Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Alles andere ....

Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Der Jones » Sa, 23 Mär 2019, 8:48

Moin Schrauber,
Ich möchte mir aus aktuellem Anlass ein neues Werkzeug anschaffen.
Es gibt verschiedenste Bördelgeräte von 20 bis unendlich viel Euro.
Atp hat das hier https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 1778427566
Ist Preislich ok und scheint sympathisch.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Monstersuzi » Sa, 23 Mär 2019, 9:54

Haben im Geschäft das hier:
https://www.ebay.de/itm/BGS-Bordelgerat ... Sw15VbaF~7
von Förch, damit kannst E- und F-Bördel machen. Habe bisher nur gute Erfahrungen bisher. Funktioniert einwandfrei :!:
Stell dir vor, du wirfst ne Tomate auf den Boden und schreist: "Los Pikatchu!"

www.monstersuzi.de
Benutzeravatar
Monstersuzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1917
Registriert: Do, 09 Aug 2007, 18:24
Wohnort: Triberg
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ413
Suzuki Jimny

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon berndhac » Sa, 23 Mär 2019, 12:32

Hallo,

ich habe das hier:
https://www.korrosionsschutz-depot.de/w ... sleitungen

Kann leider keinen billigen Stahl, sondern nur KuNiFer Leitungen und bei meinem wurde schon das Teil mit dem Gewinde auf Garantie getauscht (Gewinde gefressen). Ansonsten nicht schlecht ...

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 698
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Der Jones » Sa, 23 Mär 2019, 14:12

Ja, stimmt. verschiedene Bördel zu machen ist natürlich wichtig.
Hab jetzt kurz entschlossen diesen bestellt. Werde euch davon berichten.

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2155043282
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon veb1282 » Sa, 23 Mär 2019, 15:16

Also dazu von mir nur soviel. Die ganz billigen um die 20-30€ sind auf jeden Fall zu meiden. Wer selbst an die Bremsen geht, sollte das mit anständigem Werkzeug tun. Da gibt es sicher mehr als einen Anbieter für. Aber je billiger, um so weniger ist es am Ende meist auch wert.

Wegen der Sicherheit, will man grad an den Bremsen dann ja nicht schiefe/undichte Bördel haben. Ich habe die billigen getestet und die waren von Haus aus schief und aus so weichem Material, dass sie schnell verbogen waren und auch die Druckstücke sich abgearbeitet haben.

Übrigens sollte man sich auch genau über die Bördelformen informieren. Da kann man als Laie recht viel falsch machen und die Fehler nicht auf den ersten Blick erkennen. Auch die Überwurfschrauben haben Unterschiede, die mir damals erst auf den zweiten Blick aufgefallen sind.

Ich glaube, ich habe das hier schon mal irgendwo gesehn. Aber dieser Link ist da zum Beispiel sehr informativ:

http://www.christian-merten.de/DAF/Brem ... ikel1.html
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 908
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Samu-Rosi » Sa, 23 Mär 2019, 23:11

=D> wollte mich im Forum gerade auf die Suche machen nach genau dem Thema :lol:

@veb1282 guter Link.... welche Bördel haben unsere Autos denn? Und welches Gerät würdest du empfehlen?

Gibt es Qualitative Unterschiede bei den Leitungen usw.?

Wie Jones ja schon geschrieben hat geht's da mit allem bei ein paar Euro los, bis zu mehreren hundert Euro... :-k

Edit: Samurai hat wohl F-Bördel und Gewinde ist 10x1mm wenn ich das jetzt richtig gesehen hab.
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon muzmuzadi » So, 24 Mär 2019, 9:15

Die Japaner haben einen anderen Bördel als die Spanier. Ich kann aber aus dem Stand nicht gleich sagen welcher was hat.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13037
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Der Jones » So, 24 Mär 2019, 10:42

Der Santa hat F Bördel nach DIN. Der japse wahrscheinlich die sae Bördel. Habe gehört (ohne Gewähr) dass man das kombinieren kann. Ist Fachlich natürlich falsch und nichts was man jemandem raten würde.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon veb1282 » So, 24 Mär 2019, 11:04

Also zum Gerät: Ich habe entnervt vom Billigmüll vor einiger Zeit tiefer in die Tasche gelangt und mir sowas gekauft.

Bild

Das Ding funktioniert sehr gut. Ist ein wirklich entspanntes Arbeiten mit gutem Gefühl. Allerdings ist es für Werkstattarbeit gedacht und wird im Schraubstock eingespannt. Ich bin bisher nicht in die Verlegenheit gekommen, unterm Auto bördeln zu müssen. Ich mach eben immer alles neu und bastel mir das in Ruhe fertig. Sollte es mal mobil nötig sein gehts mit dem Teil irgendwie wohl auch. Aber ich könnte mir evtl. die Anschaffung eines kleinen Handgerätes überlegen.

Wegen den Bördeln:

Vorweg: Ich bin kein gelernter KFZ-Mensch und will nicht behaupten, mein Wissen ist der Weisheit letzter Schluss. Also wie beim Lotto alles ohne Gewähr.

Ich habe für unsere Santanas also Spanier, zuletzt Bördel F (EN: DIN/ISO convex, bubble flare) mit 4,75er Kunifer-Leitung verwendet. Das sollte Europäischer Standard sein. Das passte optisch zu den alten Anschlüssen und hält bis heute auch gut dicht.

Ich selber habe bisher nur an unsere drei Autos Hand angelegt. Wie gesagt alles Spanier. Aber wenn muzmuzadi sagt, es gibt Unterschiede bei Spanier und Japaner, dann würde ich es logisch so herleiten.

Spanier = Europa = europäischer Standard = F Bördel (EN: DIN/ISO convex, bubble flare)
Japaner = Asien = asiatischer/amerikanischer Standard = E Bördel (EN: SAE double flare)

Bei den Bezeichnungen usw. beziehe ich mich auf obigen Link.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 908
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Bremsleitungs Bördelgerät kaufen

Beitragvon Monstersuzi » So, 24 Mär 2019, 20:12

Der Jones hat geschrieben:Ja, stimmt. verschiedene Bördel zu machen ist natürlich wichtig.
Hab jetzt kurz entschlossen diesen bestellt. Werde euch davon berichten.

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2155043282


Hab damit gestern erst bei nem Kollegen Kunifer Leitungen damit gebördelt, war ganz, denke aber mal mit normalen stahlleitungen könnte es schon Probleme geben. Ich bin eigentlich auch Fan von den normalen Leitungen, lassen sich sauberer verlegen meiner Meinung.
Stell dir vor, du wirfst ne Tomate auf den Boden und schreist: "Los Pikatchu!"

www.monstersuzi.de
Benutzeravatar
Monstersuzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1917
Registriert: Do, 09 Aug 2007, 18:24
Wohnort: Triberg
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ413
Suzuki Jimny

Nächste

Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot]