Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Alles andere ....

Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon ChristianF » Fr, 09 Mär 2018, 10:06

Moin,

ich beschäftige mich mit dem Gedanken, einen SJ410 oder einen Samurai zu kaufen. Dazu habe ich im Moment drei verschiedene in der Auswahl:

- Restaurationsobjekt, aber machbar, SJ410, 1984, 33kW noch mit Trommelbremse vorn
- Samurai, Restaurationsobjekt, 1988, 44kW
- Samurai, fast TÜV-fertig, 1990, 51kW

Wie ist das mit den Fahrdaten? Ich fürchte, den 410er mit 4-Gang fährt man auf der Landstraße ständig mit Vollgas und der Verbrauch ist enorm? Und die Trommelbremse macht auch nicht wirklich Spaß?

Zu den anderen beiden, gibt es im Verbrauch einen großen Unterschied zwischen dem 44kW und dem 51kW?

Wäre super, wenn Ihr mal Tips zu Vor- und Nachteilen nennt :-). Ich weiß, da steht schon viel im Forum zu drin, und gerade Verbrauchswerte - aber nie so wirklich eine direkter Vergleich, gibt es da was, was ich übersehen habe?
ChristianF
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 09 Mär 2018, 9:44

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon Markes » Fr, 09 Mär 2018, 10:35

Hi,

Samurai - 51KW: Hat Leistung genug, fährt auf der Autobahn -Serie- auch 135.
Ich habe meinen Spritverbrauch mal per FuelioApp die letzten Monate aufgenommen.
Ich fahre viel Langstrecke (120kmh) mit vielen Staus (Stop and Go). Am Wochenende nur Kurzstrecke. Offroadparks und Co ist das mit drinne.
Der Verbrauch über 10 Monate und 25.000km ist:

Durchschnitt 8,47
Minimalverbrauch: 7,82L
Maimalverbrauch: 11,93L

Viel Spaß damit.

Grüße
Markes
Markes
Forumsmitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: Di, 11 Okt 2016, 17:50
Wohnort: Bad Honnef
Meine Fahrzeuge: Samurai Bj. 92

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon OZ83 » Fr, 09 Mär 2018, 11:24

Markes hat geschrieben:Durchschnitt 8,47
Minimalverbrauch: 7,82L
Maimalverbrauch: 11,93L


Da hast du aber einen guten Schnitt.
Ich habe das nur für eine 1000Km Strecke Landstraße/Autobahn 80-100Km/h mal ausgerechnet.
Mein Durchschnitt war eher dein Maximalverbrauch.

@Christian

Ich habe die SJ mit den kleineren Motor noch nicht gehabt kann da also nix sagen.
Mein Samurai hat den 69PS Motor.
Es kommt sehr stark darauf an wie du fährst (wie bei jedem Auto) aber vor allem auch wie du ihn umbaust.
Die Standartbereifung spart hier sicher eine ganze Menge im Vergleich zu den beliebten dicken Walzen. :wink:

Die drei Fahrzeuge die du zur Auswahl hast unterscheiden sich aber nicht nur im Verbrauch sondern auch in den Steuern. (wenn ich mich nicht irre).

Beste Grüße
Viel Spaß mit deinem neuen SJ!
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon ChristianF » Fr, 09 Mär 2018, 14:14

Schonmal vielen Dank für diese ersten Auskünfte!

Ja, der SJ410 33kWhat m.E. nicht EURO1 - damit müsste man eine H-Zulassung anstreben.

Aber die beiden Samurai 44kW und 51kW haben beide EURO1. Was hat sich eigentlich verändert mit dem Schritt von 44kW auf 51kW?

Hat hier jemand den 44kW(60PS) und kann Erfahrungen berichten?
ChristianF
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 09 Mär 2018, 9:44

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon muzmuzadi » Fr, 09 Mär 2018, 14:28

Der 44 kw hat KEINE EURO 1, die hat nur der Einspritzer mit 51 kw ab Bj. 90.

Der Unterschied sind pro Jahr 159 € bei der Steuer.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12757
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon ChristianF » Fr, 09 Mär 2018, 19:29

Hm, der, den ich gerade betrachte ist Baujahr 1988, 44kW, Schlüsselnummer 09, bedingt Schadstoffarm C

Der Verkäufer behauptet EURO 1 / grüne Plakette. Aber ich habe mir den Schein schicken lassen, in der Tat steht dort nichts von G-Kat.

O.K., danke für den Hinweis. Damit muss ich also ein H-Kennzeichen auch für den anstreben ...
ChristianF
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 09 Mär 2018, 9:44

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon muzmuzadi » Fr, 09 Mär 2018, 20:05

Du wärst nicht der Erste, der dem Verkäufer glaubt das E1=EURO 1 bedeutet und dann ein Problem hat. E2 wäre EURO 1.


Meine Wahl wäre immer der Einspritzer weil er in Summe die wenigsten Probleme macht.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12757
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon kurt (eljot ) » Fr, 09 Mär 2018, 21:37

Servus der 410er mit Trommelbremsen macht nicht wirklich spass.
beim samurai würde ich mich auf jedenfall für den Einspritzer entscheiden .
verbrauchswerte sind bei allen suzis annähernd gleich und nur durch den eigenen Fahrstil zu beeinflussen ich selbst hab auch schon fast alles an serienmotoren durch lag immer so um die 10 liter bei Kurzstrecken mit gelegentlichen offroadausfahrten. egal ob des jetzt ein
lj 80 mit serienmotor
oder mit 410er motor mit weber vergaser war
oder mit 413er motor
auch ein seriem410 er hatte die selben verbrauchswerte.
oder ein serienmässiger samurai Einspritzer. selbst beim alten vitara mit Dieselmotor mit 90 PS hdi lag ich so um die 9 liter

ein bekannter hatte in seinem lj auch schon ne Vielzahl an suzi Motoren von 40 PS 150 PS ( g+b kompressor.
verbrauchg war auch immer ähnlich.
der 1,9 tdi inm sj war zwar sparsamer aber lag aucxh um di 7 liter aktuell hat er nen 170 PS BMW motor eingetragen , da hab ich aber noch nicht über den verbrauch mit ihm gesprochen.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3349
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon rincewind » Mo, 12 Mär 2018, 17:13

Markes hat geschrieben:Hi,

Durchschnitt 8,47
Minimalverbrauch: 7,82L
Maimalverbrauch: 11,93L



Ja das kann ich unter Vorbehalt bestätigen siehe meine Signatur.
Warum unter Vorbehalt,
wenn der Tacho genau geht dann stimmt es, geht er jedoch vor, wie fast alle Tachos, dann fällt dein errechneter Verbrauch zu niedrig aus.

Die Vergasermotoren brauchen deutlich mehr, da sind 11 Liter eher der Schnitt!
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 486
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Verbrauchswerte der verschiedenen Motoren

Beitragvon traildriver » Do, 29 Mär 2018, 20:37

Ich denke mal da kaum noch eine Suze serienmüässig ist drehen sich die meisten Verbräuche um die 10 Liter .Natürlich könnte man mit echter Serienbereifung leicht erhöhtem Luftdruck und gut eingestelltem Motor die 8 Liter Marke knacken aber dann sollte man die Suze eher "emotionslos" um die 90 kmh bewegen da bedingt durch den großen Luftwiederstand ab dieser Marke der Verbrauch drastisch ansteigt. Ich denke mittlerweile hat jeder Suzukibesitzer gemerkt das er kein "3 Liter" auto gewählt hat ha ha. [-X Nee sparsam im verhältniss zur Größe war sie nie #-o . Das Problem Leistungsstärkere Motoren sind immer schwerer man kann zwar große Räder kompensieren aber geringer als mit dem Serienmotor wird der Verbrauch nie ,außer vielleicht bei einigen "Stammtischverbräuchen" wo man sich selbst und die Anderen um die Wette belügt. [-X :^o

Da ist einfach zu viel grobe Mechanik im Eingriff gepaart mit dem CW wert einer Plakatwand. :twisted:
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7081
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Nächste

Zurück zu Non Offroad, Fun- & Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder