Restaurierung eines Tago Camper

Alles andere ....

Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Di, 24 Apr 2018, 16:42

Hier mal was ganz anderes.
Am letzten Freitag und Samstag haben wir uns an die Aufarbeitung unseres Faltcarvan gemacht.
Ich habe ihn im letzten Jahr so rein zufälig gesehen und musste ihn kaufen.
Für sein Bj (Baujahr 82) sah er noch richtig gut aus , dennoch wollte ich ihn weiter verkaufen.

Durch ein Fernsehprojekt ( schrauben , sägen ,siegen ) sind wir plötzlich auf die idee gekommen unsere Miss Elly ( ja jetzt hat der Falti einen Namen und gehört damit zu unerer Familie ) wieder fit zu machen.
36 std hatten wir zur Verfügung, natürlich sind wir nicht mit allem fertig geworden aber für die Sendung wird es reichen.
Im folgenden Link habe ich Bilder , dort könnt ihr die Veränderung sehe.
Es sind nicht viele , man hat echt andere sorgen als Bilder zu machen.
https://photos.app.goo.gl/i7x6bKzT5XAAlp5F3
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon xt1000 » Di, 24 Apr 2018, 17:20

Ist echt gut geworden. Sind die Seitenteile (Betten) durch die Siebdruckplatte nicht zu schwer geworden? Ich hab nen Stema-8 - die sind schon original schwer.

gruß ALF
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Di, 24 Apr 2018, 17:36

Die beiden seitenteile für die Betten sind nicht aus siebdruckplatten gemacht , das eine ist ja der Deckel und auf der andere seiten ist noc immer die originale , also relativ leicht.
Ich habe nur die Sitzbänke mit 9mm Siebdruck gemacht , genauso wie ich über dem Boden eine neue 9mm Platte gelegt habe.
Gewichtsmäßig mache ich mir keine großen sorgen , sie darf knapp 400 kilo zuladen.
Das schwerste ist ja immer noch das Vorzelt und das kann ich zur Not im Auto transportieren.
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon xt1000 » Di, 01 Mai 2018, 9:53

Ist das Bett im Deckel nicht unterbaut?

Das mit der Zuladung weiß ich; ist genial. Vorzelt habe ich in einem Staufach vorne im Anhänger; die Gestänge dazu quer am Boden des Anhängers. So ist es schwerpunktgünstig und "knallt" nicht unkontrolliert durch die Gegend. Außerdem ist immer noch Platz genug für den aushängbaren Küchen"block" in der Hecktüre.

Viel Spaß damit
xt1000
Forumsmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa, 06 Aug 2016, 22:26
Wohnort: Westerwald
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Di, 01 Mai 2018, 14:35

Nein im Deckel ist es nackig , habe aber keineAhnung ob da was reingehört.
Habe nur etwas dünnes zur isolierung drunter liegen unter der Matratze.
Gestänge habe ich bisher in der mitte liegen , da muss ich aber schszen was noch so alles geht.
Ja eine Kiste muss ich mir auch mal organisieren oder selber bauen.
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Do, 10 Mai 2018, 19:50

Hier noch einige Bilder , wenn ich den nötigen Platz finde werde ich auch endlich bilder im kompletten aufgebauten Zustand machen.

https://photos.app.goo.gl/HyzoWeZY1ZcU0bGA3
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Fr, 25 Mai 2018, 22:37

Für diejenigen die sich das mal anschauen möchten,
Am 8.6 um 19 auf Kabel 1 bei schrauben sägen siegen zu sehen.

Der kleine dicke dat bin ich
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 26 Mai 2018, 17:26

Schade da bin ich nicht zu Hause. Mal sehen ob man es im Netz anschauen kann.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12702
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » So, 27 Mai 2018, 18:02

Ja aber am Ende der Woche werden Sonntag alle Folgen wiederholt.

https://photos.app.goo.gl/iFkiGaalNVvx6eYi2
Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Re: Restaurierung eines Tago Camper

Beitragvon BIG BUBU » Sa, 02 Jun 2018, 19:06

Gruß Marco
BIG BUBU
Forumsmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: Mo, 20 Apr 2015, 14:02
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder