einsetzen. :-D
Das ist meine Einstellung und die Frau ist auch glücklich wenn man für Kleinigkeiten sofort die richtige Lösung (Werkzeug) hat.

Gruß Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 289
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Der Jones » Sa, 20 Apr 2019, 8:02

Also der Kauf war die richtige Entscheidung. Vorallem das kleine Gerät mit dem man unter dem Auto arbeiten kann (Wagenheber und Böcke).
Ich hatte keine Vorlage und die Längen waren unbekannt. Hab alle Leitungen neu gemacht. Die am Rahmen beim vitara sind echt scheisse zu legen, das kannst du vorher nicht messen. Außerdem mischmasch Bördel. Schläuche waren vse mit f Bördel, feste Teile mit sae.

Hat besten geklappt und hat tüv Segen 8)

Bild
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon kolben » Mo, 29 Apr 2019, 15:17

DaBonse hat geschrieben:@kolben: Darf ich fragen wo Du die KuNiFer gekauft hast?

Meine sind vom Korrosionsschutz-Depot.
.



Meine Leitung war auch vom K.Depot
Benutzeravatar
kolben
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 2839
Registriert: Di, 09 Jan 2007, 12:25

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon DaBonse » Mo, 29 Apr 2019, 16:07

@kolben: Das macht mich schon nachdenklich. Würde mich ärgern wenn ich das nochmal machen müsste. Hast Du die restlichen KuNiFer rausgeworfen und ersetzt oder nur die eine die defekt war. Halte uns auf dem Laufenden falls das Problem öfters auftritt.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 710
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

VorherigeNächste

Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder